Es war die Meldung der bisherigen Offseason der German Football League. Der frühere NFL-Profi Moritz Böhringer kehrt zur anstehenden Saison zu den Schwäbisch Hall Unicorns zurück. In einer Pressekonferenz sprach der Passempfänger über seine Zeit in den USA, seine Beweggründe wieder nach Deutschland zu kommen und seine zukünftige Rolle bei den Unicorns.
„Moritz commited last night!“ Mit diesem kurzen Satz informierte Unicorns-Headcoach Jordan Neuman den Haller Vorstand per Messenger darüber, dass Moritz Böhringer 2021 wieder bei den Schwäbisch Hall Unicorns spielen wird! 2016 sorgte Böhringer für großes Aufsehen, weil er als weltweit erster nicht-amerikanischer Spieler ohne vorherigen Besuch eines US-Colleges über die NFL-Draft verpflichtet wurde.
Seit nunmehr über zwei Jahrzehnten ist Robert Huber Präsident des AFVD, dem deutschen Dachverband für American Football. In den vergangenen Monaten ist allerdings die Kritik an dem Kommunalpolitiker und Rechtsanwalt immer lauter geworden. Die Initiative “RESTART21“ hat kürzlich schwere Vorwürfe erhoben. TOUCHDOWN24 hat nachgefragt und dem deutschen Football-Oberhaupt in einem Interview die Möglichkeit gegeben, sich zu diesen Themen zu äußern.
AFVD-Präsident Robert Huber im Panik-Modus? Alexander Sperber greift nach der Macht? Auch wenn aufgrund der Corona-Pandemie der Ball schon länger nicht mehr durch die deutschen Football-Stadien fliegt, auf Sport-politischer Ebene erlebt Football-Deutschland samt seiner Protagonisten stürmische Zeiten. TOUCHDOWN24 hat mit Andreas Kegelmann von RESTART21 gesprochen, um herauszufinden, wo der Schuh am meisten drückt und was sich unter Sperber als möglicher Huber-Nachfolger ändern würde.
Die German Football League (GFL) hat ihren Spielplan für die anstehende Saison 2021 bekannt gegeben. Insgesamt 14 Mannschaften der GFL und 15 Teams der GFL2 sollen dabei am ersten Juni-Wochenende an den Start gehen. Die New Yorker Lions aus Braunschweig, letzter Meister aus der Spielzeit 2019, ist dabei am 5. oder 6. Juni zunächst zu Gast bei den Cologne Crocodiles.
Die Saarland Hurricanes sind wieder erstklassig. Das hat das AFVD-Präsidium an diesem Wochenende entschieden. Das Team von Head Coach Paul Zahlen profitiert vom Rückzug der Ingolstadt Dukes, die nach Gründung der Ingolstadt Pretorians in der European League of Football kein Team mehr für die erste Liga gemeldet hatten.
Es wird ungemütlich für Robert Huber, Präsident des deutschen Football-Dachverbandes AFVD. Die von Alexander Sperber angeführte Vereinigung “RESTART21“, die sich zum Ziel gesetzt hat, den deutschen Football transparent zu gestalten, zu reorganisieren und das langjährige Oberhaupt Huber als AFVD-Präsidenten abzulösen, hat zum öffentlichen Rundumschlag ausgeholt.
“Letztendlich geht es darum, der GFL mehr Eigenständigkeit und Eigenverantwortung zu geben“, sagte Axel Streich, Liga-Vorstandsmitglied, im GFL-Talk mit SPORT1-Moderator Jochen Stutzky.
Zwischen den Folgen der Corona-Pandemie und dem Emporkommen einer neuen Konkurrenz aus der frisch gegründeten European League of Football (ELF) haben sich die Elmshorn Fighting Pirates zu einem radikalen Schritt entschlossen: Landesliga statt GFL.
Es sind schwere Zeiten für das Präsidium des AFVD. Nicht nur das sich mit RESTART21 eine Initiative formiert hat die den Austausch des gesamten Präsidiums inklusive des Präsidenten Robert Huber fordert, nein, mit der Vorstellung der European League of Football kurz ELF, bekommt der Verband und die GFL auch gleich noch eine neue Liga vor den Latz geknallt. Als ob die Covid19 Pandemie nicht schon genung Kraft und Anstrengungen gekostet hätte.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden