Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin info@touchdown24.de

NFL - National Football League

Erneuerung der Rivalität: San Francisco 49ers vs. Seattle Seahawks

Frank Gore wird begraben unter der Seahawks Defense im NFC Championship Game 2014. Credit: Imago Images / UPI Photo / Jim Bryant

Es ist nun bereits neun Jahre her, da lieferten sich die San Francisco 49ers und die Seattle Seahawks im NFC Championship Game eine aufreibende Schlacht. Was am 19. Januar 2014 seinen Höhepunkt fand, war eine über Jahre aufgebaute, tief greifende Rivalität der beiden Kontrahenten von der Westküste. Viele hoffen, dass diese mit einem weiteren Kapitel in den Wild Card Playoffs erneuert werden kann. 

Wenn am Samstag ab 22:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit das lederne Ei durchs Levi’s Stadium in Kalifornien fliegt, werden sich viele Fans an die letzte Playoff-Begegnung der Rivalen zurückerinnern. Damals gewannen die Seahawks ein lange Zeit ausgeglichenes Spiel mit 23-17 und gingen als Sieger vom Feld des CenturyLink Fields. Zwei Wochen später gewannen sie einen der deutlichsten Super Bowls in der Geschichte mit 43-8 gegen die Denver Broncos.

 

San Francisco 49ers vs. Seattle Seahawks

Zweifellos spielten an diesem Winterabend 2014 die beiden besten Teams der NFL Saison gegeneinander, weshalb das diesjährige Duell sicher unter anderen Vorzeichen stehen dürfte. Statt Colin Kaepernick und Russell Wilson stehen sich die Quarterbacks Brock Purdy und Geno Smith gegenüber. Immerhin, die Unterstützung der beiden soliden Spielmacher kann sich auch in diesem Jahr sehen lassen. 

Die Stars im Passangriff sind nun auf Seiten der Seahawks DK Metcalf und Tyler Lockett, die erst vor zwei Monaten noch die Münchner Allianz Arena im ersten Regular Season Game auf deutschem Boden unsicher machten. Bei den 49ers verlässt sich der unerfahrene Purdy auf Tight End George Kittle, sowie die Wide Receiver Brandon Aiyuk und Deebo Samuel. Allzweckwaffe Deebo meldet sich pünktlich zu den Playoffs gesund zurück und wird für den Rookie-Quarterback eine wichtige Anspielstation bilden. 

Sich messen lassen mit den alten Recken dürfen sich die elitären Runningbacks bei beiden Teams. Viele erinnern sich noch an den auffälligen Marshawn Lynch und seine unbändigen harten Runs oder den ausdauernden Frank Gore, der mit seinen harten und unaufhörlichen Attacken eine gegnerische Defense regelrecht zermürben konnte.  

Die aktuellen Erfolgsgaranten heißen Kenneth Walker und Christian McCaffrey. Kenny wurde erst im letzten Draft ausgewählt und war zuvor am College der beste Runningback, ausgezeichnet mit dem Doak Walker Award. “CMC” ist mittlerweile in seiner sechsten Saison. Die 49ers holten den athletischen und flexiblen Runner und Receiver erst im Herbst per Trade von den erfolglosen Carolina Panthers. 

Auf seine Dienste und variable Einsetzbarkeit wird es im Wild Card Game besonders ankommen. Head Coach Kyle Shanahan konnte die Allzweckwaffe McCaffrey seit seiner Ankunft auffallend produktiv einsetzen. Er wird wieder ein Faktor sein. 

 

Seattle Seahawks Defense

Vorbei sind die Zeiten der “Legion of Boom” um Kam Chancellor, Earl Thomas, Richard Sherman und Co., weshalb Seattle auch als Underdog in die Partie gegen San Francisco geht. Denn die Abwehr befindet sich derzeit im Aufbau. Zwar gibt es mit Tariq Woolen oder Jordyn Brooks wichtige junge Passverteidiger. Gegen den Lauf und generell gegen Runningbacks und Tight Ends spielt die Abwehr jedoch in diesem Jahr nicht auf Playoff-Niveau. Seattles Defense zeigt zwar erste Lichtblicke, ist aber ansonsten nur ein blasser Schatten im Vergleich zu längst vergangenen Tagen. 

Da hat San Francisco wesentlich mehr zu bieten. Sie gehen mit der stärksten Defense der NFL-Saison in die Postseason und die soll ihnen den nötigen Rückenwind für einen tiefen Playoff-Run liefern. Neben Star-Defender Nick Bosa ist Dre Greenlaw rechtzeitig für die Playoffs genesen und komplettiert eine bärenstarke Front Seven um Middle Linebacker Fred Warner. 

 

Erneuerung der Rivalität

Im Grunde sollten die Seattle Seahawks unterliegen, weil sie auf vielen wichtigen Positionen das schwächere Personal vorweisen. Doch hier geht es um Prestige, Rivalität und das Aufleben einer damals großen Geschichte. Head Coach Pete Carroll kann sich bestimmt noch an den epischen Super-Bowl-Titel 2014 erinnern und wird zur Motivation seiner jungen Mannschaft gewiss den ein oder anderen Kniff aus dem Ärmel zaubern. Vor allem die Playmaker Metcalf und Lockett können im Zusammenspiel mit Geno Smith die Seahawks auf Kurs halten. 

NFL Fans hoffen auf eine Erneuerung der Rivalität zwischen San Francisco und Seattle und ein spannendes, sowie brisantes Spiel. Denn genau solche Duelle machen jeden Sport doch erst zu einem besonderen Erlebnis. 


Du musst über einen Account (Registrierung) bei uns verfügen um Kommentare posten zu können.

Aktuelle Ausgabe

Preis: 8.90 EUR

NFL meistgeklickt

Über uns

td24 footer logo


Hintergründe - Analysen - Interviews
100% American Football


Über uns

Jobs

Mediadaten

KONTAKT

TOUCHDOWN24 Verlag - Thomas Filges

Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin

DEUTSCHLAND

+49 (0)30 / 88 62 58 62

info@touchdown24.de

Telefonisch erreichbar:

Mo.-Fr.: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr

× Progressive Web App | Add to Homescreen

Um diese Web-App auf Ihrem iPhone/iPad zu installieren, drücken Sie das Symbol. Progressive Web App | Share Button Und dann zum Startbildschirm hinzufügen.

× Web-App installieren
Mobile Phone
Offline – Keine Internetverbindung
Offline – Keine Internetverbindung