Anmelden



- Werbung -

TOUCHDOWN24 nur noch über den Online-Shop erhältlich

Ab sofort im Online-Shop zu bestellen: Ausgabe #59 von TOUCHDOWN24 Ab sofort im Online-Shop zu bestellen: Ausgabe #59 von TOUCHDOWN24 TOUCHDOWN24
Wir alle bemerken Tag für Tag die steigenden Preise, ob an der Tankstelle oder beim Wochenendeinkauf. Alles wird teurer. Auch wir bei TOUCHDOWN24 sind von diesen Preissteigerungen betroffen und müssen reagieren.



Die Beschaffungskosten für Papier sind in den letzten Monaten drastisch gestiegen. Hinzu kommen die steigenden Energiekosten, die sich auf die Druckpreise auswirken. Gerade im Bereich der Druckpreise dürfte das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht sein. Hier kennen die Produktionskosten aktuell nur einen Weg: steil nach oben – Änderung nicht in Sicht.

Natürlich haben auch wir uns Gedanken gemacht, wie wir dieser Preisspirale begegnen. Der einfachste Weg wäre gewesen - und diesen Weg beschreiten derzeit viele Verlage - den Preis für das Magazin anzuheben. Sowohl für die Einzelausgabe als auch für die einzelnen Abo-Varianten. Dieser Weg scheint uns aber nicht der richtige zu sein und wir hoffen diesen so schnell auch nicht beschreiten zu müssen. Ganz ausgeschlossen ist er in der Zukunft aber wohl leider nicht.


Die Frage: Was tun?


Wenn man Kosten einsparen möchte, sucht man natürlich in erster Linie nach dem größten Preistreiber. Wenn man ein Magazin herausbringt, welches Monat für Monat im Handel erscheint, ist dieser schnell gefunden.

Ein Verlag, der sein Magazin über den Zeitschriften- und Bahnhofsbuchhandel vertreibt, ist gezwungen, eine möglichst hohe Anzahl an Exemplaren drucken zu lassen, um eine möglichst große Leserschaft zu erreichen. In der Realität heißt das allerdings, dass man, um 5000 Exemplare zu verkaufen, die doppelte Anzahl an Ausgaben im Markt platzieren muss. Das heißt im Umkehrschluss, dass man gut 50 Prozent seiner gedruckten Auflage für die Altpapiertonne produziert. In diesen Tagen stellen wir uns aber nicht nur die Frage nach den Kosten, sondern auch nach der Nachhaltigkeit. Es ist schlichtweg nicht mehr zeitgemäß eine große Auflage teuer zu produzieren, nur um mindestens die Hälfte wieder zu vernichten.


Weitere Einblicke


Bezüglich der Wirtschaftlichkeit sei erwähnt, dass wir als Verlag von den 6,90 Euro, die unser Magazin im freien Handel kostet, nur einen Teil abbekommen. Denn der Einzelhändler sowie der Grossist möchten für ihre Leistung auch etwas abhaben und so bleibt beim Verlag nur etwa die Hälfte des Verkaufspreises hängen, wovon noch Vertrieb, Druck, Fotoagenturen und Personal bezahlt werden will. Die Auflage zu reduzieren, gleiche Verkaufszahlen aber behalten zu wollen und so wirtschaftlich und ökologisch günstiger zu handeln, ist leider eine Rechnung, die nicht aufgeht.

Das Kerngeschäft machen Zeitschriftenverlage mit dem Verkauf von Abonnements. Das ist bei uns nicht anders. Deshalb gab es für uns auch nur eine Antwort: Raus aus dem Handel und hin zu einer reinen Abo-Zeitschrift. Natürlich wird TOUCHDOWN24 auch weiterhin als Einzelheft zu beziehen sein, dies aber zukünftig nicht mehr über den Zeitschriften- und Bahnhofsbuchhandel, sondern nur noch über unseren Onlineshop.

Wir haben uns diese Entscheidung bei weitem nicht leicht gemacht und lange vor uns hergeschoben, denn uns ist bewusst, dass wir vielen treuen Lesern, die unser Magazin Monat für Monat am Kiosk ihres Vertrauens erworben haben, damit vor den Kopf stoßen können. Wir hoffen jedoch auf das Verständnis unserer Leserschaft. Die Umstände lassen uns derzeit keine andere Wahl. Es ist wirtschaftlich und in Zeiten der Papierknappheit der einzig vernünftige Weg.


Gleich ein günstiges Abo abschließen


Ab dieser Ausgabe ist TOUCHDOWN24 also nur noch im Halbjahres-Abo (6 Ausgaben zu 35,99 EUR*), Jahres-Abo (12 Ausgaben zu 72,00 EUR*) und Zweijahres-Abo (24 Ausgaben zu 140,00 EUR*) oder als Einzelheft (6,90 EUR*) über unseren Onlineshop zu beziehen.

Wer die Zahlen vergleicht, Abo sowie Einzelheft, wird schnell feststellen, dass sich ein Abo finanziell allemal rechnet. Nicht nur wegen des günstigen Preises, sondern auch wegen der Preisgarantie. Denn wer jetzt ein Abo abschließt, muss sich während der Abo-Laufzeit keinen Kopf über steigende Preise beim Einzelheft machen. Darüber hinaus bekommt man seine Ausgabe auch jeden Monat frei Haus direkt in den Briefkasten geliefert und muss nicht Monat für Monat online neu bestellen. Das TOUCHDOWN24-Abo hat also viele Vorteile.

Es würde mich persönlich, als Herausgeber von TOUCHDOWN24, und natürlich auch alle an diesem Magazin beteiligten Personen sehr freuen, den ein oder anderen von euch zukünftig als Abonnenten begrüßen zu dürfen.

Euer Thomas Filges
Nach Oben