IMAGO / USA TODAY Network

 

Die Indianapolis Colts haben sich noch nicht auf einen Head Coach für die Saison 2023 festgelegt. Aktuell wird das Team interimsweise von Jeff Saturday gecoacht, laut US-Medien steht aber Leslie Frazier, aktuell Defensive Coordinator der Buffalo Bills, ganz oben auf der Liste möglicher Kandidaten.

  • Defensiv-Probleme gegen Vikings
  • Leslie Frazier im Fokus
  • Saturday nicht chancenlos

Der Blowout der Indianapolis Colts bei den Minnesota Vikings am vergangenen Samstag hat es den Verantwortlichen in Indy noch einmal vor Augen geführt: Irgendetwas passt so gar nicht in ihrem Team und ums Team herum. Die Mannschaft von Interims-Head-Coach Jeff Saturday verspielte bei den Vikings einen Pausenführung von 33 Punkten und verlor so in historischem Ausmaß. Eine durchschnittliche Leistung der Defense im dritten und vierten Viertel hätte wahrscheinlich ausgereicht, um den Vorsprung irgendwie über die Zeit zu bringen. Stattdessen brach die Verteidigung in sich zusammen.

Colts bereits 2018 an Frazier dran

Die Grundsätzlichen Tendenzen wird General Manager Chris Ballard aber bereits erkannt haben und so ist laut verschiedenen US-Medien Leslie Frazier als möglicher Head Coach für die Saison 2023 in den Fokus gerückt. Der aktuell 63-Jährige zeigt sich seit zwei Jahren als Defensive Coordinator der Buffalo Bills für eine der stärksten Verteidigungen der NFL verantwortlich und weist zudem bereits Head-Coach-Erfahrung auf: Von 2010 bis 2013 war Frazier zunächst interimsweise, dann fest, Head Coach der Minnesota Vikings. Mit den Vikings qualifizierte sich Frazier 2012 für die Playoffs. Frazier soll bereits 2018, als Frank Reich auf Chuck Pagano folgte, zu den Wunschkandidaten in Indianapolis gezählt haben.

Laut Colts-Vesitzer Jim Irsay gibt es allerdings eine Reihe von Kandidaten und noch keinen Favoriten. Auch Jeff Saturday soll noch nicht aus den Gedankenspielen heraus sein. Ein Wechsel zu Frazier, der von der defensiven Seite des Balles kommt, würde auch eine große Veränderung in der Ausrichtung mit sich bringen, wurden die Colts doch seit 2018 durch Frank Reich und nun Saturday von offensiv denkenden Cheftrainern betreut. Der letzte defensive Head Coach war Reich-Vorgänger Chuck Pagano, der das Team von 2012 bis 2017 trainiert hatte.

Über den/die Autor/in
Markus Schulz

- Anzeige -

NFL meist geklickt

Meinung NFL

Error: No articles to display