Anmelden



- Werbung -

Daniel Wolf

Die meisten Spieler in der NFL machen ihren größten Leistungssprung irgendwann zwischen dem ersten und zweiten Jahr. Das hat mehrere Gründe: Einerseits fällt vielen Rookies die Anpassung an die Liga schwerer als gedacht, andererseits fehlen noch wichtige Erfahrungswerte. Natürlich gibt es Superstars wie Ja'Marr Chase, die die Liga direkt in ihrem ersten Jahr erobern. Sonst erinnert die Entwicklung von NFL-Spielern aber ein wenig an Popcorn – manche brauchen eben ein wenig länger, bis sie „poppen“. TOUCHDOWN24 zeigt euch, welche Sophomores (Second-Year-Spieler) 2022 vor ihrem Breakout stehen.
Der NFL Draft 2022 liegt langsam, aber sicher hinter uns und damit steht der Großteil der Roster, mit denen die Teams in die neue Saison starten wollen. Ganz vorbei ist die Kaderplanung aber noch nicht: Zwar haben sich die begehrtesten Free Agents schon längst neuen Franchises angeschlossen, doch es gibt nach wie vor einiges an Talent auf dem Markt. TOUCHDOWN24 wirft einen Blick auf die besten verbleibenden Free Agents und nennt deren ideale Landingspots in den Wochen bis zum Training Camp.
Knapp eine Woche ist es jetzt her, dass Travon Walker als Erstes seinen Namen aus dem Mund von Commissioner Roger Goodell hörte. Nun, da sich der Staub ein wenig gelegt hat, ist es für mich an der Zeit, einen Blick auf die Auswahl der Teams zu werfen. Welche Spieler gingen früher vom Board als erwartet und wer konnte relativ spät noch Verstärkung für den Kader holen? Bleibt dabei, jetzt geht es um die besten und schlechtesten Picks im NFL Draft 2022.
Ob sich der Draft einer Franchise letztlich als gut oder schlecht entpuppt, entscheidet sich nur selten am ersten Tag des Drafts. Es sind die Tage zwei und drei der jährlichen Talente-Auswahl, wo sich wirklich gute General Manager auszeichnen können, indem sie das Fundament für erfolgreiche Jahre legen. Tag 2 des NFL Drafts 2022 sollte sich ganz um die in der ersten Runde nicht gezogenen Quarterbacks drehen – dann kam es aber komplett anders. TOUCHDOWN24 fasst für euch einen ereignisreichen Abend zusammen.
Die am meisten umkämpfte Division im Jahr 2021 wird auch 2022 wieder extrem spannend werden: Die Teams in der AFC North haben aufgerüstet und blasen zum Angriff auf AFC-Champion Cincinnati. Während Pittsburgh noch nach Lösungen auf der Quarterback-Position sucht, haben die Browns ihren Wunschspieler bekommen. Währenddessen fliegen die gefährlichen Ravens ein wenig unter dem Radar. TOUCHDOWN24 wirft einen Blick auf die Offseasons der AFC-North-Teams.
Wo man hinsieht, gibt es neue Gesichter. Während die Vikings und Bears direkt ihren gesamten Coaching-Staff austauschten, gehen die Lions in ihr zweites Jahr unter Dan Campbell. Die einzige Konstante sind damit die Green Bay Packers, die ein weiteres Jahr mit Aaron Rodgers angreifen wollen. Kann einer der Herausforderer dem amtierenden MVP gefährlich werden? TOUCHDOWN24 wirft einen Blick auf die Offseasons in der NFC North.
Die NFC East zählt nun seit vielen Jahren zu den schwächsten Divisions der Liga, von der einstigen „NFC Beast“ ist nicht mehr viel übrig. Die Cowboys dominierten die Division im Vorjahr und gelten auch 2022 wieder als Favorit. Was muss passieren, damit die Eagles, Commanders oder Giants „America's“ Team ein Bein stellen? TOUCHDOWN24 wirft einen Blick auf die Offseasons in der NFC East.
Es ist das wohl verrückteste Wettrüsten, das wir innerhalb einer Division seit Jahren gesehen haben. Die Broncos, Chargers und Raiders blasen zum Großangriff auf die Chiefs, die im Westen seit nunmehr sieben Jahren dominieren. Doch welche Needs müssen die Teams unbedingt noch adressieren, um Patrick Mahomes und Co. vom Thron zu stoßen? Und was wiederum muss Kansas City tun, um die Spitze zu behaupten? TOUCHDOWN24 wirft einen Blick auf die Offseason-Needs der AFC West.
Vier potenzielle Contender stellte die NFC West im Vorjahr, nur die Seahawks sind nach dem Trade von Russell Wilson 2022 wohl endgültig aus dieser Gruppe herausgefallen. Sowohl die Cardinals als auch die Rams und 49ers dürfen sich aber berechtigte Hoffnungen auf einen tiefen Postseason-Run machen. Welche Needs die Franchises dafür in den kommenden Wochen noch angehen müssen, zeigt TOUCHDOWN24.
Nach Jahren der Patriots-Dominanz haben die Buffalo Bills die AFC East in den vergangenen beiden Jahren geholt. Das will Bill Belichick nicht auf sich sitzen lassen und bläst zum Großangriff auf Josh Allen und Co. Dahinter lauern mit den Dolphins und Jets zwei Teams mit einem jungen Franchise-Quarterback auf ihre Chance. Doch was muss passieren, damit jedes Team 2022 seine Ziele erreicht? TOUCHDOWN24 blickt auf die größten Offseason-Needs in der AFC East.
Nach Oben