IMAGO / USA TODAY Network
 
Dass Derek Carr für den Rest der Saison nicht mehr Starting Quarterback der Las Vegas Raiders ist, kam einem Paukenschlag gleich. Besonders schwer getroffen scheint Davante Adams.
 
 
  • Gute Connection zu Carr
  • “Grund, warum ich hier bin“
  • Raiders kommen aus Carr-Vertrag günstig raus
 
88 gefangene Pässe für 1290 Yards und 12 Touchdowns. Die Verbindung zwischen Quarterback Derek Carr und Wide Receiver Davante Adams hat funktioniert. Das kam wenig überraschend, denn die Personalie Carr war der Hauptgrund für Star-Receiver Davante Adams in der vergangenen Offseason das Angebot der Green Bay Packers auf eine Vertragsverlängerung auszuschlagen und stattdessen bei den Raiders zu unterschreiben. Neben dem Wechsel von Tyreek Hill von den Kansas City Chiefs zu den Miami Dolphins war der Adams-Wechsel die Blockbuster-Meldung auf dem Receiver-Markt.
 
 
“Er ist einer meiner wirklich guten Freunde und der Grund, warum ich überhaupt hierher gekommen bin. Ich meine, ich wäre jetzt nicht hier, wenn er nicht hier wäre“, sagte Adams auf die Verbannung von Carr aus dem Kader der Raiders angesprochen. Carr hatte am vergangenen Wochenende die Niederlage gegen die Pittsburgh Steelers mit drei Interceptions maßgeblich mit zu verantworten und wurde am Mittwoch von Head Coach Josh McDaniels gegen Backup Jarrett Stidham ausgetauscht. Ein ungewöhnlicher Move des Trainers, sind die Raiders doch auch zwei Wochen vor dem Ende der Regular Season noch nicht komplett aus dem Playoff-Rennen ausgeschieden.
 
Wie Adams hatte auch Carr zu Saisonbeginn einen neuen Vertrag unterschrieben. Das Arbeitspapier mit einer Dauer von drei Jahren sollte die beiden Freunde aus College-Tagen zumindest über diese Zeitspanne zusammenführen. Dass die Raiders Carr aber bereits in der kommenden Offseason mit einem Dead Cap von nur 5,6 Millionen US-Dollar auch loswerden könnten, macht die Lage für Carr wie auch für Adams pikant. “Ich werde nicht hier sitzen und weiter und weiter machen, offensichtlich unterstütze ich meinen Freund“, sagte Adams weiter und deutete damit an, dass dieses Thema auch seine Zukunft in Las Vegas beeinflussen wird.
Über den/die Autor/in
Markus Schulz

- Anzeige -

NFL meist geklickt

Meinung NFL

Error: No articles to display