Als Vorblocker für eine Legende: William Perry (#72) und Walter Payton Als Vorblocker für eine Legende: William Perry (#72) und Walter Payton IMAGO / ZUMA Wire

Replay: William Perry - ein "Kühlschrank" in der NFL Europe

geschrieben/veröffentlicht von/durch  15.04.2021
Mit der Rückkehr der Frankfurt Galaxy, Cologne Centurions, Hamburg Sea Devils, Barcelona Dragons und von Berlin Thunder in der European League of Football (ELF) ist auch die NFL Europe wieder präsent. TOUCHDOWN24 blickt im Replay auf die größten Stars der Liga zurück. Heute: William Perry, den sie den "Kühlschrank" nannten.

6,50 € inkl. MwSt. TD24 Heft 47 - JUL 2021 Noch 118 vorhanden Zum Produkt


William Perry gehört zu den wenigen Spielern, die die NFL Europe nicht als Sprungbrett in die NFL nutzten. Vielmehr hatte Perry seine Karriere bereits hinter sich, als er 1996 plötzlich noch einmal in der World League, wie die NFL Europe damals hieß, bei den London Monarchs auftauchte. 1985 war der Defensive Tackle in der ersten Draftrunde von den Chicago Bears ausgewählt worden, ehe er ein Jahr später den Super Bowl mit den Bears gewann. Perry hatte einen unglaublich massigen Körper von 152 Kilogramm auf 1,88 Meter Größe, der ihm den Spitznamen “Refrigerator“ (Kühlschrank, d. Red.) einbrachte.

Und er hatte eine besondere Fähigkeit: Er lief die 100 Meter unter 12 Sekunden und kam so zu einem Nebenjob. Bei den kurzen Downs wurde Perry entweder selbst als Runningback eingesetzt oder er blockte den Weg für Bears-Legende Walter Payton als Fullback frei. 1993 und 1994 spielte “The Fridge“ noch für die Philadelphia Eagles und tauchte dann ein Jahr nach seinem Ende in der NFL noch einmal bei den Monarchs auf.

Unter Head Coach Bobby Hammond war Perrys Engagement in Europa aber von wenig Erfolg gezeichnet. Die Monarchs gewannen nur vier von zehn Saisonspielen, feierten dabei aber immerhin insgesamt drei Heimsiege gegen die Frankfurt Galaxy, Amsterdam Admirals und Düsseldorf Rhein Fire. Gegen Düsseldorf gelang auch der einzige Auswärtserfolg der Spielzeit, in der die Monarchs nur auf Rang fünf der Regular Season landeten und so das Finale klar verpassten. Den World Bowl 1996 gewannen die Scottish Claymores mit 32:27 gegen die Galaxy, Claymores-Receiver Yo Murphy gelangen in diesem Spiel drei Touchdowns.

Stars der NFL Europe


Anmerkung: In unserer Rubrik "Replay" blicken wir auf frühere Artikel unserer Print-Ausgaben zurück. Gefallen Dir die Artikel und willst Du sie direkt bei Veröffentlichung lesen, dann schau doch in unseren Online-Shop und hole Dir das aktuelle Magazin oder gleich ein kostengünstiges Abo.


Markus Schulz

Markus Schulz arbeitet seit 2009 beim Sport-Informations-Dienst in Köln. Seine Leidenschaft für den American Football entdeckte der Familienvater bereits mit elf Jahren während Super Bowl XXIII. 2017 schloss sich Schulz TOUCHDOWN24 zudem als Chefredakteur an. Außerdem hat der gebürtige Mönchengladbacher mehrere Bücher über den US-Sport publiziert und engagiert sich ehrenamtlich als Pressesprecher bei seinem örtlichen Football-Verein Remscheid Amboss.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden