Joe Burrow und Patrick Mahomes werden in der NFL-Saison 2023 das fünfte Mal in ihrer Karriere aufeinandertreffen.
IMAGO / Icon Sportswire

Der Spielplan für die NFL-Saison 2023 ist endlich offiziell. Die Regular Season beginnt am Donnerstag, den 07. September, mit dem Aufeinandertreffen des amtierenden Champions Kansas City Chiefs mit den Detroit Lions. Bereits in der ersten Woche sehen wir einen weiteren Knaller mit den New York Jets, die angeführt von Aaron Rodgers auf den Divisionsfavoriten aus Buffalo treffen. Welche Highlights und Knallerpartien euch sonst erwarten, zeigen wir von TOUCHDOWN24 heute.


Vorab: Wer den kompletten Spielplan sehen will, klickt einfach einmal hier.

Das Legacy-Matchup: Aaron Rodgers vs. Patrick Mahomes (Week 4)


Beim Duell der New York Jets gegen die Kansas City Chiefs in Woche 4 werden wir das erste Mal Aaron Rodgers und Patrick Mahomes gemeinsam auf dem Feld sehen. Es ist gewissermaßen das Treffen des jahrelang talentiertesten Quarterbacks mit seinem Nachfolger. Fiel uns über ein Jahrzehnt hinweg die Kinnlade bei Plays von Rodgers herunter, hat Mahomes das Spiel auf ein neues Level gehoben. Er macht schlicht und einfach Dinge, die noch niemand zuvor gemacht hat.

Es waren aber die Aaron Rodgers' dieser Welt, die das Fundament gelegt haben, quasi die Blaupause, wie moderne Quarterbacks Football spielen. Doch während Rodgers mit seinen 39 Lenzen gerade die letzten Züge seiner illustren Karriere genießt, ist Mahomes – trotz aller Erfolge – noch am Durchstarten. Es ist ein Legacy-Matchup, das natürlich zu bester Sendezeit ausgestrahlt wird – im Rahmen des „Sunday Night Football“-Broadcasts.

Das Lied von Eis und Feuer: Bills vs. Dolphins (Week 3)


In Woche 3 des Vorjahres konnten die Miami Dolphins die Buffalo Bills in Florida bezwingen. Die Debatte im Anschluss an den AFC-East-Gipfel drehte sich in erster Linie um die extreme Hitze, an die Miamis Spieler besser gewöhnt waren als die Bills-Akteure – etwas, was deutlicher und deutlicher wurde, je länger das Spiel ging. Miamis Stadion ist so designt, dass ab einem bestimmten Zeitpunkt nachmittags die Seitenlinie der Gäste voll in der Sonne liegt, die des Heimteams dagegen im Schatten. In Miami nennen sie das Home-Field-Advantage, in Buffalo Betrug.

Mit Veröffentlichung des Spielplans ist jetzt klar: Die Dolphins werden zwar früh im Jahr auf die Bills treffen, aber in Buffalo. Das wird die Hitze aus dem Spiel nehmen, aber auch ein anderes Element: Als die Dolphins und Bills nämlich im Rückspiel des Vorjahres aufeinandertrafen, war das Spielfeld von Schnee übersät und es herrschten eiskalte Temperaturen. Da das zweite Duell nun spät im Jahr in Miami ist, verliert auch Buffalo seinen wetterbedingten Heimvorteil. Beide Teams wird das wohl freuen, doch wir Fans hätten gerne noch mehr „Weather-Games“ mit allem Drum und Dran gesehen.

Das Gigantentreffen: Chiefs vs. Bengals (Week 17)


Joe Burrow gegen Patrick Mahomes: Wer kann von diesem Duell schon genug bekommen? Nach drei Siegen für Burrows Bengals zu Beginn der Rivalität der (für viele) beiden besten AFC-Quarterbacks konnte Mahomes im AFC-Championship Game 2022 seine Rache nehmen und seinen ersten Sieg einfahren. Die letzten vier Aufeinandertreffen dieser Teams waren „Must-Watch-TV“, bei zweien ging es um den Einzug in den Super Bowl.

Natürlich ist eine NFL-Saison lang und vieles kann bis Woche 17 passieren. Doch ich denke, wir alle gehen davon aus, dass die Bengals und Chiefs erneut zur Creme de la creme der Liga zählen werden. Das Matchup wird an Silvester stattfinden und nur zwei Wochen vor dem Beginn der Postseason vermutlich große Playoff-Implikationen haben. Wer braucht da noch ein echtes Feuerwerk, wenn bereits zuvor die Funken sprühen werden?

Der NFC-Decider? Eagles vs. 49ers (Week 13)


Das Duell zwischen dem amtierenden NFC-Champion und großen Super-Bowl-Anwärter Philadelphia und San Francisco könnte das physischste Duell werden, das wir im ganzen Jahr zu sehen bekommen. Sowohl die Eagles als auch die 49ers wollen ihre Teams über die „Trenches“ aufbauen, also über starke Offensive und Defensive Lines. Wer sich hier durchsetzen kann, könnte den entscheidenden Vorteil im direkten Aufeinandertreffen haben.

Ein Aufeinandertreffen übrigens, das in Woche 13 große Playoff-Implikationen haben dürfte. Die Eagles und die Niners sind Stand heute die beiden größten Favoriten bei den Buchmachern, was den NFC-Titel betrifft. Ein wenig überraschend ist das Duell derzeit noch nicht als Sunday Night Game geplant, das werden die Chiefs und Packers absolvieren. Stattdessen wird es ein Spiel am späten Nachmittag (oder späten Abend in Deutschland).

Traditionskracher in Frankfurt: Colts vs. Patriots (Week 10)


Die NFL ist zurück in Deutschland und das mit einem wahren Traditionskracher! Nach dem spektakulären Auftakt einer hoffentlich langen Geschichte der NFL hier in der Bundesrepublik in München darf sich nun Frankfurt an der Austragung eines Spiels versuchen – und nicht nur irgendeines Spiels, nein. Mit den Indianapolis Colts und den New England Patriots treffen zwei Teams aufeinander, die seit der Manning-Brady-Ära eine bittere Rivalität verbindet.

Beide Teams hatten enttäuschende Vorsaisons, doch es gibt viele Gründe, der kommenden Spielzeit mit mehr Zuversicht entgegenzublicken. Die Patriots haben mit Christian Gonzalez einen exzellenten Cornerback für ihr Scheme im Draft bekommen und die Colts versuchen, mit Rookie-Quarterback Anthony Richardson eine neue Ära zu starten. Tickets für das Spiel werden wieder hart umkämpft sein, doch alle Glücklichen, die eines ergattern werden, dürfen sich auf ein Spektakel gefasst machen.

Das Super-Bowl-Rematch: Chiefs vs. Eagles (Week 11)


Wie könnten wir über die besten Spiele des neues Football-Jahres sprechen und das Re-Match der beiden amtierenden Conference-Champions auslassen? Die Storyline bildet sich hier von ganz alleine: Können Jalen Hurts und Co. Revanche für die bittere Pleite Anfang Februar nehmen? Oder sind es erneut die Kansas City Chiefs und ihr Coach Andy Reid, die den Eagles die Party versauen?

Woche 11 ist zum Glück spät genug für dieses Duell, sodass sich zu diesem Zeitpunkt hoffentlich schon beide Teams gefunden haben. Dann nämlich dürfte uns ein echter Leckerbissen erwarten, wie wir ihn im Super Bowl schon bekommen haben. Jalen Hurts, Patrick Mahomes, A.J. Brown, Travis Kelce, Devonta Smith: Alleine die Namen versprechen ein offensives Feuerwerk. Eines, das zur besten Sendezeit in Amerika und bei uns in der Nacht von Montag auf Dienstag übertragen wird.


- Anzeige -

NFL meist geklickt

Meinung NFL

Error: No articles to display