Der 2020er ACC Defensive Player of the Year ging erst in der zweiten Runde vom Board als die Cleveland Browns Jeremiah Owusu-Koramoah an 52. Stelle auswählten. Für NFL Draft Insider gilt er bereits jetzt als größter Steal am zweiten Tag. Nun findet sich der hybride Verteidiger sogar unter den Top Kandidaten zum Defensive Rookie of the Year vor Spielern, die in Runde Eins gedraftet wurden. Allen mit seinem Talent lässt sich das nicht erklären. Der Landing Spot hätte nicht besser sein können.
Breakouts passieren jedes Jahr in der NFL. Manchmal ist es ein junger Spieler, der nach einigen Jahren in der Liga den nächsten Entwicklungsschritt nimmt (Josh Allen), manchmal sind es Rookies wie Justin Jefferson, die die Liga im Sturm erobern. Nicht jeder Breakout ist aber gleich: Ein Runningback, der das erste Mal über 1.000 Yards läuft, kann genauso gut als Breakout gesehen werden wie ein Linebacker, der 100 Tackles schafft oder ein Edge-Rusher, der einen persönlichen Rekord in Pressures aufstellt.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden