rtl.de/nfl.com

Jan Stecker, Sebastian Vollmer und co.: RTL verkündet die Kommentatoren für die kommende NFL-Saison. Dabei weiß der ein oder andere Name durchaus zu überraschen.

  • Kommentatorenteam auf Pressekonferenz bekanntgegeben
  • Komplette Liste mit dem ein oder anderen überraschenden Namen
  • RTL sichert sich Exklusivrechte für den deutschen Markt

Nach monatelanger Spekulation, wie das RTL-Kommentatorenteam der NFL-Übertragungen in den kommenden Jahren aussehen könnte, herrscht nun Gewissheit. Im Rahmen einer offiziellen Pressekonferenz, die Fans der NFL im deutschsprachigen Raum via Livestream auf sport.de verfolgen konnten (26. Mai, 11:00 Uhr), lüftete der Privatsender das Geheimnis um das On-Air-Team für die bevorstehende Saison. Neben den bereits bestätigten Namen wurden weitere Gesichter für die On-Air-Rollen bestätigt. Die komplette Liste sieht wie folgt aus:

  • Adrian Franke (Podcaster, Kommentator)
  • Alex von Kuczkowski (Podcaster, Gründer der "Footballerei")
  • Björn Werner (ehemaliger NFL-Profi, Indianapolis Colts)
  • Florian Schmidt-Sommerfeld (Kommentator)
  • Frank Buschmann (Kommentator und Moderator)
  • Jan Stecker (Moderator und Ex-GFL-Profi)
  • Jana Wosnitza (Moderatorin)
  • Markus Kuhn (ehemaliger NFL-Profi, New York Giants und New England Patriots)
  • Mitja Lafere (Moderator, Schauspieler und DJ)
  • Mona Stevens (Captain des deutschen Frauen-Flagfootballteams)
  • Nadine Nurasyid (Headcoach der Munich Cowboys)
  • Patrick Esume (ELF-Commissioner, Kommentator und Moderator)
  • Sebastian Vollmer (ehemaliger NFL-Profi, New England Patriots)

Während Namen wie Vollmer, Kuhn oder Stecker bereits klar waren, überrascht besonders der Name von Frank Buschmann, Björn Werner und Patrick Esume.

 

Nach mehr als zehn Jahren, in denen die TV-Rechte der größten Sportliga der Welt bei ProSiebenSat.1 lagen, sicherte sich die RTL-Gruppe für die nächsten fünf Spielzeiten, ab der Saison 2023/2024, die TV- und Audiorechte der NFL für den deutschsprachigen Raum. Laut Angaben des Senders sind rund 80 Liveübertragungen pro Saison geplant, die auf den frei zu empfangenden Sendern RTL und Nitro sowie auf dem kostenpflichtigen Internetangebot RTL+ zu sehen sein werden. Pro Woche soll es bis zu drei Livespiele im frei empfangbaren Fernsehen sowie ein exklusives Spiel bei RTL+ geben. Darüber hinaus wird es Audio-Formate, Watchpartys, anderweitige Veranstaltungen, Kinderprogramme bei Super RTL ("TOGGO Touchdown") und Print-Angebote geben.

Über den/die Autor/in
Kevin Wieschhues

- Anzeige -

NFL meist geklickt

Meinung NFL

Error: No articles to display