Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin info@touchdown24.de

NFL - National Football League

Elf Gewinner vom Senior Bowl und East West Shrine Bowl

Steht unter Beobachtung beim Senior Bowl: Michael Penix Jr. Imago Images / USA Today / Vasha Hunt

Die NFL hat damit angefangen, in den East West Shrine Bowl zu investieren und schuf damit einen Gegenpol zum Senior Bowl. Während das All-Star-Event in Mobile, Alabama seit Jahren erstklassige Talente für den NFL Draft präsentiert, lohnt sich mittlerweile auch ein Blick zum älteren, aber kleineren Shrine Bowl. Unter den elf Gewinnern der Trainingseinheiten findet sich sogar ein ganz bekannter Name mit NFL-Wurzeln. 

Über 200 Spieler haben den nächsten wichtigen Schritt bis zur Spielerauswahl Ende April gemacht und versuchten in den Interviews, Drills und Trainings besonders positiv aufzufallen. Diesen angehenden Profis ist das gelungen.  

Michael Penix Jr. / Quarterback, Washington

Im Vergleich zum Vorjahr kann sich die Gruppe der Quarterbacks beim Senior Bowl besser sehen lassen. Hendon Hooker war 2023 der einzige spätere Tag-Zwei-Pick und präsentierte sich aufgrund einer Verletzung ohnehin nur in den Interviews. Dieses Mal haben mindestens Michael Penix, Bo Nix und vielleicht sogar Michael Pratt die Chance, in den ersten drei Runden gedraftet zu werden. 

In den Trainings stach aber eindeutig das Armtalent von Penix gegenüber der Konkurrenz heraus. Es ist zu erwarten, dass er seine über die gesamte Saison hinweg gute Form bis ins Spiel am Wochenende konservieren kann und dort erneut einen brillianten Tag erlebt. Daniel Jones und Dak Prescott haben in der Vergangenheit davon profitiert. 

banner content78 

Frank Gore Jr. / Runningback, Southern Miss

Frank Gore beendete erst vor drei Jahren seine NFL-Karriere, da schickt sich bereits sein Sohn an, in die Profi-Abteilung zu wechseln. Frank Gore Jr. präsentierte allen anwesenden Scouts während der East West Shrine Bowl Trainings, dass er zwar nicht der schnellste oder kräftigste Runningback seines Jahrgangs sein dürfte, dafür aber über ein enorm hohes Spielverständnis verfügt. 

Gore Jr. erzielte im abschließenden Spiel über 14 Yards pro Lauf und landete einen Touchdown. Außerdem tat er sich im Training als zuverlässiger Receiver hervor. Nicht nur sein Name wird ihn nun die Boards hinaufklettern lassen. Der junge Runningback von der Southern Miss dürfte auch beim Combine die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.  

Blake Watson / Runningback, Memphis

Ein neues Jahr, ein neuer vielseitiger Runningback von den Memphis Tigers. Es macht den Anschein, als könnte sich die kleine Schule aus Tennessee tatsächlich zu einer der Runningback-Schmieden des Landes mausern. Nach Kenneth Gainwell, Antonio Gibson, Darrell Henderson und Tony Pollard ist nun Blake Watson der nächste im Bunde. 

Während des East West Shrine Bowls fing er mehrere Pässe auf klassischen Runningback-Routen und wurde im Spiel letztendlich öfter eingesetzt, als Frank Gore Jr. Eine effektive Rotationsrolle dürfte Watson mit dieser Vorstellung und der Reputation von Memphis für gute Runningbacks beinahe sicher sein.  

Ricky Pearsall / Wide Receiver, Florida

Ricky Pearsall ist groß gewachsen und wer sich während der ersten Trainings beim Senior Bowl von seinen Qualitäten im Route Running überzeugen konnte, ist nun hin und weg von ihm. Es mag in seinem Jahrgang schnellere Spieler geben. Doch Cooper Kupp oder Amon-Ra St. Brown haben in der jüngeren Vergangenheit bewiesen, dass es nicht darum geht, schnell zu sein, sondern darum, sich konstant vom Gegner zu lösen. Und mit seinen scharfen Cuts und dieser hohen Explosivität wird Pearsall das auf dem nächsten Level gelingen.  

Roman Wilson / Wide Receiver, Michigan

Seine Chance hat auch Roman Wilson in dieser Woche genutzt. Bei Michigan nur mit einem kleinen Route Tree betraut, konnte er in Mobile vielen Scouts beweisen, dass weit mehr in dem zuverlässigen Receiver steckt. Er löste sich konstant von seinen Gegenspielern und zeigte an der Seitenlinie sogar athletische Einlagen bei schwierigen Catches. 

 

Wie Tank Dell im letzten Jahr könnte Wilson nach dieser Woche zu den größten Gewinnern des Senior Bowls gehören. Im Zusammenspiel mit einem passgenauen Quarterback dürfte sein Stern schon bald am Himmel der NFL strahlen.  

Tyler Guyton / Offensive Tackle, Oklahoma

Wenn Memphis eine Schmiede für gute Runningbacks ist, dann ist das Oklahoma für Offensive Linemen. Position-Coach Bill Bedenbaugh hat bei Tyler Guyton erneut hervorragende Arbeit geleistet, denn obwohl der Right Tackle nur ein Jahr starten durfte, zeigte seine Formkurve bei den Trainings zum Senior Bowl steil bergauf. 

Dank seiner hervorragenden Performance können Scouts sich nun wesentlich besser vorstellen, wie groß das Entwicklungspotenzial bei dem athletischen Tackle noch sein dürfte. Mittlerweile dürfen wir nicht mehr verwundert sein, wenn er in der ersten Runde gedraftet wird.  

Jackson Powers-Johnson / Center, Oregon

Viele Teams suchen nach einem Center, der viele Jahre in der NFL starten kann. Bis ihn eine kleine Hamstring-Verletzung an die Seitenlinie verbannte, sah Jackson Powers-Johnson mit seinen 20 Jahren nahezu in allen Reps genau wie dieser Offensive Linemen aus. 

Mit einem Gardemaß von 1,90 Metern und knapp über 150 Kilogramm bewegte sich der junge Center überraschend souverän und natürlich. Das veranlasste manchen NFL-Coach dazu, Powers-Johnson bereits an der Seitenlinie in ein Gespräch zu verwickeln.  

Darius Robinson / Defensive Line, Missouri

Neben seinen Leistungen auf dem Feld überzeugte Darius Robinson beim Senior Bowl vor allem in den Interviews. Er konnte Scouts überzeugen, wie viel Tape er zur Vorbereitung auf seine Spiele bereits schaue und wie er seine Techniken entwickle. Dabei nimmt er sich die ganz großen Spieler auf seiner Position zum Vorbild. 

Seine Ziele hat sich Robinson für den Draftprozess hoch gesteckt. Im Speckgürtel von Detroit aufgewachsen, wolle er sich in den nächsten Wochen so sehr hervortun, dass er eine Einladung zum NFL Draft in der Motor City erhalten werde, um sein Trikot auf der Bühne entgegenzunehmen. Die Aufmerksamkeit der NFL-Scouts hat er immerhin schonmal.  

Chris Braswell / Edge, Alabama

Wer einen kräftigen Edge Defender sucht, der ausdauernd bei jedem Rep Druck an der Line of Scrimmage erzeugen kann, ist bei Chris Braswell an der richtigen Adresse. In Duellen mit LaDarius Henderson und Patrick Paul konnte er seinen aggressiven Bull Rush auspacken. In einem regulären Spiel, wäre die Pocket hierbei kollabiert. 

 

Es mag besser gebaute Spieler für seine Position geben und er wird gegenüber manchem athletischen Freak in seinen Sack-Zahlen hinten anstehen müssen. Doch wer bereits einen Maxx Crosby in seinen Reihen weiß, ist mit Braswell wahrscheinlich gut bedient. Denn während der Star für die Highlights sorgt, kann Alabamas Edge Defender dafür sorgen, dass der Offensive Line auf der anderen Seite nicht langweilig wird.  

Quinyon Mitchell / Cornerback, Toledo

Auf tiefen Routen sollten es Quarterbacks in Zukunft vermeiden, die Ball Skills von Quinyon Mitchell zu testen. Das stellte der Cornerback von den Toledo Rockets auch in den Trainings beim Senior Bowl unter Beweis. Außerdem präsentierte er dort seine Fähigkeiten, in verschiedenen Coverages zu funktionieren. 

Mitchell hat nach eigenen Angaben trotz seiner hohen Anzahl an Karriere-Interceptions (6) und Pick Sixes (2) noch einmal enorm an seiner Ballsicherheit gearbeitet. Der ausgewiesene Perfektionist strebt nun die erste Runde im NFL Draft 2024 an. In der letzten Woche konnte kein Spieler so saubere und brillante Aktionen auflegen, wie er.

TOUCHDOWN24 im Abo


Du musst über einen Account (Registrierung) bei uns verfügen um Kommentare posten zu können.

Aktuelle Ausgabe

Preis: 8.90 EUR

NFL meistgeklickt

Über uns

td24 footer logo


Hintergründe - Analysen - Interviews
100% American Football


Über uns

Jobs

Mediadaten

KONTAKT

TOUCHDOWN24 Verlag - Thomas Filges

Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin

DEUTSCHLAND

+49 (0)30 / 88 62 58 62

info@touchdown24.de

Telefonisch erreichbar:

Mo.-Fr.: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr

× Progressive Web App | Add to Homescreen

Um diese Web-App auf Ihrem iPhone/iPad zu installieren, drücken Sie das Symbol. Progressive Web App | Share Button Und dann zum Startbildschirm hinzufügen.

× Web-App installieren
Mobile Phone
Offline – Keine Internetverbindung
Offline – Keine Internetverbindung