HEFT #53

Ausgabe JANUAR 2022

Jetzt kaufen
- Werbung -

Die aktuelle NFL Playoffs Lage vor dem Saisonfinale

Wo werden wir in den NFL Playoffs spielen? Das wundert sich nicht nur Matthew Stafford von den L.A. Rams. Wo werden wir in den NFL Playoffs spielen? Das wundert sich nicht nur Matthew Stafford von den L.A. Rams. Imago Images / UPI Photo / David Tulis
Für manche Teams der National Football League begann das Jahr 2022 alles andere als glücklich, mussten sie doch von ihrem diesjährigen Traum NFL Playoffs in der vergangenen Woche Abschied nehmen. Andere wiederum ließen gleich nochmal die Korken knallen und feierten den Postseason-Einzug. Vor dem Saisonfinale gibt es aber dennoch einige Teams, für die es am letzten Spieltag noch um alles geht, und es stellt sich auch so manche weitere ungeklärte Frage. Unser Roundup hilft, den Überblick für die NFL Playoffs zu behalten!

Ganze drei Spots sind für die NFL Playoffs noch ungeklärt, zwei davon in der AFC und einer in der NFC, somit ist für reichlich Spannung am letzten Spieltag gesorgt. Auch die finale Order der besten Teams der Liga ist in vielen Fällen noch nicht endgültig geklärt und somit müssen Teamverantwortliche mit ihren derzeitigen Reiseplanungen noch ein wenig warten.

Reihenfolge für die NFL Playoffs noch weitestgehend unklar

Eines allerdings ist sicher: Die Green Bay Packers können zumindest bis zu einem eventuellen Super Bowl in Los Angeles im eigenen Bett schlafen, sie haben mit 13 Siegen den Top Seed in ihrer Conference in der Tasche. Schon letztes Jahr waren sie sich dem Heimrecht im Lambeau Field in der Postseason sicher, mussten aber genau hier eine empfindliche Niederlage im NFC Championship Game gegen die späteren Super Bowl Champions aus Tampa Bay einstecken.



Eben jene Buccaneers zählen auch heuer zu den Top-Favoriten und haben noch Chancen, den zweiten Seed in der Conference zu ergattern. Hierfür müssten allerdings die Los Angeles Rams daheim gegen die San Francisco 49ers verlieren, denn sie besitzen den Tie Breaker gegenüber Tom Brady und Co. Die amtierenden Champions haben nebst großen Verletzungssorgen, Fragen nach ihrer Konstanz sowie der Unruhe um ihren Ex-Receiver Antonio Brown allerdings ohnehin genug andere Baustellen, als das sie zwangsläufig auf die Konkurrenz schauen wollten.

Schlussendlich müssen erst einmal andere NFL Teams beweisen, dass sie in einer Postseason die Bucs stoppen können. Schon in der Wild Card Round werden sie damit natürlich eine Zielscheibe auf dem Rücken haben. In eben jener Runde stehen für Tampa Bay im Moment folgende Teams als mögliche Gegner parat: Philadelphia, San Francisco oder Arizona.

49ers und Saints hoffen noch auf NFL Playoffs

Arizona und Dallas lieferten sich ein enges Duell in Week 17 und haben trotz zeitweiligem Sand im offensiven Getriebe ohne Frage das Potenzial, einen tiefen Playoff-Run hinzulegen. Viel wird in beiden Fällen von der Defense abhängen und ob sie in schwächeren Phasen die prominenten Angriffsreihen auffangen kann. Eben das tat die Verteidigung der New Orleans Saints am vergangenen Spieltag mit Bravour beim Sieg über Carolina, der die Playoff-Träume im „Big Easy“ am Leben hielt.

Das Auswärtsspiel bei den Falcons beim Saisonfinale ist ebenfalls eine machbare Aufgabe, gleichzeitig wird man genau hinschauen, was der direkte Konkurrent um den letzten NFC-Playoff-Platz aus San Francisco bei den Rams veranstaltet. Schonen wird der Divisionskonkurrent niemanden ihrer Spieler gegen die 49ers, denn L.A. spielt noch um den zweiten Seed. Sollten sie verlieren, könnten sie mit einem gleichzeitigen Sieg Arizonas gegen Seattle bis auf den fünften Slot abrutschen.

In der AFC hat sich mit der Niederlage der Kansas City Chiefs gegen Cincinnati ein neuer Spitzenreiter herauskristallisiert. Die Tennessee Titans dominierten gleichzeitig die Miami Dolphins und müssen nun nur noch ihr Auswärtsspiel am letzten Spieltag in Houston gewinnen, um sich das Heimrecht durch die gesamten NFL Playoffs zu sichern. Eine ähnliche Aufgabe haben die Indianapolis Colts vor der Brust, wenn sie nach Jacksonville reisen. In beiden Fällen steht den Playoff-Anwärtern zwar nur ein Kellerkind gegenüber, doch es handelt sich jeweils um einen Divisionskonkurrenten, somit ist auch hier nichts wirklich garantiert. Ebenso wenig gilt dies für den Rest der Conference, wo sich am letzten Spieltag noch allerlei verändern kann.

Echtes Endspiel um NFL Playoffs zwischen Chargers und Raiders

Die New England Patriots zum Beispiel könnten mit allerhand fremder Hilfe sogar noch den Conference Top Seed für die NFL Playoffs ergattern, gleichzeitig ist noch ein Absturz auf den siebten Platz im Playoff Picture möglich (Voraussetzung wäre eine Niederlage in Miami). Die Buffalo Bills, Konkurrent der Pats um die AFC East Krone, haben zwar keine Chance mehr auf den ersten Conference Slot, dafür könnten sie aber auf jedem anderen Platz im AFC Playoff Picture landen, je nachdem, wie ihr letztes Heimspiel gegen die New York Jets verläuft.

Derartiges Rechnen um verschiedene Szenarien ist fast nur in einem Spiel bedeutungslos. Die Los Angeles Chargers reisen nämlich zu einem echten Endspiel nach Las Vegas, der Sieger dieser Partie schafft es auf jeden Fall in die NFL Playoffs. Die Raiders könnten auch noch mit einer Niederlage und einer gleichzeitigen Pleite der Colts in die Postseason einziehen. Die Steelers und Ravens, direkte Konkurrenten am letzten Spieltag, müssen ebenfalls auf einen Ausrutscher von Indianapolis hoffen, um ihre geringen Chancen am Leben zu halten (Baltimore braucht sogar noch mehr Schützenhilfe).

Abschließend noch eine Übersicht über das Saisonfinale sowie die derzeitigen Erstrundenpartien in den NFL Playoffs:

AFC

Kansas City Chiefs (11-5) @ Broncos (PO)
New England Patriots (10-6) @ Dolphins (PO)
Tennessee Titans (11-5) @ Texans (PO)
Cincinnati Bengals (10-6) @ Browns (PO)
Indianapolis Colts (9-7) @ Jaguars
Los Angeles Chargers (9-7) @ Raiders
Buffalo Bills (10-6) vs Jets (PO)
Baltimore Ravens (8-8) vs Steelers
Pittsburgh Steelers (8-7-1) @ Ravens
Las Vegas Raiders (9-7) vs Chargers

First Round Bye:
Tennessee Titans (#1 Seed)
Wild Card Round Matchups:
Los Angeles Charges (#7) @ Kansas City Chiefs (#2)
Indianapolis Colts (#6) @ Cincinnati Bengals (#3)
New England Patriots (#5) @ Buffalo Bills (#4)

NFC

Green Bay Packers (13-3) @ Lions (PO)
Dallas Cowboys (11-5) @ Eagles (PO)
Tampa Bay Buccaneers (12-4) vs Panthers (PO)
Arizona Cardinals (11-5) vs Seahawks (PO)
Los Angeles Rams (12-4) vs 49ers (PO)
San Francisco 49ers (9-7) @ Rams
New Orleans Saints (8-8) @ Falcons
Philadelphia Eagles (9-7) vs Cowboys (PO)

First Round Bye:
Green Bay Packers (#1)
Wild Card Round Matchups:
Philadelphia Eagles (#7) @ Los Angeles Rams (#2)
San Francisco 49ers (#6) @ Tampa Bay Buccaneers (#3)
Arizona Cardinals (#5) @ Dallas Cowboys (#4)

(PO = für die Playoffs qualifiziert)
Moritz Wollert

Moritz Wollert studierte Sportmanagement im Fernstudium an der Fachhochschule für angewandtes Management Erding. Er hat aber nach mehreren Jahren in der Praxis seine Leidenschaft für das geschriebene Wort zum Beruf gemacht und arbeitet mittlerweile als freier Autor und Redakteur. Hauptsächlich ist er dabei im Sportbereich unterwegs, seit 2020 auch fest für TOUCHDOWN24.

Nach Oben