Evans im Trikot der Hokies 2016 - Foto: IMAGO / USA TODAY Network

Die Fehérvár Enthroners aus der European League of Football haben noch einmal den Quarterback gewechselt. Jerod Evans spielt statt Gabriel Cunningham für den Liga-Neuling under Center.

  • Evans denkt an die Zukunft
  • 2017 bei den Eagles und Packers in der NFL
  • Heimspielauftakt am 3. Juni gegen Berlin Thunder

“Ich freue mich darauf, mit dem Team zu trainieren und alle Jungs, den Coaching Staff und das Management kennenzulernen, um eine gute Beziehung aufzubauen. Nicht nur aktuell, sondern auch für die Zukunft“, sagte Evans zu seiner Einstellung. Der 29-Jährige blickt auf eine interessante College-Karriere zurück, stellte 2016 als Quarterback der Virginia Tech Hokies mehrere Schulrekorde auf, darunter 3546 Passing Yards und 29 Touchdown-Pässe.

Trotzdem blieb ihm eine NFL-Karriere versagt. Im Draft von 2017 wurde er nicht ausgewählt, eine Verletzung im Minicamp führte zur Vertragsauflösung bei den Philadelphia Eagles, die ihn als Undrafted Free Agent unter Vertrag genommen hatten. Während der NFL-Saison 2017 war er dann einige Wochen im Practice Squad der Green Bay Packers. Danach war er noch in der Spring League, der X-League in Japan und einigen Arena-Football-Ligen aktiv. 2023 soll er nun die Enthroners in der ELF anführen.

Im November 2022 hatten die Ungarn zunächst Gabriel Cunningham als Quarterback präsentiert. Der US-Amerikaner hatte in der zuvor abgeschlossenen Saison bereits ELF-Erfahrung bei den Leipzig Kings gesammelt. Der Vertrag mit Cunningham wurde allerdings nun wieder aufgelöst. Die Enthroners starten am 3. Juni mit einem Heimspiel gegen Berlin Thunder in ihre ELF-Premierensaison.

Über den/die Autor/in
Markus Schulz

- Anzeige -

Meinung ELF

Meist geklickt ELF