Anmelden



- Werbung -

NFL Offseason 2022: Diese drei Teams fliegen (noch) unter dem Radar

Es ist noch nicht allzu lange her, da haben die Buchmacher in Las Vegas ihre Siegquoten für den diesjährigen Super Bowl veröffentlicht. Nicht ganz überraschend standen die Buffalo Bills an der Spitze, gefolgt von Tom Bradys Buccaneers, Titelverteidiger Los Angeles Rams sowie den Kansas City Chiefs und den Green Bay Packers. Jedes dieser Teams stand im Vorjahr mindestens in der zweiten Playoff-Woche und hat derzeit einen Elite-Quarterback in den eigenen Reihen. Unterhalb der Top-Riege gibt es jedoch einige Mannschaften, die das Potenzial haben, in das Top-Tier hineinzustoßen, wenn vieles richtig läuft, die derzeit aber noch ein wenig unter dem Radar fliegen. TOUCHDOWN24 hat einen Blick auf drei dieser Franchises geworfen.

Große Sprünge bei den Miami Dolphins

Die Miami Dolphins haben eine ganze Weile gewartet, bis sie in dieser NFL Offseason so richtig aktiv wurden. Dann allerdings gab es für die Meeressäuger aus South Beach kein Halten mehr, mit Terron Armstead und Tyreek Hill angelten sie sich zwei der prominentesten Offensivkräfte auf dem Markt. Neu-Coach Mike McDaniel dürfte mit ihnen so seine Freude haben. Und selbst wenn sich noch ein wenig Sand im Getriebe finden lässt, die Miami Dolphins dürften in der kommenden Saison auf jeden Fall Must-See-TV sein!

2022 NFL Offseason-Needs: AFC East

Nach Jahren der Patriots-Dominanz haben die Buffalo Bills die AFC East in den vergangenen beiden Jahren geholt. Das will Bill Belichick nicht auf sich sitzen lassen und bläst zum Großangriff auf Josh Allen und Co. Dahinter lauern mit den Dolphins und Jets zwei Teams mit einem jungen Franchise-Quarterback auf ihre Chance. Doch was muss passieren, damit jedes Team 2022 seine Ziele erreicht? TOUCHDOWN24 blickt auf die größten Offseason-Needs in der AFC East.

Heiße Wechselkandidaten für die NFL Offseason

Der Super Bowl ist vorüber, doch längst hat sich die NFL zu einem Ganzjahreshappening entwickelt, von dem man eigentlich zu keiner Zeit im Kalender die Augen nehmen darf. Mit anstehendem NFL Combine und der am Horizont wartenden Free Agency ist es an den Teams, die Weichen für eine erfolgreiche NFL Saison 2022 zu stellen. Wir werfen einmal einen Blick auf die prominentesten Spieler, die aller Wahrscheinlichkeit in der kommenden Saison ein neues Trikot tragen werden. Und spekulieren auch direkt welches!

Brian Flores verklagt die Liga: Es geht um eine Plattform

Mit einer fast 60 Seiten langen Anklageschrift sorgte der ehemalige Dolphins-Coach Brian Flores am Dienstag für einen Aufschrei in Ligakreisen. Der afro-amerikanische Coach, der im Januar überraschend in Miami entlassen wurde, wirft der NFL systemischen Rassismus vor, den er selbst bei den New York Giants und Denver Broncos erlebt habe. Flores Klage hat zwar kaum eine Aussicht auf Erfolg – doch dem Coach geht es mehr darum, eine Plattform für die Thematik zu schaffen. Mehr dazu im TOUCHDOWN24-Spotlight.

Plötzlich Playoff-Anwärter: Dolphins surfen auf Erfolgswelle

Es ist der verrückteste Turnaround in dieser Saison: Die Miami Dolphins, vor wenigen Wochen noch Kandidat auf einen Top-5-Pick im Draft, sind nach einer Siegesserie von sieben Spielen in Folge plötzlich mitten drin im Playoff-Rennen der AFC und haben ihr Schicksal in der eigenen Hand. Kann die Franchise auf dem Rücken einer starken Defense weiter für Furore sorgen? Alles dazu in unserem Spotlight für Week 17.

Der aktuelle Stand zwei Wochen vor den NFL Playoffs

Das Weihnachtsfest liegt hinter uns, in der NFL ist damit ein weiterer großer Schritt in Richtung Playoffs gemacht. Manche Teams mit Postseason-Hoffnungen stolperten in der letzten Woche und haben sich mehr oder weniger aus dem Rennen verabschiedet. Andere dagegen erkämpften sich mit wichtigen Siegen eine bessere Ausgangsposition für die kommenden zwei Spieltage, wieder andere spielen an eben jenen um eine bessere Position im NFL Playoff Bracket. Wer steht gut da, wer hat Arbeit vor sich, für wen wird es eng? Im Touchdown24-Playoff-Roundup erfahrt ihr es!

Sunday Night Football Wahnsinn am vierten Advent

Es sind nur noch ein paar Tage bis Weihnachten, doch in der NFL kehrt zwischen dem Playoffrennen, einigen gigantischen Überraschungen und dem jüngsten Covid-Chaos alles andere als Ruhe ein. Unsere Spieltagzusammenfassung „Cover Them All“ beschäftigt sich mit allen Spielen des NFL-Sonntags der Week 15, unter anderem auch mit der großen Show eines jungen deutschen Football-Sterns, historischen Meilensteinen in Baltimore und dem Schocker bei Sunday Night Football!

Ravens und Browns liefern sich Sunday-Night-Defensivschlacht

In der Woche Zwölf der aktuellen NFL-Saison konnten die Profis der härtesten Liga der Welt die extra Portionen Truthahn von Thanksgiving abtrainieren. Unsere Spieltagzusammenfassung „Cover Them All“ prüft, wem der Festtagsschmaus besonders gut gemundet haben muss und wem die Völlerei noch ein wenig schwer im Magen lag. Im Sunday Night Football Game zwischen den Baltimore Ravens und den Cleveland Browns ging es dabei extrem eng zu Sache, so wie man es aus Spitzenspielen aus der AFC North gewohnt ist.

Chargers und Steelers liefern NFL-Thriller zur Primetime

Schon ein paar Tage vor Thanksgiving stellte sich die NFL auf ihren ganz persönlichen Football-Feiertag ein und zwar mit einem reich gedeckten Week-Eleven-Tisch. In unserer Spieltagzusammenfassung „Cover Them All“ probieren wir uns durch die einzelnen Gänge beziehungsweise Spiele durch und verraten euch, wo es besonders gut geschmeckt und wo das nötige Salz in der Suppe gefehlt hat. Beim Sunday Night Football Game zwischen den Los Angeles Chargers und den Pittsburgh Steelers war jedenfalls eine ganze Menge Würze mit drin!
Nach Oben