Beendete seine Karriere vor der Saison: Rob Gronkowski - Foto: IMAGO / USA TODAY Network

Kürzlich hatte Aaron Rodgers in der Pat McAfee Show davon gesprochen, dass er, unter den richtigen Umständen, nochmal den MVP-Titel gewinnen könnte. Nun konterte Rob Gronkowski öffentlich und stellte den Star-Quarterback fast schon bloß.

  • Rodgers glaubt an weiteren MVP-Titel
  • Gronkowski stellt Fragen
  • Rodgers auf MVP-Rekordkurs

Die Saison der Green Bay Packers endete mit einer enttäuschenden Heimniederlage gegen die Detroit Lions nach der Regular Season. Kurz darauf sprach Star-Quarterback Aaron Rodgers in der Pat McAfee Show: “Ich denke, ich kann den MVP Award mit dem richtigen Umfeld nochmal gewinnen. Ob das in Green Bay oder woanders ist, weiß ich nicht“, sagte der 39-Jährige und heizte damit Spekulationen über seinen Verbleib bei den Packers an.

- Werbung -

Rob Gronkowski konterte nun in der Up & Adams Show und stellte Rodgers wichtige Fragen: “Warum denkst Du an den MVP? Klingt als willst Du keine Super Bowls? Ich denke, Super Bowls sind fünfmal größer als der MVP Award.“ Der Gronk nährte damit Rodgers Kritiker, die ihm schon seit mehreren Jahren ein zu egoistisches Verhalten vorwerfen. So handelte Rodgers vor der zurückliegenden Saison einen Dreijahresvertrag aus, der ihm 150 Millionen US-Dollar einbringt und der es den Packers erschwert, ein starkes Team um den Quarterback herum aufzubauen.

Immer wieder wurden in der Vergangenheit Vergleiche zwischen Aaron Rodgers und Tom Brady gezogen. Brady selbst betonte mehrfach in seiner Karriere, dass Rodgers mehr Talent als er habe. Brady ist mit sieben Super-Bowl-Erfolgen NFL-Rekordchampion, schloss aber nie einen Rekordvertrag ab und ließ seinen Teams so immer ausreichend Cap, um ein Titelteam zu bauen. Rodgers gewann unterdessen nur einmal in seiner Karriere den Super Bowl. An der Seite von Brady gewann Gronkowski übrigens vier Super Bowls. Rodgers liegt mit vier MVP-Awards wenigstens vor Brady (drei) und Gronkowski (null).

Wer weiß, vielleicht bedeuten Rodgers individuelle Auszeichnungen wirklich mehr? Mit einem weiteren MVP Award würde er den Rekord von Peyton Manning einstellen und stünde in der ewigen Liste auf dem geteilten ersten Platz.