IMAGO / USA TODAY Network

Keine Zukunft in New England? Angeblich versucht Bill Belichick seinen Quarterback Mac Jones via Trade loszuwerden. 

  • Unruhe in New England - Trade von Mac Jones?
  • Belichick duldet keine mangelnde Loyalität
  • Was passiert nach dem Draft?

Glaubt man aktuellen Berichten, stehen die Zeichen von New England Patriots-Quarterback Mac Jones auf Abschied - und das nicht ganz freiwillig. Wie ProFootballTalk und Chris Simms von NBC Sports berichten, soll das Verhältnis zwischen Jones und Cheftrainer Bill Belichick stark belastet sein, da der Quarterback sich im Verlauf der letzten NFL-Saison externe Hilfe für sein Training gesucht hatte. Belichick zeigte sich diesbezüglich wenig verständnisvoll, da er von seinem Franchise Quarterback erwartet hat, sich innerhalb der Franchise der New England Patriots umzuschauen, nicht außerhalb. Der Head Coach der New England Patriots soll im Zuge seines Unverständnisses sogar so weit gegangen sein, den 24-jährigen Jones in dieser Offseason zum Trade bei mehreren Teams angeboten zu haben; darunter die Las Vegas Raiders, Houston Texans, Tampa Bay Buccaneers und Washington Commanders. 

Für Tom E. Curran von NBC Sports Boston kommt die Entwicklung nicht wirklich überraschend. So sei für Belichick "eine Illoyalität fast noch schlimmer als ein schlechtes Spiel". Aus diesem Grund sei auch nicht auszuschließen, dass das Tischtuch zwischen Belichick und Jones komplett zerschnitten und ein Trade unvermeidlich ist, da der 70-Jährige nicht länger mit dem Quarterback zusammenarbeiten möchte.

Obwohl es bisher nicht zu einem Trade gekommen ist, könnte das Szenario im Verlauf dieses Monats wieder realistischer werden. So ProFootballTalk berichtet weiter, dass Jones inbesondere für Teams interessant werden könnte, die im Draft keinen passenden Quarterback ergattern konnten, da er bereits zwei Jahre Profierfahrung mitbringt, jedoch noch die Vorteile des Rookievertrages mit sich bringt. Im Gegenzug würde ein Abgang des 24-Jährigen die Gerüchte um einen möglichen Trade für Lamar Jackson erneut anheizen.

Über den/die Autor/in
Kevin Wieschhues

- Anzeige -

NFL meist geklickt

Meinung NFL

Error: No articles to display