IMAGO / USA TODAY Network
 
Die Cincinnati Bengals sind eines der aktuell stärksten Teams in der NFL. Den Rest der Saison und die Playoffs muss der AFC-Champion der Vorsaison allerdings ohne Right Tackler La`el Collins auskommen.
  • Sieben Monate Ausfall werden befürchtet
  • Hakeem Adeniji rückt nach
  • Dreijahresvertrag unterzeichnet
 
Der 29-Jährige zog sich beim 22:18-Auswärtssieg bei den New England Patriots eine schwere Knieverletzung zu. Kreuz- und Außenband sind gerissen, nach ersten Erkenntnissen gehen die Bengals von einer Ausfallzeit von sieben Monaten aus. Damit würde der Offensive Tackle erst zur heißen Phase der Vorbereitung auf die Saison 2023 wieder zur Verfügung stehen.
 
Collins` Rolle als Right Tackle in der Offensive Line wird voraussichtlich Hakeem Adeniji einnehmen. Der Texaner mit nigerianischen Wurzeln ist ein Sechstrundenpick aus dem Draft von 2020 und gehört zu den aktuell nur noch sieben gesunden Offensive Linemen im Roster der Bengals. In seinen ersten beiden Spielzeiten stand Adeniji insgesamt 14 Mal als Starter auf dem Feld.
 
 
Collins war in der vergangenen Saison nach dem dritten Jahr seines Fünfjahresvertrags von den Dallas Cowboys entlassen worden. In Cincinnati unterschrieb Collins einen Dreijahresvertrag über 30 Millionen US-Dollar und stand in die Saison 14 Mal als Starter auf der rechten Tackle-Position als Schutz für Quarterback Joe Burrow auf dem Feld. Seit diesem Wochenende sind die Bengals sicher für die Playoffs qualifiziert, kämpfen mit den Baltimore Ravens allerdings noch um den Sieg in der AFC North. Auch der First Seed in der Conference ist für die Bengals noch in Reichweite.
Über den/die Autor/in
Markus Schulz

- Anzeige -

NFL meist geklickt

Meinung NFL

Error: No articles to display