Verabschiedet sich Tom Brady? Credit: Imago Images / Rich von Biberstein / Icon Sportswire

Einige möchten es vielleicht schon nicht mehr hören. Aber wenn der größte Quarterback aller Zeiten das letzte Playoffspiel seiner Karriere spielen könnte, ist das einfach eine Schlagzeile wert. Tom Brady fordert die Dallas Cowboys zum Tanz auf. Im Rampenlicht des Raymond James Stadiums ist es vielleicht “The Last Dance”. Denn nach dieser Saison läuft sein Vertrag aus. 

Eine größere Bühne kann dieses Spiel nicht bekommen. Der G.O.A.T. gegen “America’s Team”. Die Dallas Cowboys gehören dieses Jahr zu den besten Teams der NFL. Mit zwölf Siegen in der Regular Season landeten sie trotzdem nur auf Platz Zwei ihrer Division, weshalb sie nun auswärts in Tampa, Florida ran müssen. 

 

Tampa Bay Buccaneers vs. Dallas Cowboys

Die Buccaneers schafften hingegen nicht einmal einen positiven Record und zogen in einer schwachen NFC South trotzdem als Divisional Champion in die Endrunde ein. Zum Lohn erhält Tampa ein Heimspiel gegen Dallas. 

Über die Fairness lässt sich hier sicher streiten, doch ist der 8-9 Record vor allem ein Indikator für das derzeitige Leistungsvermögen der Tampa Bay Buccaneers und Tom Brady gegenüber den Vorjahren.In 22 Saisons als fester Starter seiner Teams hatte der zukünftige Hall-of-Famer nie einen negativen Record. Nur ein einziges Mal holte Brady lediglich neun Siege, womit er knapp an einer “Losing Season” vorbeischrammen konnte und das liegt mittlerweile über 20 Jahre zurück. 

Berechtigterweise stellen Kritiker deshalb die Frage, inwiefern der dominierende Quarterback der letzten zwei Jahrzehnte überhaupt noch ein Team tragen kann und besser macht oder ob auch ein Tom Brady zum Ende seiner Karriere mehr Unterstützung seiner Mitspieler benötigt? Denn seine Offensive Line half ihm, nach zugegeben vielen verletzungsbedingten Ausfällen, nur wenig dabei, sein schnelles Kurzpassspiel aufzuziehen. 

Als dann sogar gestandene Receiver, wie Mike Evans, anfingen, die einfachsten Pässe von Brady nicht zu verarbeiten, war kurzzeitig sogar die Teilnahme an den Playoffs in Gefahr. Es wärendie ersten NFL Playoffs ohne Tom Brady seit 14 Jahren. Damals hielt ihn eine Verletzung davon ab, in der Postseason aufzulaufen. Ein gesunder Tom Brady verpasste nur am Ende der Saison 2003 die Playoffs. 

 

Brady zurück in der Spur

Und kurz vor Saisonende schafft es Tom Brady mit seinen Mannen zurück in die Spur. Mike Evans fing in Woche 17 gegen die Carolina Panthers gleich drei Touchdowns für 207 Yards. Der klare Sieg machte den Einzug in die Playoffs perfekt, wodurch die Veteranen um Brady am letzten Spieltag sogar über weite Teile des Spiels von der Bank aus zusehen durften. 

Die Defense präsentiert sich ebenfalls in einem besseren Licht. Anthony Nelson, Sean Murphy-Bunting und Keanu Neal steuerten wichtige Turnover zu den wichtigen Erfolgen am Saisonende bei. Der Fokus dieses Mannschaftsteils hat sich damit genau zur richtigen Zeit eingestellt. 

{jshop-prod-ins:28}

Brady wird seine Männer einschwören. Denn mit den Playoffs beginnt die Saison wieder bei 0-0 und der G.O.A.T. musste in seiner Karriere bereits leidlich erfahren, dass ein vermeintlicher Underdog den Super Bowl gewinnen kann. 

Er selbst wurde einst nach einer perfekten Saison im Finale von den New York Giants vom Thron geschubst, als diese sich zuvor noch auf dem letzten Drücker für die Postseaon qualifizierten. Quarterback Eli Manning brachte die Legende damit um den vielleicht größten Triumph seiner Karriere. 

 

Last Dance

Doch es sind Erfahrungen, wie diese, die den Blick von Tom Brady auf die nächsten Wochen schärfen. Er weiß, dass es nur ein paar Spiele braucht, um noch einmal im Super Bowl zu stehen. Das besondere Gefühl an einem Finaltag im Stadion zu stehen, würde er für alles in der Welt eintauschen. 

Seine Gedanken und Erlebnisse aus einer langen Karriere wird er mit seinen Mitspielern teilen. Die Mannschaft wird hochmotiviert in die Playoffs gehen. 

Mit den Dallas Cowboys wartet in den Wild Cards jedoch ein echtes Schwergewicht aus dieser Saison. Sie wissen um die mentale Stärke Bradys und eines von ihm angeführten Teams. Bereits innerhalb der Saison verloren sie deutlich mit 19-3 gegen das Team aus Florida. 

Trägt Tom Brady die Stimmung der letzten Wochen in das Spiel gegen Dallas, kann es zum Sieg gegen einen überlegenen Gegner reichen. Der “Last Dance” kann also noch ein paar Runden anhalten, ehe die Band den letzten Song spielt. Sollte es jedoch das letzte Stück sein, kann es der letzte Auftritt von Brady in der NFL gewesen sein. Zumindest im Trikot der Buccaneers. 

 {intextads:off}

Über den/die Autor/in
Philipp Forstner
Instagram - https://www.instagram.com/draftnerd/
Philipp Forstner
Autor / Redakteur
Philipp schreibt bei TOUCHDOWN24 u.a. über den College Football

- Anzeige -

NFL meist geklickt

Meinung NFL

Error: No articles to display