HEFT #53

Ausgabe JANUAR 2022

Jetzt kaufen
- Werbung -

NFL Wildcard-Preview, Part 1: Vorschau, Prognosen und Tipps

Josh Allen und die Bills treffen am Wildcard-Wochenende auf die New England Patriots. Josh Allen und die Bills treffen am Wildcard-Wochenende auf die New England Patriots. IMAGO / Icon SMI
Lange haben wir gewartet, jetzt endlich ist es so weit - Playoffs, Baby! Schluss mit den ewigen Rechnereien und Szenarien, es heißt: Alles oder nichts. Sekt oder Selters. Hopp oder top. Den Anfang machen am Samstag die Raiders und Bengals, gefolgt vom AFC-East-Clash zwischen den Bills und Patriots. Am frühen Sonntagabend steigt dann auch Tom Brady in die Postseason ein. Wir bei TOUCHDOWN24 wagen einen Blick voraus.

 

Las Vegas Raiders @ Cincinnati Bengals


Wann: Samstag, 15.01.2022, 22:30 Uhr

Wo: Paul Brown Stadium, Cincinnati

TV: NBC / NFL Gamepass (Originalkommentar), ProSieben (deutschsprachig)

 

Die Las Vegas Raiders sind mit einem der kuriosesten Spiele in der jüngeren NFL-Geschichte in die Playoffs eingezogen, in dem sie nun mit den Cincinnati Bengals auf eines der heißesten Teams der Liga treffen. Joe Burrow und Co. haben in den vergangenen Wochen ihren offensiven Groove gefunden und gelten auch gegen die Raiders als klarer Favorit. Dennoch: Derek Carr und Konsorten standen bereits die letzten Wochen öfter mit dem Rücken zur Wand und sollten keinesfalls unterschätzt werden.

So gewinnen die Raiders


Die positive Nachricht vorweg: Bei den Raiders kehrte Tight End Darren Waller letzte Woche endlich zurück und wird ein wenig die Last von den Schultern von Hunter Renfrow nehmen, der heuer seine erste 1.000-Yard-Saison auf den Rasen zauberte. Las Vegas benötigt einen direkten Impact von Waller, der beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams in Woche 11 sieben Bälle für 116 Yards fing – Saisonbestwert.

Und das ist auch der Schlüssel zum Sieg für die Raiders: Wenn Carr den Ball gegen eine durchaus schlagbare Bengals-Defense bewegen kann, ist für Las Vegas alles drin. Defensiv wird es vor allem auf den Druck ankommen, den die im Saisonverlauf beeindruckende Defensive Line rund um Superstar Maxx Crosby auf Joe Burrow ausüben kann. Nur wenn die Raiders Burrow früh und oft unter Druck setzen, besteht eine realistische Gewinnchance.

So gewinnen die Bengals


Die Bengals auf der anderen Seite müssen genau das verhindern und ihre Passing-Offense ins Spiel bringen, die in den letzten beiden Spielen mit Burrow unaufhaltsam war. Bei den beiden Siegen über die Ravens und Chiefs warf Burrow für 971 Yards und acht (!) Touchdowns. Mit Ja'Marr Chase und Tee Higgins hat Burrow zwei exzellente Anspielstationen – die Cornerbacks der Raiders sind nicht schlecht, aber können sie es mit beiden Stars gleichzeitig aufnehmen?

Defensiv sind die Stärken der Bengals klar: Sie haben die fünftbeste Rush-Defense der Liga, die Secondary ist aber anfällig und rangiert nur auf Platz 26. Das ist ein Problem gegen Renfrow und Waller, die beide Spiele an sich reißen können. Die Frage: Kann die D-Line um Trey Hendrickson genug Druck machen, um Carr zu schnellen Würfen zu zwingen? Denn wenn nicht, deutet alles auf ein großes Spiel von Renfrow hin.

Matchup to Watch: Joe Mixon vs. Raiders-Line


Die Wetterprognose sagt für den Samstag in Ohio heftigen Schneefall an, was die Bengals und ihr Passspiel mehr beeinträchtigen könnte. Gott sei Dank haben die Mannen von Zac Taylor in Joe Mixon noch eine weitere Waffe aus dem Backfield. Und Mixon spielt gerne gegen die Raiders. Seine drei bisherigen Karrierespiele gegen Carr und Co.:

 

2018: 130 Scrimmage-Yards + 2 TD

2019: 103 Scrimmage-Yards + 1 TD

2021: 123 Scrimmage-Yards + 2 TD


Die Raiders haben eine solide Secondary, aber Schwächen in der Laufverteidigung. Es würde mich nicht wundern, wenn die Bengals am Samstag früh und oft versuchen, Mixon ins Spiel zu bringen.

 

TD24-Prognose: Bengals 27, Raiders 20

New England Patriots @ Buffalo Bills


Wann: Sonntag, 16.01.2022, 02:15 Uhr

Wo: Highmark Stadium, Buffalo

TV: CBS / NFL Gamepass (Originalkommentar), ProSieben (deutschsprachig)


Zum dritten Mal in dieser Saison treffen in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Patriots auf die Bills. In der Regular Season konnten beide Mannschaften jeweils ein Spiel für sich entscheiden, im dritten Aufeinandertreffen geht es jetzt jedoch um alles. Nur eines der beiden NFC-East-Schwergewichte kann weiterkommen und seinen Traum vom Super Bowl am Leben halten.

So gewinnen die Patriots


Der Matchplan für die Patriots ist klar: Den Gegner am Boden dominieren. Beim Erfolg über Buffalo in der Regular Season in Woche 13 liefen die Mannen von Bill Belichick mit 222 Yards einfach über die Bills hinweg – zugegeben profitierte New England auch von heftigen Windböen, doch die Prognose für Samstagabend verspricht erneut Winter-Football vom feinsten. Damien Harris und Rookie Rhamondre Stevenson wird eine wichtige Rolle zuteilwerden.

Defensiv muss der Fokus voll auf Quarterback Josh Allen liegen, der über die vergangenen Wochen aufgedreht hat, was auch die Patriots in Week 16 (314 Yards und drei Touchdowns) spürten. New England darf es dem 25-Jährigen nicht erlauben, seinen Rhythmus zu finden, das weiß auch Belichick. Nur wenn der defensive Guru Allen das eine oder andere Stöckchen zwischen die Beine werfen kann, kann New England dieses Spiel gewinnen.

So gewinnen die Bills


Die große Frage ist: Welchen Josh Allen werden wir am Samstag sehen? Allen hat eine im Vergleich zum Vorjahr wankelhafte Saison hingelegt, sich über die letzten Wochen aber merklich stabilisiert und wieder mehr auf seine Beine vertraut. Die Bills brauchen ihren Star-Quarterback in absoluter Topform, wenn sie einen tiefen Playoff-Run starten wollen.

Defensiv müssen die Bills alles daran setzen, nicht erneut in Grund und Boden gelaufen zu werden und so das Spiel in die Hände von Mac Jones zu legen. Der Rookie sah in den vergangenen Wochen immer mehr wie ein Rookie aus – so auch im Aufeinandertreffen der beiden Teams in Woche 16, als ihn die Bills zu zwei Turnovern zwangen.

Matchup to Watch: J.C. Jackson (NE) vs. Stefon Diggs (BUF)


Die Bills haben eine Fülle an offensiven Waffen, die die Tiefe der Patriots-Secondary auf die Probe stellen werden. Das wichtigste Matchup ist aber das von Top-Corner Jackson gegen Diggs, der nach wie vor Allens Go-to-Guy ist. Jackson ist nicht nur einer der besten Lockdown-Corner der Liga, sondern hat auch ein Näschen für Turnover. Wenn Jackson Diggs aus dem Spiel nehmen und vielleicht sogar einen Pass abfangen kann, könnte das ein echter Gamechanger sein.

 

TD24-Prognose: Bills 24, Patriots 20

Philadelphia Eagles @ Tampa Bay Buccaneers


Wann: Sonntag, 16.01.2022, 19:00 Uhr

Wo: Raymond James Stadium, Tampa

TV: FOX / NFL Gamepass (Originalkommentar), ProSieben (deutschsprachig)

 

Das zweite Jahr in Folge beginnen Tom Brady und Co. ihren Playoff-Run gegen ein Team aus der NFC East mit einer dominanten, defensiven Front. Nachdem Tampa Bay im Vorjahr in Washington zu Gast war, geht es jetzt daheim gegen die Eagles um Javon Hargrave und Fletcher Cox. Die Buccaneers sind klarer Favorit, doch das Vorjahr sollte ihnen gezeigt haben, dass in den Playoffs kein Gegner unterschätzt werden darf.

So gewinnen die Eagles


Die Eagles müssen Tom Brady früh und oft unter Druck setzen und sie haben die Waffen dazu. Hargrave und Cox sind zwei lebendige Abrissbirnen in der D-Line der Adler, die von Derek Barnett und Josh Sweat komplementiert werden. Philly hat laut NFL Next Gen Stats eine Pressure-Quote von 31,2 Prozent – Rang 3 in der NFL. Sie sind zudem das einzige Team, das vier Spieler mit mindestens 40 QB-Pressures hat. Der Druck wird im besten Fall von allen Seiten auf Brady zukommen.

Offensiv werden die Eagles versuchen, was sie am besten können: Den Ball laufen. Die dynamische Rush-Offense rund um Quarterback Jalen Hurts hat auf dem Papier das Potenzial, mit langen Drives die Uhr zu kontrollieren und Brady an der Seitenlinie zu halten. In einem Shootout werden die Eagles mit Tampa Bay nicht mithalten können.

So gewinnen die Buccaneers


Ohne den verletzten Chris Godwin und den entlassenen Antonio Brown brauchen die Bucs dringend eine weitere verlässliche Waffe neben Mike Evans. Hier sprang in den letzten beiden Saisonspielen Tight End Rob Gronkowski in die Bresche und holte jeweils über 100 Receiving-Yards. Gronk muss dieses Level halten, wenn die Bucs erneut einen Super-Bowl-Run starten wollen – der beginnt am Sonntag gegen die Eagles.

Die Mitte des Feldes ist der Schwachpunkt der Eagles-Defense, die Linebacker Genard Avery, T.J. Edwards und Alex Singletary haben nicht die Qualität der D-Line. Die Buccaneers müssen versuchen, Mismatches gegen die Linebacker zu kreieren. Hier kommt neben Gronkowski auch einem weiteren Spieler eine wichtige Rolle zu ...

Matchup to Watch: Leonard Fournette vs. Eagles-Linebacker


… und das ist Leonard Fournette, der rechtzeitig für die Playoffs von der Injured-Reserve-Liste zurückkehren sollte. „Playoff-Lenny“ gibt den Bucs eine weitere Matchup-Waffe, um die Mitte des Feldes mit kurzen Pässen zu attackieren. So kann Tampa auch den Druck von Brady nehmen, indem er den Ball schnell los wird.

 

TD24-Prognose: Bucs 30, Eagles 20

Daniel Wolf

Daniel Wolf hat Sportjournalismus an der Hochschule Ansbach studiert und dort seine Leidenschaft für das „richtige“ Football entdeckt. Ist seit Andrew Lucks Mega-Playoff-Comeback gegen die Kansas City Chiefs lautstarker Supporter der Indianapolis Colts. Schreibt seit 2018 für TOUCHDOWN24, hauptsächlich im Bereich NFL. Stolzer Vize-Meister der TOUCHDOWN24-Fantasy-Liga.
Nach Oben