Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin info@touchdown24.de

mehr Football

Chemnitz Crusaders schlagen Leipzig Hawks und übernehmen 2. Tabellenplatz

Die Chemnitz Crusaders erobern wieder Platz Zwei in der Tabelle der Oberliga im Mitteldeutschen Spielverbund - Fotocredit: Steffen Thiele

Ein packendes und spannendes Duell fand am Ende mit den Chemnitz Crusaders einen verdienten Sieger. Mit einem 24:13-Auswärtssieg (7:0/7:6/7:0/3:7) erobern die Chemnitz Crusaders zudem wieder den zweiten Platz in der Tabelle der Oberliga im Mitteldeutschen Spielverbund.

Zwar hatten aus verschiedensten Gründen eine ganze Reihe von Spielern für das Spiel passen müssen, doch tat das dem Spiel keinen Abbruch. Der Teamgeist machte das am heutigen Tag mehr als wett. Das zeigte sich schon in der ersten Angriffsserie als Quarterback Jan Doant (#18) einen weiten Pass auf Receiver Jonas Will (#80) anbrachte, der unbedrängt zum Touchdown vollenden konnte. Die 0:7-Führung (Extrapunkt Marius Kühn (#54)) war eine Ausgangsposition nach Wunsch. Die Defense stand dem nicht nach und ließ den Gastgebern kaum Raum zur Entfaltung. Erst zu Beginn des zweiten Viertels gelang es den Leipzig Hawks mit einem Field Goal die ersten Punkte zum 3:7 auf das Scoreboard zu bringen. Nach einem Fumble der Chemnitzer Offense versuchten die Leipzig Hawks wenig später erneut ihr Glück, diesmal gelang der Versuch nicht. Gutes Laufspiel war nun der Schlüssel zum nächsten Erfolgserlebnis. Der Ball wurde sehr gut bewegt und schließlich lief Runningback Tim Hobus (#7) zum Touchdown - neuer Spielstand 3:14 (Extrapunkt Marius Kühn (#54)). Noch war die Halbzeit nicht vorbei und Leipzig schaffte mit einem weiteren Field Goal noch eine Resultatsverbesserung. Mit 6:14 ging es in die Halbzeitpause.

Das dritte Viertel sah zunächst die Leipzig Hawks im Angriff. Zunächst schafften sie es, den Ball gut zu bewegen, wurden aber schließlich von der stets aufmerksamen Defense schließlich gestoppt. Die Chemnitzer Offense betrat wieder das Feld und Laufspielzug auf Laufspielzug hämmerte auf die Gastgeber ein. Egal wer den Ball trug - ob Jan Doant (#19), Gregor Richter (#33), Tim Hobus (#7) oder Han Qian (#5) - die Offensive Line sorgte für die notwendigen Lücken. Es gab nur eine Richtung - nach vorn. Am Ende war es dann aber ein Pass von Jan Doant (#19) auf Matti Gruhle (#44), der den Touchdown brachte. Die Führung wuchs auf 6:21 (Extrapunkt Marius Kühn (#54)). Diesmal folgte die Antwort der Leipzig Hawks sehr schnell. Das vierte Viertel war gerade angebrochen, als eine kleine Unaufmerksamkeit den Leipzigern einen weiten Lauf zum Touchdown ermöglichte. Schon stand es nur noch 13:21. Das Spiel stand auf Messers Schneide. Würde den Leipzig Hawks irgendwie noch ein Glücksgriff gelingen? Oder würden die Chemnitz Crusaders den ersehnten Sieg nach Hause holen können. Der Ballbesitz wechselte hin und her. Noch einmal nahm die Chemnitzer Offense Anlauf, noch einmal klopfte sie an die Tür zur gegnerischen Endzone. Letztlich brachte ein Field Goal durch Marius Kühn (#54) die letzten Punkte zum 13:24 auf das Scoreboard.

Erleichterung und pure Freude machte sich auf Chemnitzer Seite breit. Eine hundertprozentige Teamleistung hatte den ersehnten Sieg am heutigen Tag ermöglicht. In allen Mannschaftsteilen wuchsen Spieler über sich hinaus - egal ob erfahren oder zum ersten Mal als Starter auf dem Feld. Der zweite Platz in der Tabelle ist der verdiente Lohn. In zwei Wochen beim letzten Saisonspiel gegen die Salzland Racoons gilt es diese Leistung noch einmal zu bestätigen.

Quelle: PM Chemnitz Crusaders / Steffen Thiele


Aktuelle Ausgabe

Preis: 8.90 EUR

Über uns

td24 footer logo


Hintergründe - Analysen - Interviews
100% American Football


Über uns

Jobs

Mediadaten

KONTAKT

TOUCHDOWN24 Verlag - Thomas Filges

Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin

DEUTSCHLAND

+49 (0)30 / 88 62 58 62

info@touchdown24.de

Telefonisch erreichbar:

Mo.-Fr.: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr