Will sich zweite Meinung einholen: Kyle Pitts - Foto: IMAGO / USA TODAY Network

Bittere Pille für die Atlanta Falcons. Tight End Kyle Pitts zog sich beim 27:24-Erfolg über die Chicago Bears eine Knieverletzung zu. NFL-Reporter Ian Rapoport berichtet von einem Außenbandriss.

Damit ist die Saison für den 22 Jahre alten Tight End vorzeitig beendet. Die Falcons setzten ihren Spieler auf die IR-Verletztenliste. Laut Rapoport muss Pitts operiert werden, will sich aber noch eine zweite Meinung einholen. Ohnehin verlief die bisherige Spielzeit im lauflastigen System der Falcons für den Erstrundenpick von 2021 nicht optimal. So fing Pitts in der bisherigen Saison lediglich 28 Pässe für 356 Yards und 2 Touchdowns und liegt so weit hinter den Erwartungen zurück, die er bei seinem Draft geweckt hatte.

- Werbung -

Damit verläuft Pitts` Karriere weiterhin eher unglücklich, wirkt der Tight End doch wie am falschen Ort im falschen System gefangen. Zumal ihm vor seinem Draft und nach seinen fantastischen College-Leistungen bei den Florida Gators eine verheißungsvolle Karriere zugesprochen wurde. Kommt Pitts nach seiner Verletzung in 2023 nicht top erholt zurück, könnte er - im Verhältnis zu seiner Draftposition vier - noch zu einem Draft-Bust mutieren.

Falcons noch im Playoff-Rennen

Die Falcons stehen in der NFC South mit einer Bilanz von 5-6 nur eine Niederlage hinter Tabellenführer Tampa Bay Buccaneers. Damit haben die Falcons trotz durchwachsener Saison noch alle Chancen in die Playoffs einzuziehen. Statt Pitts steht mit dem früheren Tennesse-Titan Anthony Firkser noch ein erfahrener Tight End bereit. Außerdem befinden sich noch Parker Hesse, MyCole Pruitt und Feleipe Franks für diese Position im Roster.

*in einer vorherigen Version dieser Meldung hatten wir von einem "Kreuzbandriss" geschrieben.