IMAGO / USA TODAY Network

Gute Nachrichten von John Metchie III. Der an Leukämie erkrankte Wide Receiver der Houston Texans befindet sich auf dem Weg der Besserung.

  • Caserio über Metchie
  • Leukämie beendete Vorbereitung 2022
  • Metchie könnte gute Rolle in Houston spielen

Nick Caserio macht Hoffnung, dass John Metchie III am Offseason-Programm der Houston Texans teilnehmen kann. “Ich würde sagen, es besteht die Möglichkeit, dass er für den Start des Offseason-Programms bereit ist“, sagte der General Manager der Texans in der Payne and Pendergast SportsRadio 610-Show und weiter: “Ich denke, es gibt noch einige Dinge, die er erledigen oder durchmachen muss. Ehrlich gesagt ist es erstaunlich, was er bis jetzt getan hat.“

Die Texans hatten ihren Zweitrundenpick im letztjährigen Draft in den Wide Receiver der Alabama Crimson Tide investiert. Das Programm bei den Texans musste Metchie nur sechs Tage nach seinem 22. Geburtstag mit einer niederschmetternden Diagnose beenden: akute Promyelozytenleukämie. Entsprechend stand der Wideout in der abgelaufenen Regular Season den Texans nicht zur Verfügung.

Caserio sprach über Metchies Zustand in höchsten Tönen. “Seine Einstellung war großartig, obwohl er sich medizinisch mit vielen Dingen befasst hat. Aber ehrlich gesagt, man würde es nicht wissen. Dieses Kind ist unglaublich“, so der 47-Jährige weiter. Für die Texans wäre ein gesunder Metchie in der kommenden Saison eine Bereicherung. Der in Taiwan geborene Kanadier hatte bei den Crimson Tide an der Seite von DeVonta Smith bewiesen, dass er ein starker zweiter Receiver sein kann.

Über den/die Autor/in
Markus Schulz

- Anzeige -

NFL meist geklickt

Meinung NFL

Error: No articles to display