IMAGO / USA TODAY Network

 

Die Saison der San Francisco 49ers ist weiter von schweren Verletzungen geprägt. Gegen die Miami Dolphins brach sich Jimmy Garoppolo den Fuß. Für den Quarterback ist die Saison beendet.

Es schien, als hätten General Manager John Lynch und Head Coach Kyle Shanahan alles richtig gemacht. Die endlose Debatte der Offseason um einen Verbleib von Jimmy Garoppolo hatte das in der Verantwortung stehende sportliche Gespann mit einem neuen Backup-Vertrag für den Quarterback beendet und Trey Lance zum neuen Starter befördert. Doch Lance, Erstrundenpick von 2021, brach den den Knöchel in Woche 2, Garoppolo übernahm und führte die 49ers an die Spitze der NFC West und in den engsten Kreis der Super-Bowl-Kandidaten.

Das ist nun alles Makulatur. Nach einem Fußbruch wird auch “Jimmy G“ in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Brock Purdy, der dritte Quarterback im Roster, muss die Hoffnungen der 49ers nun weiter am Leben halten. Das gelang dem “Mr. Irrelevant“ des zurückliegenden Drafts gegen die Dolphins erstaunlich gut. Mit 210 Passing Yards für zwei Touchdowns und eine Interception führte der 22-Jährige San Francisco zum 33:17-Heimerfolg gegen Miami. Purdy wird auch die kommenden Wochen spielen, denn auch der Markt der Free Agents ist auf der Quarterback-Position sehr dünn besetzt. Der prominenteste Kandidat ist sicherlich Cam Newton, sofern nicht Colin Kaepernick noch einmal ins Gespräch kommt.

Über den/die Autor/in
Markus Schulz

- Anzeige -

NFL meist geklickt

Meinung NFL

Error: No articles to display