Philipp Forstner

Die Quarterback Klasse erscheint in diesem Draft rekordverdächtig. Bis zu sechs Quarterbacks könnten am Ende in der ersten Runde ausgewählt werden. Trevor Lawrence geht momentan in allen Mock Drafts an Eins. Kurz dahinter warten Zach Wilson und Justin Fields. Doch wie steht es um Mac Jones, Trey Lance und Kyle Trask. Können wir sicher sagen, dass alle in über zwei Monaten ihren Namen am ersten Tag des Drafts hören und was sagt die frühe Auswahl über ihre Einsatzchancen in der NFL aus? 
Unter erschwerten Bedingungen hat Veranstalter Jim Nagy mit seinem Team eine exzellente Spielerauswahl getroffen. Die eingeladenen Talente präsentierten ihre Fähigkeiten bei professionellen NFL Bedingungen, in der sich alle Beteiligten sicher vor einer Ansteckung fühlten. Eine der entscheidendsten Wochen ist am Samstag mit dem Senior Bowl zu Ende gegangen. Profi-Scouts und General Manager überzeugten sich in Mobile, Alabama vom Wert der einzelnen Draft Prospects. Viele Gewinner vermochten ihrem Draft Stock einen Push zu geben, was zwangsläufig einen früheren Draftpick und mehr Gehalt im Rookievertrag nach sich zieht. Ein paar Verlierer gab es leider auch.
Der diesjährige Senior Bowl begeisterte während der Trainings zahlreiche Scouts, Trainer und Spieler. Ab dem ersten Tag, der “Weigh-Ins” war alles perfekt durchorganisiert. Die Stimmung unter den Protagonisten war wunderbar. Alle Beteiligten bekamen das Gefühl, von einer solchen Veranstaltung zu profitieren. Gewinner gab es daher viele, Verlierer nur sehr wenige. Wer konnte der Woche vor dem Spiel am Samstag seinen Stempel aufdrücken?
Der Senior Bowl ist eine einzigartige Gelegenheit, sich für den NFL Draft vorzustellen. Die Spieler werden eine ganze Woche lang von den Trainerteams der Miami Dolphins und Carolina Panthers trainiert. Alle 32 Mannschaften sind in Mobile, Alabama vor Ort und verfolgen jede Einheit. Zusätzlich gibt es die Gelegenheit, mit Spielern in einzelne Interviews zu gehen. Das Spiel selbst gerät am Ende in den Hintergrund. 
Die Miami Dolphins haben vor zwei Jahren alles auf einen umfassenden Rebuild ihres Teams gesetzt und dabei schon früh ihren neuen Quarterback Tua Tagovailoa ins Auge gefasst. Nach einer 10-6 Saison scheinen sie die ersten Früchte ihres umstrittenen und gleichzeitig mutigen Plans nun zu ernten. Viele Fans der Dolphins wünschen sich daher auch ein rasches Ende der Debatte um ihren jungen Quarterback. Doch die wird so schnell nicht enden. In zehn Einsätzen, wovon der Rookie in neun gestartet ist, wurde der Spielmacher gleich zweimal ausgewechselt, weil Head Coach Brian Flores den Teamerfolg über die Entwicklung seines jungen Passgebers stellte. Blindes Vertrauen und kompromisslose Unterstützung in ein künftiges “Face of the Franchise” sieht anders aus.
In der 2021er Ausgabe des Endspiels um die Nationale College Meisterschaft treffen zwei bisher ungeschlagene Teams aufeinander. Sowohl die Alabama Crimson Tide (12-0) als auch die Ohio State Buckeyes (7-0) wollen einen weiteren Titel ihrem bereits gut gefüllten Trophäenschrank hinzufügen. In der Nacht von Montag auf Dienstag ab 2 Uhr läuft das große Finale im Hard Rock Stadium, Heimstätte der Miami Dolphins. Das mit Spannung erwartete Spiel der beiden Powerhouses wird auch im deutschen TV übertragen. Die wichtigsten Spieler und Matchups gibt es vorab hier.
Im Vordergrund der siebten Auflage der College Football Playoffs steht die Frage, ob zum dritten Mal in der jungen Geschichte die Clemson Tigers und die Alabama Crimson Tide im Endspiel aufeinandertreffen. Zuvor spielen am Neujahrstag ab 22 Uhr die Notre Dame Fighting Irish gegen Alabama, ehe es die Ohio State Buckeyes in der Nacht ab 2 Uhr mit Clemson zu tun bekommen. Beide Partien werden im frei empfangbaren TV in Deutschland übertragen. 
Vor den Spielern und Coaches steht der nächste Höhepunkt im College-Football-Kalender. Trotz vieler Spielabsagen und Verschiebungen hat es die Football Bowl Subdivision letzten Endes geschafft, die Saison halbwegs anständig durchzuführen. Das Finale gipfelt nun in den Conference-Meisterschaften, die am Freitag und Samstag ausgetragen werden. Bei vielen Finals an einem Wochenende verliert man schnell den Überblick. Zumal die Paarungen die endgültige Entscheidung für die Playoffs beeinflussen. Die wöchentliche College und NFL Draft Kolumne beantwortet wichtige Fragen zu den Spielen für die Playoffs und Bowl Games.
Gern als Newcomer bezeichnet, sind viele junge Quarterbacks längst in der NFL angekommen und haben sich als Stars etabliert. Allmählich muss auch die Öffentlichkeit einsehen, dass sich den Helden unserer Kindheit nur noch wenige Chancen auf einen Super Bowl bieten. Da bietet es sich an, einmal zu beurteilen, welche Spielmacher unter 30 Jahren, denn ihrem Team die größte Unterstützung im Titelrennen der nächsten Jahre anbieten. Wen sollte ein Franchise also zuerst draften, will es sich berechtigte Hoffnungen darauf machen, im Februar im Konfettiregen zu stehen.
TOUCHDOWN24-Redakteur Andreas Müller initiierte zum Saisonstart im College Football den German College Football Poll, kurz GCF Poll. Hierbei erstellt jedes der mittlerweile 14 Mitglieder sein eigenes Top 25 Ranking. Die Autoren, Journalisten, Blogger, Experten und Coaches ermittlen mit ihrer Abstimmung dann die gemeinsame Umfrage. Etwas anders betreibt das College Playoff Committee ihre wöchentliche Rangfolge. Sie entscheidet am 20. Dezember darüber, welches Team in den Playoffs spielt oder einen der begehrten Plätze in den New Year's Six Games ergattert. 

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden