Anmelden



- Werbung -

Beste Landingspots für Free Agents nach dem NFL Draft 2022

Der NFL Draft 2022 liegt langsam, aber sicher hinter uns und damit steht der Großteil der Roster, mit denen die Teams in die neue Saison starten wollen. Ganz vorbei ist die Kaderplanung aber noch nicht: Zwar haben sich die begehrtesten Free Agents schon längst neuen Franchises angeschlossen, doch es gibt nach wie vor einiges an Talent auf dem Markt. TOUCHDOWN24 wirft einen Blick auf die besten verbleibenden Free Agents und nennt deren ideale Landingspots in den Wochen bis zum Training Camp.

Wie ein Rebuild bei den Seattle Seahawks funktionieren kann

Mit dem Trade von Russell Wilson zu den Denver Broncos initiierten die Seattle Seahawks einen der spektakulärsten NFL-Wechsel der letzten Jahre. Der Mega-Deal beendet zusammen mit dem Abgang von Linebacker-Legende Bobby Wagner eine fulminante Ära im Nordwesten der USA, wo man sich über mehr als ein Jahrzehnt an das Mitspielen um Meisterschaften gewöhnt hatte. Um derartige Ansprüche schon bald wieder Wirklichkeit werden zu lassen, wehren sich Pete Carroll und die Hawks-Verantwortlichen vehement gegen das Wort "Rebuild". Dabei dürfte nichts anderes nötig sein, um in die feine Gesellschaft der NFL-Elite zurückzukehren!

Große Sprünge bei den Miami Dolphins

Die Miami Dolphins haben eine ganze Weile gewartet, bis sie in dieser NFL Offseason so richtig aktiv wurden. Dann allerdings gab es für die Meeressäuger aus South Beach kein Halten mehr, mit Terron Armstead und Tyreek Hill angelten sie sich zwei der prominentesten Offensivkräfte auf dem Markt. Neu-Coach Mike McDaniel dürfte mit ihnen so seine Freude haben. Und selbst wenn sich noch ein wenig Sand im Getriebe finden lässt, die Miami Dolphins dürften in der kommenden Saison auf jeden Fall Must-See-TV sein!

Las Vegas Raiders gehen in der NFL Offseason "All In"

Die jüngsten Verstärkungen der Las Vegas Raiders namens Davante Adams und Chandler Jones machen das allseits beliebte Wortspiel vom Zockertisch Wirklichkeit: Derek Carr und Co. wollen in der kommenden NFL-Saison ganz oben mitspielen! Sie halten damit nicht nur die Fans in der "Sin City" bei Laune sondern reagieren gleichzeitig auch auf die Moves ihrer AFC-West-Divisionskollegen. Nun bleibt eigentlich nur noch die Frage, ob es für die Traditionsfranchise denn wirklich etwas mit dem Super Bowl werden kann?

Der alljährliche Wahnsinn der NFL Free Agency

Die ersten Deals sind eingetütet, ein NFL All Timer beendet nach nur wenige Wochen seinen Ruhestand und die Sportseiten laufen ob unzähliger Gerüchte förmlich über: Der Beginn der Free Agency ist in der National Football League auch 2022 eine ganz besonders heiße Phase im Ligakalender. Dabei werfen der Spielermarkt und das Handeln eines jeden einzelnen Teams so manche Frage auf. Wir von Touchdown24 versuchen hier zumindest die ein paar zu beantworten!

Heiße Wechselkandidaten für die NFL Offseason

Der Super Bowl ist vorüber, doch längst hat sich die NFL zu einem Ganzjahreshappening entwickelt, von dem man eigentlich zu keiner Zeit im Kalender die Augen nehmen darf. Mit anstehendem NFL Combine und der am Horizont wartenden Free Agency ist es an den Teams, die Weichen für eine erfolgreiche NFL Saison 2022 zu stellen. Wir werfen einmal einen Blick auf die prominentesten Spieler, die aller Wahrscheinlichkeit in der kommenden Saison ein neues Trikot tragen werden. Und spekulieren auch direkt welches!

Melvin Ingram zu den Steelers - Verstärkung oder Notnagel?

Melvin Ingram machte bisher in seiner NFL Karriere 113 Spiele, alle davon für die San Diego beziehungsweise Los Angeles Chargers. Jetzt steht ihm aber ein Ortswechsel bevor, der Pass Rusher unterschrieb einen Einjahresvertrag bei den Pittsburgh Steelers. Kein ganz schlechter Ort für einen Outside Linebacker, spielt man doch gegenüber von Megastar T.J. Watt und wird Teil einer berühmten Defense-Tradition. Nur kann Ingram den Steelers im Alter von 32 Jahren überhaupt noch weiterhelfen?

Neu-Titan Bud Dupree steht vor gigantischen Aufgaben

Die vergangenen zwei Saisons zählte Bud Dupree von den Pittsburgh Steelers zu den produktivsten Pass Rushern der NFL. Nun will er seinen Erfolg bei den Tennessee Titans fortsetzen, die ihn mit einem 82-Millionen-Mega-Deal in die Music City lockten, um ihren schwächelnde Defense zu beleben. Ganz einfach wird das allerdings nicht, unter anderem kämpft sich Dupree gerade von einem Kreuzbandriss zurück. Wenn er allerdings wieder bei voller Kraft ist, können die Titans so einiges erwarten von ihrem neuen Edge Defender!

Richard Sherman und der Spätherbst einer NFL-Karriere

Richard Sherman muss sich in diesen Tagen mit einer ganz neuen Situation auseinandersetzen. Für zehn lange Jahre während seiner glorreichen NFL-Karriere bereitete sich der Cornerback zu diesem Zeitpunkt des Jahres eigentlich auf eine kommende Spielzeit vor, einen erneuten Run auf den Super Bowl und die persönliche Unsterblichkeit als vermeintlich bester Passverteidiger der Liga. Jetzt aber sitzt Richard Sherman als Free Agent wartend in seiner wunderschönen Villa an der amerikanischen Westküste und fragt sich: War es das?

Overtime – Die stärksten Positionsgruppen vor dem Draft

Letzte Woche habe ich mich in meiner Kolumne mit den schwächsten Positionsgruppen in der Liga beschäftigt – solche Units, bei denen im anstehenden NFL Draft noch viel passieren muss, um ligatauglich zu sein. Dabei ging es unter anderem um die Quarterback-Situation in Denver und den fehlenden Edge-Rush der Indianapolis Colts. Heute soll es um die stärksten Units gehen – und eines bereits vorweg: Sowohl die Broncos als auch die Colts sind erneut auf der Liste vertreten.
Seite 1 von 2
Nach Oben