Anmelden



- Werbung -

Die ewige Magie der Pro Football Hall of Fame

Es sind derzeit besondere Tage für die NFL, sowohl aufgrund ihrer Vergangenheit als auch wegen ihrer Zukunft. Die Pro Football Hall Of Fame hält in Canton, Ohio, die wohl größte Ehrenwoche ihrer langen Geschichte ab und rühmt die großen Leistungen früherer Helden. In diesem Tanz mit der Zeit schaffen Spieler und Liga nicht nur etwas Größeres als den Moment selbst, sie lauschen auch einer leisen Magie, deren Musik wohl nie verstummen wird!

Diese NFL Rookies sorgen im Training Camp für Furore

Die Trainings Camps aller 32 NFL Teams sind mittlerweile in vollem Gange und damit bekommen die Fans zum ersten Mal einen wirklichen Eindruck von ihren diesjährigen Rookies. Dass viele First Rounder in der ersten Riege Reps bekommen ist ziemlich klar, doch welche Youngster stechen in diesen Tagen noch heraus? Wer macht mit überragenden Trainingsleistungen auf sich aufmerksam und darf auf reihenweise Snaps hoffen, wenn die echten Spiele beginnen? Unser kleiner Rundgang durch die NFL Training Camps stellt ein paar der rockenden Rookies einmal vor.

Die Dallas Cowboys hoffen auf einen neuen, alten Ezekiel Elliott

Vor der NFL Saison 2020 gehörte Ezekiel Elliott von den Dallas Cowboys immer mit auf die Liste der Spieler, die für den Titel des besten Runningbacks der Liga in Frage kommen. Seine Statistiken, seine Leistungen, auch er selbst sprachen da eine ganz deutliche Sprache. Dann aber folgte im letzten Jahr eine absolute Horrorsaison für den Superstar. Nun stellt sich die Frage, ob das ganze nur ein Ausrutscher war oder sich die Fans in "Big D" tatsächlich ein paar Sorgen machen müssen?

Die besten Safety Duos der NFL Saison 2021

Mit zunehmendem Fokus der NFL auf das Passing Game wird auch die "last line of defense" immer wichtiger, dabei gelten Safeties eigentlich nicht als Premium Position im American Football. Getreu ihrer Jobbeschreibung müssen die Herren allerdings in der Moderne nicht nur Fehler ihrer Vorderleute ausmerzen, sie sollen auch selbst noch eine ganze Reihe Impact Plays mit dazu liefern. Wir stellen einige der besten Duos auf der Position einmal vor und schauen, welche NFL Teams damit zumindest in der Secondary auf der "sicheren" Seite sind!

Melvin Ingram zu den Steelers - Verstärkung oder Notnagel?

Melvin Ingram machte bisher in seiner NFL Karriere 113 Spiele, alle davon für die San Diego beziehungsweise Los Angeles Chargers. Jetzt steht ihm aber ein Ortswechsel bevor, der Pass Rusher unterschrieb einen Einjahresvertrag bei den Pittsburgh Steelers. Kein ganz schlechter Ort für einen Outside Linebacker, spielt man doch gegenüber von Megastar T.J. Watt und wird Teil einer berühmten Defense-Tradition. Nur kann Ingram den Steelers im Alter von 32 Jahren überhaupt noch weiterhelfen?

Neu-Titan Bud Dupree steht vor gigantischen Aufgaben

Die vergangenen zwei Saisons zählte Bud Dupree von den Pittsburgh Steelers zu den produktivsten Pass Rushern der NFL. Nun will er seinen Erfolg bei den Tennessee Titans fortsetzen, die ihn mit einem 82-Millionen-Mega-Deal in die Music City lockten, um ihren schwächelnde Defense zu beleben. Ganz einfach wird das allerdings nicht, unter anderem kämpft sich Dupree gerade von einem Kreuzbandriss zurück. Wenn er allerdings wieder bei voller Kraft ist, können die Titans so einiges erwarten von ihrem neuen Edge Defender!

Richard Sherman und der Spätherbst einer NFL-Karriere

Richard Sherman muss sich in diesen Tagen mit einer ganz neuen Situation auseinandersetzen. Für zehn lange Jahre während seiner glorreichen NFL-Karriere bereitete sich der Cornerback zu diesem Zeitpunkt des Jahres eigentlich auf eine kommende Spielzeit vor, einen erneuten Run auf den Super Bowl und die persönliche Unsterblichkeit als vermeintlich bester Passverteidiger der Liga. Jetzt aber sitzt Richard Sherman als Free Agent wartend in seiner wunderschönen Villa an der amerikanischen Westküste und fragt sich: War es das?

Achtung, Quarterbacks! Die besten Pass-Rush-Duos der NFL

Verteidigungen in der heutigen NFL haben es nun wirklich nicht leicht. Jahr für Jahr erfinden moderne Jahrhunderttalente wie Pat Mahomes die Quarterback-Position neu und ein gewisser Herr Brady läuft für Tampa Bay ja auch noch in der Liga herum. Die eher auf Spektakel ausgerichteten Regeln der Neuzeit machen es den Defenses zusätzlich schwer, Ausnahmekönner wie die beiden Super Bowl Passgeber auszubremsen. Somit fällt dem Pass Rush im Jahr 2021 eine größere Bedeutung als ohnehin schon zu und dementsprechend haben sich einige Teams mit wirklich gefährlichen Pass-Rush-Tandems aufgestellt!

Was Deutschland der NFL zu bieten hat

Vor so manchem Computerbildschirm dürfte die Nachricht für Schnappatmung gesorgt haben: Die NFL kommt nach Deutschland! So zumindest der Plan, ließ die Liga kürzlich verlauten und unterstreicht damit schon länger gehegte Pläne, ihre International Series auch in "Good Ol‘ Germany" Station machen zu lassen. Die NFL beschäftigt nur noch die Frage, wo genau ihre amerikanischen Football-Helden wohl schon 2022 auf deutschem Boden auflaufen sollen? Vielleicht können wir von TOUCHDOWN24 mit ein paar Tipps behilflich sein!

Das muntere "Wettrüsten" in der AFC

Für die Tampa Bay Buccaneers war die Aufgabe vor der Offseason als amtierender NFL-Champion relativ simpel gestrickt: Den Kader, der im letzten Jahr auf beeindruckende Weise den Super Bowl nach Florida holte, zusammenhalten. Tom Brady wird den Rest schon irgendwie richten. Für die designierten Top Favoriten der AFC war die To-Do-Liste ein wenig länger und umfasste vor allem die Frage, wie man zum Ligaprimus aus der NFC aufschließen kann. Die vorläufige Antwort: Mit allem, was die eigenen Ressourcen hergeben!
Nach Oben