HEFT #51

Ausgabe NOVEMBER 2021

Jetzt kaufen

Jalen Hurts und die Zukunft der Philadelphia Eagles

Am vergangenen NFL Sonntag hatte Jalen Hurts von den Philadelphia Eagles Ende der ersten Halbzeit gerade einmal 35 Yards mit 20 Pässen überbrückt. Dass die Fans seiner Mannschaft nicht schon das „For Sale“ Zeichen vor seinem Haus in den Rasen gerammt haben liegt daran, dass Hurts kurze Zeit später ein erfrischendes Comeback gegen die favorisierten Carolina Panthers aus den Federn zauberte. Womit er allerdings eine zentrale Frage des "Rebuild of Brotherly Love" noch nicht beantwortet hat: Kann er, Jalen Hurts, der Quarterback der Zukunft in Philadelphia sein?

Antonio Gibson ist eine "Waffe" für das Washington Football Team

Wenn das Washington Football Team am Donnerstag beim ersten Thursday Night Football der neuen NFL Saison die New York Giants empfängt, dann wird Runningback Antonio Gibson wohl mit dabei sein. Andere Playmaker, vor allem zwei namhafte Neuzugänge, in die man große Hoffnungen gesetzt hatte, müssen allerdings passen. Damit steht ausgerechnet Washingtons fragwürdige Offensive schon früh in der NFL Spielzeit vor gewichtigen Problemen. Mal wieder, mag so mancher Fan beklagen. Wer diese lösen könnte? Genau, Antonio Gibson!

Das schwere Comeback von Saquon Barkley

Vor gut einem Jahr riss sich Saquon Barkley das Kreuzband und noch einiges mehr in seinem rechten Knie, die New York Giants verloren damals ihren explosivsten Spieler und einen der wenigen Hoffnungsträger in einem sonst eher durchschnittlichen Kader. Mit frischen Kräften hofft "Big Blue" in der kommenden NFL Saison auf Besserung, nicht zuletzt weil auch ihr junger Superstar kurz vor seinem Comeback steht. Dieses könnte sich aber als komplizierter herausstellen, als zunächst angenommen.

Die Dallas Cowboys hoffen auf einen neuen, alten Ezekiel Elliott

Vor der NFL Saison 2020 gehörte Ezekiel Elliott von den Dallas Cowboys immer mit auf die Liste der Spieler, die für den Titel des besten Runningbacks der Liga in Frage kommen. Seine Statistiken, seine Leistungen, auch er selbst sprachen da eine ganz deutliche Sprache. Dann aber folgte im letzten Jahr eine absolute Horrorsaison für den Superstar. Nun stellt sich die Frage, ob das ganze nur ein Ausrutscher war oder sich die Fans in "Big D" tatsächlich ein paar Sorgen machen müssen?

"Fitzmagic" ist bereit für den nächsten Auftritt

Langsam wird es eng auf dem hauseigenen Helmregal. Ryan Fitzpatrick spielt in der kommenden Saison beim Washington Football Team für seine neunte NFL Franchise und könnte somit im großen Football-Lexikon durchaus mit eigenem Foto neben dem Begriff "Journeyman" verewigt sein. Wo er auch war, den Playoffs durfte der heute 38-Jährige nur von der heimischen Couch aus zuschauen. Seinem Kultcharakter tat das keinen Abbruch – im Gegenteil – und in Washington könnte es ja vielleicht auch das erste Mal etwas werden mit der NFL Postseason!

Die NFC East hofft 2021 auf Wiedergutmachung

2020 war ein düsteres Jahr für die stolzen Franchises der NFC East, in welchem dem Washington Football Team schon sieben Siege für den Sieg in der zweifelsohne schlechtesten Division der NFL genügten. In der kommenden Saison soll das wieder anders werden, denn Boys, Birds & Co möchten an vergangene erfolgreichere Zeiten anknüpfen. Dafür stellen sie bereits jetzt in der Offseason die Weichen – die Frage ist nur, ob man so einfach und schnell in die Erfolgsspur zurückfinden kann?

Dak, Dallas und der Franchise Tag

Es wird eine der spannendsten Fragen der diesjährigen NFL-Offseason sein: Wie geht es bei den Dallas Cowboys mit Quarterback Dak Prescott weiter? Höchstwahrscheinlich erst einmal mit dem Franchise Tag, jenem vertraglichen Instrument, unter dem Prescott schon im letzten Jahr für „America’s Team“ auflief. Seine schwere Verletzung in 2020, das bisherige Unvermögen beider Parteien, sich auf einen langfristigen Kontrakt zu einigen, und zahlreiche Baustellen im Cowboys-Kader machen den andauernden Marathon am Verhandlungstisch aber weiterhin zur Wundertüte.

Overtime – Woran hapert es im Wentz-Trade-Drama?

Warum wurde Carson Wentz noch immer nicht getradet? Das ist eine Frage, die sich tausende Football-Fans in Deutschland und auf der Welt in den letzten Tagen gestellt haben. Nachdem bereits Anfang Februar bekannt wurde, dass ein Wentz-Trade kurz bevor stehen würde, hat sich seitdem herzlich wenig getan. Anscheinend sind interessierte Teams wie die Chicago Bears oder Indianapolis Colts (noch) nicht bereit, den geforderten Preis der Eagles zu zahlen. Doch die Probleme gehen noch tiefer.

Washington Football Team: In Terry McLaurin We Trust

Das Washington Football Team wird dieses Jahr an Weihnachten so einiges auf seinen Wunschzettel schreiben. Schließlich hat man noch keinen neuen Namen gefunden, einen Quarterback der Zukunft gibt es auch nicht mehr und sowieso befindet sich der Kader trotz guter Position in der schwachen NFC East im Wiederaufbau. Einen Star-Receiver brauchen sich die Ex-Skins allerdings nicht mehr wünschen, den haben sie längst gefunden. Sein Name: Terry McLaurin.

Cover Them All: Week 11 in der NFL

Cover 1, Cover 2… no, just cover them all! Hier auf Touchdown24 decken wir für euch jedes NFL-Spiel vom Sonntag ab und liefern die gesamte Football-Saison über am Montagmorgen eine Zusammenfassung des aktuellen Spieltages. Damit die Woche auch richtig starten kann!
Seite 1 von 2
Nach Oben