HEFT #50

Ausgabe OKTOBER 2021

Jetzt kaufen

Wilfried Ziegler: “Die Cardinals haben endlich eine Heimat gefunden“

Tradition wird bei den Assindia Cardinals großgeschrieben. Trotzdem musste der bereits 1983 gegründete Essener Verein bis zuletzt auf eine wahre Heimat in der Ruhrpott-Metropole warten. Jetzt aber ist ein Trainingszentrum im Stadtteil Kettwig entstanden, das dabei helfen soll, den Viertelfinalisten um die Deutsche Meisterschaft von 2009 langfristig unter den besten Teams in Deutschland zu etablieren. Die neuen Möglichkeiten sind dabei nicht der einzige Hoffnungsträger – auch Erfolgstrainer Bernd Janzen ist als Head Coach zurückgekehrt. Cardinals-Präsident Wilfried Ziegler hat mit TOUCHDOWN24 über die Situation des Vereins, Head Coach Janzen und die sportlichen Ziele gesprochen. Außerdem über Myke Tavarres, der mit NFL-Erfahrung nach Kettwig kommt.

Troisdorf Jets: Zu-Null-Sieg vor Rekordkulisse

Der erste American Day der Troisdorf Jets war ein voller Erfolg – sowohl sportlich, als auch mit Blick auf die großartige Stimmung im Aggerstadion.

Keine Zeit zum Durchatmen - Troisdorf Jets stehen gehörig unter Druck

Am kommenden Samstag, den 1. September 2018, haben die Troisdorf Jets die Assindia Cardinals aus Essen zu Gast im Aggerstadion (Kickoff: 16 Uhr). Im Rahmen des 1. American Day peilen die Troisdorfer Footballer den nächsten Schritt in Richtung 2. Liga an, treffen dabei aber auf ein starkes Team.

Assindia Cardinals lassen Federn, Troisdorf Jets rupfen die stärkste Defensive der Liga

Alles war perfekt für das Spitzenspiel der Regionalliga West, zwischen den Assindia Cardinals und den bis dahin unbesiegten Troisdorf Jets vorbereitet. Die stärkste Offensive der Liga (Jets) gegen die stärkste Defensive (Cardinals ), die bis zu diesem Spiel nur eine Niederlage bei den Bulldogs aus Bielefeld auf dem Zettel hatte.

Remscheid Amboss: Spiel verloren – als Team gewonnen

Am Ende einer der turbulentesten Wochen der Vereinsgeschichte haben die Senioren des AFC Remscheid Amboss eine Trotzreaktion gezeigt.

Regionalliga: Cardinals machen Traumstart perfekt

Zwei Spiele, zwei Siege, hinten steht die Null. GFL2-Absteiger Assindia Cardinals hat in der Regionalliga West einen Start nach Maß erwischt und die Favoritenrolle eingenommen.

Assindia Cardinals holen norwegischen Nationalspieler Kolden

Die Assindia Cardinals aus Essen haben dich mit einem Nationalspieler aus Norwegen verstärkt. Frank Kolden kommt von den Asane Seahawks ins Stadion am Hallo.

Cardinals steigen ab

Die Assindia Cardinals stehen als Absteiger in die Regionalliga fest. Die Essener verloren das direkte Duell gegen die Lübeck Cougars mit 13:33 (0:14, 7:12, 0:0, 6:7).

Griffins sichern Klassenerhalt in der 2. Liga

Die Rostock Griffins werden auch 2018 in der GFL 2 spielen. Der Aufsteiger bestätigte mit dem vierten Sieg in Folge vor der Rekordkuliise von 1.571 begeisterten Zuschauern seine glänzende Form und konnte nun auch jedes rechnerische Restrisiko ausschliessen, am Ende der Saison auf einem Abstiegsplatz zu stehen. Mit dem Sieg konnte sogar der 3. Tabellenplatz erobert werden.Dass es in der GFL II keine schwachen Teams gibt, bewiesen die Gäste aus Essen in den zweieinhalb Stunden zuvor aber eindrucksvoll. Mit einer gut eingestellten Defense, die der Offensive der Greifen das Leben schwer machte, blieben die Cardinals lange im Spiel und auf Augenhöhe. So konnten die Hansestädter in der ersten Hälfte nur zweimal punkten. Einem eröffnenden Fieldgoal von Christian Moddelmog, der an diesem Tag als Kicker und Punter einer sehr starken Tag hatte, folgte im 2. Viertel die Traumkombination Trent Cummings auf Cortez Barber zum 10 zu 0. Mit dieser knappen Führung ging es in die Halbzeitpause. In dieser gab es dann erneut ein spektakuläre Show sowie eine große Spende für das Nachwuchsprogramm der Griffins vom Allianz Kinderhilfsfond. Herzlichen Dank dafür…Der Verteidigung der Greifen, die schon in Halbzeit 1 sehr stark aufgetreten war, blieb es aber vorbehalten, für die Vorentscheidung des Spiels zu sorgen. Nachdem im dritten Spielabschnitt zweimal der Ball erobert werden konnte (Interception Whitehurst, Fumble Recovery Mahler), war es dann Tari Jones, der den nächsten abgefangenen Ball 80 Yards für einen Touchdown und unter Riesenjubel aller Anwesenden zurücktragen konnte. Mit dem 17 zu 0 war das Spiel entschieden, da auch die nächste Angriffsserie der Gäste aus Essen durch einen QB-Sack von Niels Schroedter, es war an diesem Tag sein Vierter!, beendet werden konnte. Nun ließ sich auch der Angriff der Greifen nicht lumpen und erhöhte durch einen schönen Pass von Cummings auf Philipp Schumann zum Endstand von 24 zu 0.Nach zweieinhalb Stunden Anspannung und Kampf gegen einen starken Gegner, der bis zum Schlusspfiff kämpfte, war der vierte Sieg in Folge perfekt und mit ihm der garantierte Ligaverbleib. Dementsprechend ausgelassen jubelten die Griffins gemeinsam mit ihren Fans, die sie über vier Viertel lautstark unterstützt hatten ! Bevor es irgendwann aber die richtig große Party gibt, steht in der nächsten Woche zunächst das nächste Spiel an. Gegner dann werden die Bonn Gamecocks sein, die zuletzt durch einen Auswärtssieg in Paderborn auf sich aufmerksam machten. Keine leichte Aufgabe für die Griffins also, die sich aber vorgenommen haben die Serie nicht so schnell reissen zu lassen…Erneut wartet ein großartiges Rahmenprogramm auf alle Fans im Stadion. Ob das Leichtathletikstadion nach den heftigen Regenfällen der letzten Tage bespielbar sein wird, entscheidet sich am kommenden Mittwoch. Als Alternative stände der Sportpark Warnemünde vielleicht zur Verfügung. Wir halten euch auf dem Laufenden. Geplanter Kickoff ist der 06.08.2017 15 Uhr!Text: PR Rostock Griffins - Jens Putzier

Tag der Panther-Defense in Essen

Und am Ende wurde Deejay Anderson von den zahlreichen Panther-Fans in Essen mit Sprechchören gefeiert. Und das völlig zu Recht, denn wie seine Mannschaft, die Düsseldorf Panther in Essen bei den Assindia Cardinals auftrat, war eigentlich nur mit einem Wort zu beschreiben: Souverän.
Seite 1 von 2
Nach Oben