IMAGO / ZUMA Wire

Die University of Nevada trauert um Ryan Keeler. Der Defensive Lineman wurde nur 20 Jahre alt.

  • “Am Boden zerstört“
  • Todesursache unbekannt
  • Rebels spielen in der Mountain West Conference

“Wir sind am Boden zerstört, ein Mitglied unserer Rebel-Familie verloren zu haben“, sagte UNLV-Football-Cheftrainer Barry Odom. “Obwohl ich nur die Ehre hatte, Ryan erst seit ein paar Monaten zu kennen, fiel er unserem Trainerstab bereits als eine unglaubliche Person, Schüler und Teamkollege auf. Unser Beileid und unsere Gebete gelten Ryans Familie, während wir mit ihnen über ihren enormen Verlust trauern“, so der Head Coach weiter, der erst eine Saison das Programm der UNLV Rebels leitet.

Keeler stammte aus Chicago und spielte 2022 als Redshirt Freshman, nachdem er von Rutgers zu den Rebels gewechselt war. Er kam in sieben Spielen zum Einsatz und verbuchte dabei acht Tackles und einen Sack. Vor seiner College-Karriere spielte Keeler an der Nazareth Academy und erhielt Angebote von den Louisville Cardinals, Ole Miss Rebels, Indiana Hoosiers, Virginia Cavaliers, Arizona Wildcats, West Virginia Mountaineers, Wisconsin Badgers und Cincinnati Bearcats. Seine Todesursache wurde nicht öffentlich, nach der Bekanntgabe seines Todes gab es in den Sozialen Medien eine Vielzahl an Beileidsbekundungen.

Die Rebels sind Mitglied in der Mountain West Conference, einer Konferenz der Division I Bowl Subdivision (ehemals Division I-A) der National Collegiate Athletics Association (NCAA). Das Programm, das am 14. September 1968 begann, spielt seine Heimspiele im Allegiant Stadium der Las Vegas Raiders aus der NFL.

Über den/die Autor/in
Markus Schulz

- Anzeige -

College meist geklickt

Error: No articles to display