Pittsburgh Steelers Wide Receiver JuJu Smith-Schuster freut sich auf die neue Saison Pittsburgh Steelers Wide Receiver JuJu Smith-Schuster freut sich auf die neue Saison Imago Images / Icon SMI / Mark Alberti

NFL Spielplan 2021/2022: Das sind die Highlights 

geschrieben/veröffentlicht von/durch  13.05.2021
Endlich ist der neue NFL Spielplan 2021/2022 da! TOUCHDOWN24 präsentiert die interessantesten Paarungen, die ihr euch ganz dick im Kalender anstreichen solltet. Die Saison 2021/2022 wird besonders. Erstmals seit der Spielzeit 1978 wird es eine längere Regular Season geben. So wurde zur kommenden Saison eine Woche 18 und somit ein 17. Spiel für jedes Team hinzugefügt, dafür fällt ein Spiel in der Preseason weg. In diesen zusätzlichen Matchups spielen die Teams gegen ein Team aus der jeweils anderen Conference, das in der vergangenen Saison die Division mit dem gleichen Platz abgeschlossen hat und nicht im bisherigen Schedule ist. So ergeben sich einige heiße Matchups im NFL Spielplan 2021/2022. Die besten Duelle der kommenden Saison, inklusive spannender Week 17 Matchups nun hier.

NFL Spielplan 2021/2022 Woche 4: New England Patriots vs Tampa Bay Buccaneers

Das Wiedersehen, auf das alle gewartet haben. The greatest (patriot) of all time kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück und hat den besten Tight End, den die Franchise jemals hatte mit im Gepäck. Tom Brady hat die Trennung wunderbar verkraftet. Er hat immerhin direkt im ersten Jahr mit den Tampa Bay Buccaneers Titel Nummer Sieben gewonnen. Etwas, das die Patriots durchaus nicht von sich behaupten können. Gebeutelt durch Corona bedingte Opt-Outs, ein dezimiertes Team und dazu einige Spieler, die weit hinter den Erwartungen blieben, kommen sie aus einer grauenhaften Saison. Zu gut für einen hohen Pick, zu schlecht für einen Platz in den Playoffs, haben sie dieses Jahr einiges zu beweisen. Sie müssen zeigen, dass es richtig war an Cam Newton festzuhalten, dass sie mit der teuersten Free Agency aller Zeiten die richtigen Spieler ins Team aufgenommen haben und diese sich in das Team einfügen können. Brady hingegen, konnte sich während der Free Agency entspannt zurücklegen. Sein Title-Corps konnte in der Free Agency zurückgeholt werden, seine wichtigsten offensiven Waffen sind weiterhin an Board. Auf den ersten Blick ein ungleiches Duell, wenn man die vergangene Saison Revue passieren lässt. Unter Einbeziehung der Free Agency der Patriots und der wieder genesenen Defensive, jedoch mit viel Spannung zu erwarten. Für Patriots Fans wird dieses Spiel nicht einfach werden. Dennoch kann man sich darauf freuen, Tom Brady und Rob Gronkowski wieder im Gillette Stadium spielen zu sehen.

6,50 € inkl. MwSt. TD24 Heft 47 - JUL 2021 Noch 119 vorhanden Zum Produkt

NFL Spielplan 2021/2022 Woche 5: Miami Dolphins at Tampa Bay Buccaneers

Es gibt verschiedene Arten der Rivalitäten in der NFL. Mit die spannendsten sind die, die sich innerhalb der Grenzen eines Bundesstaates abspielen. Bengals vs Browns das große Duell von Ohio, das New York-Duell Giants vs Jets vs Bills oder eben das Match der Dolphins gegen die Buccaneers. Heiß, nicht nur aufgrund der Temperaturen in Florida. Die Dolphins haben etwas zu beweisen. Letzte Saison sind sie knapp an den Playoffs gescheitert, diese Saison wollen sie rein, bestenfalls dort hin wo die Buccaneers vergangene Saison waren. In den Super Bowl. Dabei helfen soll die fünft beste Defensive der letzten Saison und natürlich die von Tua Tagovailoa angeführte Offensive. Dazu kommt, dass sie dieses Jahr im Draft erneut hoch picken durften und so die Möglichkeit hatten, ihrem Team weitere starke Spieler hinzuzufügen. Tua konnte sich vergangene Saison noch nicht durchsetzen und hatte immer noch den Schatten von Ryan Fitzpatrick über sich schweben, der sieben Spiele starten durfte. Fitzpatrick wurde in der Offseason nach Washington verschifft und die Dolphins haben sich Jacoby Brissett als Backup geholt. Definitiv die bessere Ausgangslage für Tagovailoa. Wieso also er nicht gerade gegen den amtierenden Champion und eines der besten Defensivteams der vergangenen Saison beweisen, was er kann?

NFL Spielplan 2021/2022 Woche 6: Seattle Seahawks at Pittsburgh Steelers

Russell Wilson gegen Ben Roethlisberger. Zwei große Quarterbacks treffen in diesem Matchup aufeinander. Soweit so fein, doch die Geschichte dieser beiden Quarterbacks ist besonders. Roethlisbergers erster Sieg im Super Bowl zum Beispiel, kam gegen die Seahawks. Damals allerdings noch mit Matt Hasselbeck als Quarterback. Roethlisberger kommt gerade mit seinen Steelers aus einer starken Saison. Ok, einer starken Regular Season. Nach einem sauberen 12-0 Start konnten sie die Power nicht in die Playoffs übertragen und scheiterten in der Wild Card-Round an den Cleveland Browns deutlich. Vor allem die erste Hälfte der Saison war von Roethlisberger geprägt. Wilson auf der anderen Seite bestach ebenfalls vor allem am Anfang der Saison. Zum ersten Mal in der Geschichte seiner Franchise führte er die Seahawks zu einem 5-0 und mauserte sich zum frühen Tipp für die Auszeichnung zum MVP. Dann folgte ein eher glanzloses 7-5 bis zum Ende der Regular Season und genau wie bei den Steelers das Aus in der Wild Card Round der Playoffs. Beide Quarterbacks haben etwas zu beweisen.

NFL Spielplan 2021/2022 Woche 6: Dallas Cowboys at New England Patriots

Insgesamt elf Siege im Super Bowl haben diese beiden Teams im Trophäenschrank stehen. Sechs bei den Patriots, fünf bei den Cowboys. Nun haben beide Teams in der kommenden Saison vor wieder anzugreifen. Die Patriots nach ihrer verkorksten Saison im Vorjahr ohnehin, doch auch die Cowboys haben einiges an Wiedergutmachung zu leisten. Vergangene Saison waren sie immerhin Teil der unrühmlich als NFC Least in die Geschichtsbücher eingegangenen Division. Was man zu ihrer Verteidigung sagen muss ist, dass sie extrem viele Verletzungen zu beklagen hatten. Nicht nur Dak Prescott, ihre erste Option auf der Position des Quarterbacks verletzte sich früh. Auch der zweite Quarterback, Andy Dalton spielte die Saison nicht zu Ende. Nun ist Dak Prescott zurück und hat gleichzeitig einen neuen dicken Vertrag in der Tasche. Mit den Patriots wartet auf ihn eine wirklich herausfordernde Defensive, die wieder erstarkt und mit neuen Spielern auf die Gegner lauert. Die Defensive der Jungs aus New England war vorletzte Saison die beste der NFL und verzauberte nicht nur diejenigen, die sie in ihrem Fantasy Football Team hatten. Sogar letztes Jahr, konnte man sie gut zu den Top-Fünf der Liga zählen. Ein echtes Bollwerk und eine definitive Herausforderung für Prescott bei der er beweisen kann, dass er sein Geld wert ist.

NFL Spielplan 2021/2022 Woche 9: Green Bay Packers at Kansas City Chiefs

Der beste Quarterback der jungen Generation gegen einen der besten Quarterbacks der älteren. Es ist das erste Mal, dass Patrick Mahomes und Aaron Rodgers in der Regular Season aufeinandertreffen. Beim Spiel der Teams 2019 war Mahomes aufgrund von Knieproblemen nicht dabei und wurde von Matt Moore vertreten. Das Spiel der Packers gegen die Chiefs ist quasi ein in die reguläre Saison geschobener Super Bowl, denn genauso könnte ein Matchup im Endspiel aussehen. Offensiv wird dieses Spiel mit Sicherheit ein Spektakel, denn diese beiden Teams stellten in der vergangenen Saison die besten Offensiven der Liga. Die Chiefs auf Platz Eins, die Packers auf Platz Zwei. Green Bay erreichte im Schnitt 31,8 Punkte pro Spiel, Kansas City lag mit 29,6 Punkten knapp dahinter. Defensiv sind beide Teams hingegen im Mittelfeld anzusetzen. Ein spannendes Spiel, das vor allem die Fans von offensivem Football lieben werden, ist zu erwarten. Zumal beide Teams offensiv in der Free Agency stabil geblieben sind. Während die Chiefs zwar ihre Tackle Mitchell Schwartz und Eric Fisher verloren haben, konnten sie in Joe Thuney einen der besten Guards der NFL hinzugewinnen. Die Packers konnten ihren wichtigsten Playmaker mit Runningback Aaron Jones und ihre zweite Receiver-Option, Allen Lazard halten. Jetzt muss nur Aaron Rodgers einlenken, damit der Showdown in Woche Neun starten kann. 

NFL Spielplan 2021/2022 Woche 17: Los Angeles Rams at Baltimore Ravens

Beim Spiel der Chiefs gegen die Packers haben wir ein Schmankerl für alle Fans des offensiv geprägten Footballs vorgestellt. Nun, das Matchup der Rams gegen die Ravens, eines für Fans starken defensiven Footballs. Denn Los Angeles und Baltimore stellten die beiden besten Defensivteams der abgelaufenen Saison. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften im November 2019 ging ziemlich deutlich aus. Damals gewannen die Ravens 45:6. Doch seitdem hat sich einiges geändert. Allein in dieser Free Agency haben sich die Rams offensiv nochmal ordentlich verstärkt. Auf Quarterback haben sie sich Matthew Stafford von den Lions geholt. Defensiv sticht bei den Rams natürlich vor allem Aaron Donald heraus. Der bullige All-Pro und Pro Bowler wurde in der vergangenen Saison zum Defensive Player of the Year ernannt und konnte die zweit meisten Sacks der NFL verzeichnen. Bei den Ravens dominiert vor allem die Secondary, angeführt von den Cornerbacks Marcus Peters und Marlon Humphreys. So spät im Jahr dürfte das Duell enen vorbestimmenden Charakter für die Postseason liefern.

Patrick Rebien

Patrick Rebien hat Journalismus in Magdeburg studiert und macht derzeit seinen Master in Mainz. Zum American Football ist er durch den Super Bowl XLVI gekommen. Während dort der Strom für 36 Minuten weg war, stand er nach dem Spiel komplett unter Strom und absolvierte kurz darauf sein erstes Probetraining bei einem lokalen Footballverein.
Seit 2016 ist er als Podcaster zur NFL aktiv, seit 2020 schreibt er für TOUCHDOWN24.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden