IMAGO / USA TODAY Network

Ein gescheitertes Experiment: Nach nur einer Saison entlassen die Washington Commanders Carson Wentz und sparen damit eine Menge Geld.

  • Wentz Wechsel sollte Wendung bringen
  • Washington geht einen anderen Weg
  • Wie geht es mit Wentz weiter?

Die Washington Commanders und Quarterback Carson Wentz gehen ab sofort getrennte Wege. Erwartungsgemäß entschieden sich die Commanders am heutigen Montag, den noch zwei Jahre laufenden Vertrag von Wentz aufzulösen, wodurch die Franchise 26,176 Millionen US-Dollar einspart. Der 30-Jährige kam in der letztjährigen Offseason von den Indianapolis Colts. Die Commanders sendeten im Gegenzug zwei Drittrundenpicks und tauschten ihren Zweitrundenpick mit Indianapolis. Nach jahrelanger Suche nach einem Quarterback erhoffte sich Washington durch den 30-jährigen Wentz ein wenig Stabilität, was jedoch nicht eintrat. Während die Offense unter Wentz in seinen ersten beiden Spielen noch 55 Punkte erzielte, waren es gerade mal 47 in den nächsten vier Spielen als Starter. Washington beendete die Saison mit einer Bilanz von 8 Siegen, 8 Niederlagen und einem Unentschieden.

In Washington entschied man sich daher bereits vor einigen Wochen, Sam Howell als Starter für die kommende Saison bekanntzugeben. Dieser ist aktuell der einzig aktive Quarterback im Roster der Commanders und war der Fünftrundenpick der Franchise im Jahr 2022. Ob Taylor Heinicke, welcher im Laufe der letzten Saison immer wieder zu Starteinsätzen kam, zurückkehren wird, ist unklar. Der 29-Jährige hat die Option, seinen Marktwert in der bevorstehenden Free Agency zu testen.

Die Fage, wie es um die Zukunft von Carson Wentz steht, lässt sich derweil nur schwer beantworten. Nach enttäuschenden Leistungen in Indianapolis und Washington dürfte die Tür für einen Job als Starter geschlossen sein. Wentz kam als zweiter Pick im NFL Draft 2016 zu den Philadelphia Eagles. Diese führte er unter anderem im Jahr 2018 in die Playoffs, wo sie schlussendlich den Super Bowl gewannen, obwohl Wentz verletzungsbedingt ausgefallen war. Nachdem die Eagles sich für Jalen Hurts als zukünftigen Starter entschieden haben, wechselte Wentz im Jahr 2021 nach Indianapolis, wo er 27 Touchdownpässe und 7 Interceptions warf. Im Laufe seiner siebenjährigen Karriere, die von Verletzungen überschattet wurde, startete der 30-Jährige in 92 Spielen und warf dabei 151 Touchdowns und 66 Interceptions. Ob er diese Statistik in der kommenden Saison ausbauen wird?

Über den/die Autor/in
Kevin Wieschhues

- Anzeige -

NFL meist geklickt

Meinung NFL

Error: No articles to display