IMAGO / USA TODAY Network

Drei Super Bowl-Erfolge. Zwei als Quarterback, einer als General Manager. Die Zeit von John Elway bei den Denver Broncos ist endgültig vorbei. Sein Vertrag wird nicht verlängert.

  • Elways Vertrag wird nicht verlängert
  • Vom Quarterback zum Berater
  • Elway bleibt Broncos treu

Als "der ultimative Bronco" hatte der neue Eigentümer der Denver Broncos, Greg Penner, John Elway im gemeinsamen Meeting bezeichnet. Im selben Atemzug teilte er der Vereinslegende, dem Quarterback, welcher zwei Super Bowls nach Colorado brachte, mit, dass seine Reise als Funktionär der Franchise in diesem Jahr endet. Der Vertrag des 62-Jährigen endete mit Beginn des neuen NFL-Kalenders im vergangenen März und wurde seitens der Broncos und Elway einvernehmlich nicht verlängert. Das bestätigte Elway selbst gegenüber dem Sender 9News in Denver.

Elway wurde im NFL Draft 1983 als Nummer-eins-Pick Teil der Denver Broncos und spielte dort seine gesamte NFL-Karriere. Währenddessen gewann er mehrere individuelle Auszeichnungen und holte zweimal den Super Bowl. Nach Ende seiner aktiven Karriere im Jahr 1998 wechselte der heute 62-Jährige in die Position des Hauptverantwortlichen. 2011 wurde er von den Broncos zum General Manager und Vizepräsidenten des zu verantwortenden Geschäfts ernannt, ehe er 2021 freiwillig in die Rolle des Beraters wechselte. In dieser Zeit erreichte Denver zweimal den Super Bowl und krönte sich 2016 zum Champion.

Trotz des nicht verlängerten Vertrages bekundete Elway, den Verantwortlichen weiter zur Seite zu stehen, sollte seine Meinung gebraucht werden: "Ich stehe ihnen weiterhin beratend zur Verfügung, möchte für mich aber selbst entscheiden, wann." Weiter betonte der 62-Jährige, dass er überzeugt ist, die Franchise sei in "guten Händen" und vieles würde sich in die richtige Richtung entwickeln.

Über den/die Autor/in
Kevin Wieschhues

- Anzeige -

NFL meist geklickt

Meinung NFL

Error: No articles to display