HEFT #51

Ausgabe NOVEMBER 2021

Jetzt kaufen

"Spiel ist echter Gradmesser für beide Mannschaften"

Rams Fans haben im SoFi Stadium ihre Heimat gefunden Rams Fans haben im SoFi Stadium ihre Heimat gefunden Imago Images / Icon Sportswire / Jevone Moore
Am Sonntagabend spielen ab 22:25 Uhr die Los Angeles Rams gegen die Tampa Bay Buccaneers im Spitzenspiel des NFL-Wochenendes. Beide Teams wollen ihre bisher blütenreine weiße Weste bewahren. Das Spiel wird auf ProSiebenMaxx übertragen. Bei dieser Gelegenheit stellt TOUCHDOWN24 eine der Fangruppen genauer vor. Wir begrüßen herzlich Rune, den 1. Vorsitzenden vom Rams Germany e.V.

Die L.A. Rams zählen seit der Ankunft von Head Coach Sean McVay jedes Jahr zu den Playoffkandidaten. Einmal schaffte es das Team von der Westküste unter seiner Ägide bereits in den Super Bowl. Seitdem im Frühjahr die wichtigste Position auf dem Platz ausgetauscht wurde, sind die Erwartungen noch einmal gestiegen. Viel Druck für die Franchise, die es sicherlich gern dem Gegner aus Tampa gleichtun möchte und im Februar das zweite NFL-Team in Folge sein will, dass im eigenen Stadion die Vince Lombardi Trophy in die Höhe stemmen kann.

Rune, bevor wir auf das Spiel eingehen, erzähl uns bitte vom Rams Germany e.V. Was gibt es über die Entstehung zu berichten und welche Aktivitäten gibt es im Vereinsleben? Betreibt ihr auch einen Podcast?

Im Zuge der steigenden Anzahl an Rams Fans in Deutschland, entstand bei einer Watch-Party im Dezember 2018 die Idee, einen Rams Fanclub zu gründen, um Rams Fans einen zentralen Anlaufpunkt und eine Community zu bieten. 2020 entschieden wir im Vorstand, eine Eintragung ins Vereinsregister zu beantragen, welche pünktlich zum Tag 1 des NFL-Drafts 2021 folgte. Die Rams hatten zwar keinen Erstrundenpick, dafür nun endlich einen offiziell eingetragenen Verein in Deutschland. 

Neben unserer jährlichen Mitgliederversammlung wollen wir gemeinsame Watch-Partys, BBQs und Gruppentreffen veranstalten. An Spieltagen organisieren wir auf unserem Discord-Server regelmäßig unseren Game-Day Talk.  

In unserem Podcast Ramily Radio, informieren Simon und Marcel wöchentlich über die aktuellen Entwicklungen der Rams und geben ihre Einschätzungen ab. Zudem sind auf unserer Homepage und unseren Social-Media Profilen alle News zu den Rams und unserem Fanclub, sowie Previews, Recaps und Blogs zu finden. 

Wo siehst du die Stärken deiner Los Angeles Rams im Spiel gegen den Titelverteidiger?

Zu den Stärken gehört diese Saison klar die „neu entfachte“ Offense um Quarterback Matthew Stafford. Stafford sah in den ersten Spielen sehr gut aus und ist ein klares Upgrade gegenüber Jared Goff. Im Spiel gegen die Buccaneers kommt es auf ihn an. Er muss versuchen, die junge Secondary aus Tampa Bay zu attackieren und das starke Receiving-Corps um Cooper Kupp, Robert Woods und Co. in Szene zu setzen, damit Big Plays über die Luft generiert werden. Die Offensive Line kann Stafford bislang sehr gut beschützen, die Pressure-Rate von nur 20,3 % ist Ligabestwert.

Defensiv stechen vor allem die Defensive Line und Cornerback heraus. Die Line um Aaron Donald hat das Potential, konstant Druck auf Brady ausüben, um ihn zu Fehler zu zwingen, während Ramsey und Williams schon im Spiel in der vergangenen Saison gezeigt haben, dass sie dazu in der Lage sind, Big-Plays zu verteidigen.

Nun ist trotz 2-0 Record auch nicht alles Gold was glänzt. Hand aufs Herz, welche Schwächen gibt es bei den Rams?

Eine große Schwachstelle dieses Jahr sind die Special Teams. Seit dem Abgang von Coach Fassel richtung Dallas, kann man dort nicht an alte Leistungen anknüpfen. Das Kicking- und Puntinggame funktioniert mit Johnny Hekker und Matt Gay bislang, allerdings sieht die Unit bei Kick- und Puntreturns, sowie in Coverage nicht gut aus. Es werden des Öfteren lange Returns zugelassen, während die beiden Rookies Jake Funk und Tutu Atwell, die als Returner eingesetzt werden, noch nicht wirklich in Fahrt kamen.

In der Offensive Line fehlt es zudem an Tiefe. Sollte einer der Starter ausfallen, könnte dies ein echtes Problem werden, da die Backups bislang kaum bis gar keine Erfahrung in der NFL als Starter haben. 

Defensiv sind vor allem die Off-Ball Linebacker eine Schwachstelle. Die Rams haben in den vergangenen Jahren nur wenig Ressourcen in die Position gesteckt, daher fehlt es hier an Qualität. Gerade in Coverage sehen die LB öfter nicht gut aus und werden von gegnerischen Offenses öfter angespielt. 

Schaffen die L.A. Rams den dritten Sieg im dritten Spiel oder setzt es gegen Tom Brady und Co. den ersten Dämpfer für die Fans des Rams Germany e.V.? Wie ist dein Tipp?

Das Spiel wird ein echter Gradmesser für beide Mannschaften und kann in beide Richtungen ausgehen. Die Buccaneers gehen als letztjähriger Super Bowl Gewinner natürlich als Favorit ins Rennen, allerdings haben die Rams das Potenzial, diese zu schlagen. Beeinflusst von meiner Fanbrille, tippe ich auf einen 33:30 Sieg der Rams.

Jeden Monat wartet TOUCHDOWN24 - Das American Football Magazin mit einer neuen Ausgabe im Kiosk-Regal auf seine Leserinnen und Leser. Als Fan der Los Angeles Rams: Welche Schlagzeile möchtest Du gern in den nächsten zehn Monaten auf dem Cover lesen?

Whose House? Rams House! Die Rams gewinnen als zweite Mannschaft in Folge den Superbowl im eigenen Stadion

Vielen Dank für das Interview, Rune! TOUCHDOWN24 wünscht allen ein spannendes Spiel und weiterhin erfolgreiche Zeiten für den Rams Germany e.V.! 

Philipp Forstner

DraftNerdPhilipp Forstner, alias Draft Nerd, ist ehemaliger O-Liner und sammelte erste Erfahrungen als Autor bei "Beardown Germany". Er schreibt über den NFL Draft und College Football für TOUCHDOWN24 und beobachtet als Scout die zukünftigen und aktuellen Spieler der NFL.
Nach Oben