Die großen Schlagzeilen in der Free Agency machen die Verpflichtungen in den ersten beiden Wochen. Dann gehen die echten Superstars vom Board - die Spieler, von denen sich Fans direkt den Namen aufs neue Trikot drucken lassen. Doch spätestens, wenn die erste Welle an Spielern vorbei ist, gibt es eine zweite und dritte, bei denen General Manager echte Steals landen können.
Die erste Woche der Free Agency liegt hinter uns und viele Franchises haben trotz des niedrigen Salary Caps eine echte Shopping-Tour hingelegt. Doch wie uns die Erfahrung zeigt, sind es oft gar nicht die großen Splash-Verpflichtungen, die am Ende des Tages den Unterschied machen. Genauso häufig sind es die kleinen Signings, die zunächst unter dem Radar fliegen, die sich am Ende als die besten Deals herausstellen. Heute werfe ich einen Blick auf die fünf am meisten unterschätzten Signings der letzten Tage.
Noch bevor die Free Agency am morgigen Mittwoch offiziell losgeht, gab es die erste dicke Überraschung: Aaron Jones bleibt für vier weitere Jahre in Green Bay! Nachdem die Packers den Runningback nicht mit dem Franchise Tag belegt hatten, gingen fast alle Liga-Beobachter davon aus, dass der 26-Jährige seinen letzten Snap in Grün und Gold gespielt hat. Die Entscheidung der Packers pro Jones reiht sich in eine Vielzahl an zweifelhaften Moves der Franchise in den letzten beiden Jahren ein – und das aus zahlreichen Gründen.
Am 17. März startet die NFL in die diesjährige Free Agency. Es ist der erste richtig wichtige Termin im Roster-Building für die Saison 2021. Welche wichtigen Verträge bei den einzelnen Teams auslaufen – TOUCHDOWN24 mit einer Auflistung der bekanntesten Namen. Heute: die NFC West.
Am 17. März startet die NFL in die diesjährige Free Agency. Es ist der erste richtig wichtige Termin im Roster-Building für die Saison 2021. Welche wichtigen Verträge bei den einzelnen Teams auslaufen – TOUCHDOWN24 mit einer Auflistung der bekanntesten Namen. Heute: die AFC West.
Am 17. März startet die NFL in die diesjährige Free Agency. Es ist der erste richtig wichtige Termin im Roster-Building für die Saison 2021. Welche wichtigen Verträge bei den einzelnen Teams auslaufen – TOUCHDOWN24 mit einer Auflistung der bekanntesten Namen. Heute: die NFC South.
Am 17. März startet die NFL in die diesjährige Free Agency. Es ist der erste richtig wichtige Termin im Roster-Building für die Saison 2021. Welche wichtigen Verträge bei den einzelnen Teams auslaufen – TOUCHDOWN24 mit einer Auflistung der bekanntesten Namen. Heute: die AFC South.
Am 17. März startet die NFL in die diesjährige Free Agency. Es ist der erste richtig wichtige Termin im Roster-Building für die Saison 2021. Welche wichtigen Verträge bei den einzelnen Teams auslaufen – TOUCHDOWN24 mit einer Auflistung der bekanntesten Namen. Heute: die AFC East.
Am 17. März startet die NFL in die diesjährige Free Agency. Es ist der erste richtig wichtige Termin im Roster-Building für die Saison 2021. Welche wichtigen Verträge bei den einzelnen Teams auslaufen – TOUCHDOWN24 mit einer Auflistung der bekanntesten Namen. Heute: die AFC East.
Kaum eine Wide-Receiver-Klasse war in der Free Agency über die letzten Jahre so gut besetzt wie die 2021. Mit Allen Robinson, Kenny Golladay und Chris Godwin könnten drei absolute Stars der Szene im nächsten September in neuen Jerseys auflaufen. Und selbst dahinter gibt es Spieler, die in anderen Jahren die klar beste Option für Receiver-suchende Teams wären. In der heutigen Kolumne werfe ich einen Blick auf die besten Wideouts und sortiere sie in drei Gruppen: Superstars, starke Optionen und günstige Lösungen.
Seite 1 von 2

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden