Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin info@touchdown24.de

NFL - National Football League

Kenneth Walker ist ein Priority-Add auf dem Fantasy Football Waiver Wire für NFL Week 6.
Kenneth Walker ist ein Priority-Add auf dem Fantasy Football Waiver Wire für NFL Week 6. / IMAGO / USA TODAY Network

Der Verletzungsteufel treibt weiterhin sein Unwesen in der NFL. Nachdem es in der Vorwoche bereits Javonte Williams erwischt hat, gesellt sich nun Seahawks-Starter Rashaad Penny ins Lazarett zum Broncos-Star. Das macht den Weg frei für einen der am meisten gehypten Rookies der Offseason – Kenneth Walker III. Was an diesem Wochenende aus Fantasy-Sicht sonst noch relevantes passiert ist, erfahrt ihr im NFL Fantasy Football Waiver Wire für Week 6.

Romeo Doubs entwickelt eine gute Chemie mit Aaron Rodgers. Credits: IMAGO / ZUMA Wire
Romeo Doubs entwickelt eine gute Chemie mit Aaron Rodgers. Credits: IMAGO / ZUMA Wire

Es war eine verflixte Woche für viele Fantasy-Manager, die am Wochenende ihre Superstars mit Verletzungen vom Feld humpeln sahen – wenn sie dazu überhaupt noch in der Lage waren. Unter den prominentesten Opfern sind Javonte Williams (Kreuzbandriss), Cordarelle Patterson (Knieverletzung) und Jonathan Taylor (Knöchelstauchung). Wie ihr mit diesen Verlusten aus Roster-Sicht umgeht und welche Spieler als Ersatz bereit stehen, zeigt euch TOUCHDOWN24 im NFL Waiver Wire für Week 5.

Rashod Bateman könnte gegen die Bills ein Monster-Spiel bevorstehen.
IMAGO / USA TODAY Network

Jede Woche kann sich im Fantasy-Land wie ein „Must-Win“ anfühlen, aber für manche von uns ist diese Woche womöglich wichtiger als für andere. Denn eine Saison 1-3 oder gar 0-4 zu starten, ist doch ein arger Motivationsdämpfer. Daher gilt es für alle Fehlstarter, an allen potenziellen Strängen zu ziehen, um Week 4 mit einem Sieg zu verlassen. Wir bei TOUCHDOWN24 helfen euch dabei - mit unseren Fantasy Starts und Sits für NFL Week 4.

Khalil Herbert (r.) könnte in den nächsten Wochen eine größere Rolle winken.
IMAGO / USA TODAY Network

Es macht nie Spaß, wenn sich Fantasy-Stars verletzen. Das gilt insbesondere für Runningbacks – zumindest, wenn ihr die Owner des betreffenden Backs seid. Für alle anderen ist die Verletzung eines Starspielers eine riesige Möglichkeit, den eigenen Kader zu verbessern. Daher plädiere ich ja so stark darauf, Handcuff-RBs im Draft und auf dem Waiver Wire zu priorisieren. Diese Woche ergeben sich für Fantasy-Manager gleich zwei dicke Möglichkeiten. Welche das sind, erfahrt ihr im TOUCHDOWN24 Waiver Wire für NFL Week 4.

Drake London kratzt am Must-Start-Status für die restliche Spielzeit.
IMAGO / USA TODAY Network

Die ersten zwei Wochen der Fantasy-Saison liegen im Rückspiegel und noch ist es zu früh, um klare Schlüsse für die Saison zu ziehen. Das gilt sowohl für die Spieler, als auch für euer Roster. Egal, ob ihr brandheiß oder eiskalt in die Saison gestartet seid, ihr müsst am Ball bleiben. Es gibt so wenige Wochen in der NFL-Saison, dass jeder Spieltag enorm wichtig ist. TOUCHDOWN24 hilft euch dabei mit den Fantasy Starts und Sits für NFL Week 3.

Aktuelle Ausgabe

Preis: 7.90 EUR

NFL meistgeklickt

Über uns

td24 footer logo


Hintergründe - Analysen - Interviews
100% American Football


KONTAKT

TOUCHDOWN24 Verlag - Thomas Filges

Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin

DEUTSCHLAND

+49 (0)30 / 88 62 58 62

info@touchdown24.de

Telefonisch erreichbar:

Mo.-Fr.: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr

NEWSLETTER