IMAGO / USA TODAY Network
 
J.J. Watt hat mit seiner Nachricht über Social Media das Ende einer Karriere angekündigt. Der Pass Rusher der Arizona Cardinals will nach dem Saisonende aufhören.
 
  • Tweet kündigt Karriereende an
  • Nie einen Super Bowl erreicht
  • Statistiken einer großen Karriere
 
“Koas allererstes NFL-Spiel. Mein allerletztes NFL-Heimspiel. Mein Herz ist mit nichts als Liebe und Dankbarkeit erfüllt. Es war eine absolute Ehre und ein Vergnügen“, schrieb der 33-Jährige an einen Tweet, der ihn mit seiner Frau und Nachwuchs zeigt. Die Cardinals hatten in der Nacht zu Montag ihr Heimspiel gegen die Tampa Bay Buccanneers in Overtime verloren.
 
 
Seit zwei Jahren spielt Watt für die Cardinals und hat in Arizona sein sportliches Glück nicht gefunden. Watt, einer der besten NFL-Verteidiger der Geschichte, gilt dabei als unvollendet, tritt ohne den Triumph eines Super-Bowl-Erfolgs oder auch nur einer -Teilnahme seine Sportler-Rente an. 2011 hatten ihn die Houston Texans in der ersten Runde an Position 11 gedraftet, von den Gegnern der Texans wurde er fortan gefürchtet, wurde 2012 und 2015 Sack Leader der NFL. Sechsmal erreichte Watt mit den Texans die Playoffs, womit sämtliche Postseason-Teilnahmen der erst 2002 gegründeten Franchise mit dem Namen Watt verbunden sind. Viermal waren die Divisionals das höchste der sportlichen Teamerfolge.
 
Mit seinem Wechsel nach Arizona wollte Watt sportlich noch einmal angreifen. Die Texans befanden sich 2020 in einem Rebuild, die Cardinals schienen auf dem Weg ein Contender zu werden. Doch nach zwei Jahren muss auch Watt erkennen, dass die Cardinals noch weit weg von einem Playoff-Run sind, 2021 war im Vergleich zu seiner ersten Saison in Glendale eher ein Rückschritt. Überhaupt wurde Watt seit 2016 immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen, schaffte seitdem nur zwei Spielzeiten, in denen er alle Spiele absolvieren konnte. Bis dato hat Watt 580 Tackles, 111,5 Sacks und 191 Tackles for Loss auf dem Konto. Ein wenig kann Watt, der in seiner Karriere auch fünf Touchdowns erzielte, drei davon in der Offense eingesetzt, den kommenden beiden Wochen noch draufpacken.
Über den/die Autor/in
Markus Schulz

- Anzeige -

NFL meist geklickt

Meinung NFL

Error: No articles to display