HEFT #50

Ausgabe OKTOBER 2021

Jetzt kaufen

Brennende Fragen nach Woche 5: Was ist mit den New Yorker Lions los?

Woche 5 der German Football League hat für enge Spiele, aber auch klare Ergebnisse gesorgt. Für Aufsehen sorgte dabei das 34:31 der bis dahin sieglosen Kiel Baltic Hurricanes gegen die New Yorker Lions aus Braunschweig. TOUCHDOWN24 fragt: Was ist los in Braunschweig?

Geschlossenheit: Gemeinschaftliche Saison-Absage etlicher GFL-Teams

Nach der überraschenden Saison-Absage der Cologne Crocodiles am Donnerstagabend haben heute Morgen neun weitere GFL-Teams in einer - nach TOUCHDOWN24-Informationen - gemeinschaftlich abgestimmten Aktion ebenfalls ihre Teilnahme an der geplanten Herbst-Saison der German Football League abgesagt und somit Geschlossenheit gegenüber dem deutschen Football-Dachverband AFVD demonstriert. Somit rückt eine GFL-Saison in weite Ferne. Auch drei GFL2-Teams haben abgesagt.

Von New York nach Kiel - Germinerio neuer Canes Quarterback

Joe Germinerio heißt der neue Spielmacher der Kiel Baltic Hurricanes, der den Angriff des Bundesligateams in der Saison 2020 führen wird. Der 23-jährige Amerikaner aus New York bringt dabei viel Erfahrung und beeindruckende Statistiken mit.

Braunschweig New Yorker Lions beenden reguläre GFL Saison verlustpunktfrei

Auch im 14. und damit letzten regulären Punktspiel der GFL Saison 2019 vor den Play-Offs behalten die New Yorker Lions ihre weiße Weste und bezwingen die Kiel Baltic Hurricanes problemlos mit 53:14 (14:0; 17:0; 9:0; 13:14).Etwas mehr als 2.700 Zuschauer im Braunschweiger Eintracht Stadion sahen ein Spiel welches vom Anfang bis zum Ende von den Hausherren dominiert wurde und in dem die Gäste aus Kiel erst im vierten und damit letzten Spielviertel, punkten konnten.

Kiel Baltic Hurricanes unterliegen auswärts Potsdam Royals

Mit 0:29 (0:0/0:6/0:14/0:9) verloren die Kiel Baltic Hurricanes das Rückspiel bei den Potsdam Royals. Nach einem guten Start in die Partie konnten die Kieler jedoch erneut keine Punkte erzielen. Bis zur Halbzeit konnten sie das Spiel noch eng gestalten, dann sicherten sich die Royals den vierten Saisonsieg.

Sieg in Kiel - Hildesheim Invaders zum ersten Mal in den Playoffs

Die Hildesheim Invaders haben die erste Play-off-Teilnahme in der Geschichte des Vereins perfekt gemacht. Durch einen 21:7-Auswärtserfolg bei den kämpferischen Kiel Baltic Hurricanes, sind die Hildesheimer in den verbleibenden vier Spielen nicht mehr von einem der ersten vier Plätze zu verdrängen. „Das hat sich die Truppe verdient“, sagt Teammanager Dominic Mai nach dem Spiel.

Kiel Baltic Hurricanes verlieren nach hartem Kampf 7:21

Mit 7:21 (0:0/0:7/7:7/0:7) verloren die Kiel Baltic Hurricanes das Rückspiel gegen die Hildesheim Invaders. Die Kieler leisteten dem Tabellenzweiten vor 1.621 Zuschauern im Kilia Stadion dabei zwei Wochen nach dem 7:27 in Hildesheim erneut starken Widerstand und hielten den starken Angriff der Invaders bei 14 Punkten.

Hildesheim Invaders wollen in Kiel die Playoffs klar machen

Der Weg über die A7 ist während der Sommerferien kein angenehmer, der Weg im Kilia-Stadion wird ebenfalls kein leichter. Denn dort wirbeln die Baltic Hurricanes. Beim Hinspiel vor zwei Wochen behielten die Invaders mit 27:07 die Oberhand. Aber auch der Sieg war hart erarbeitet.

Braunschweig New Yorker Lions überrennen Kiel Baltic Hurricanes

Mit einem klaren und nie gefährdeten 21:49 (7:21; 0:14; 0:7; 14:7) Sieg gegen die Kiel Baltic Hurricanes, kehrt die Mannschaft von Troy Tomlin zurück aus dem hohen Norden.

Hildesheim Invaders starten mit Sieg in die Rückrunde

Bei hochsommerlichen Temperaturen gelang den Hildesheim Invaders ein guter Start in die Rückrunde der German Football League. Die Kiel Baltic Hurricanes erwiesen sich vor 931 Zuschauern auf dem Invaders Homefield als kämpferischer aber am Ende chancenloser Gegner.
Nach Oben