Die Cologne Crocodiles setzten sich im spannendsten Spiel von Woche eins mit 48:41 gegen die Dresden Monarchs durch. In Woche zwei gibt es bereits Revanche (ab 16.30 Uhr, live auf SPORT1). Die Vorschau von TOUCHDOWN24.
Die Schwäbisch Hall Unicorns sind mit einem 58:14 (21:0, 10:0, 20:6, 7:8) gegen die Ravensburg Razorbacks in die neue GFL-Saison gestartet. Damit feierte die Mannschaft von Head Coach Jordan Neuman den erwartungsgemäß erfolgreichen Einstand.
Knappe 20 Monate mussten die Vereine und Fans der German Football League (GFL) darauf warten, dass endlich wieder das Football-Ei durch die höchste deutsche Spielklasse fliegt. Am kommenden Freitag (ab 18.30 Uhr, live auf SPORT1) empfangen die Schwäbisch Hall Unicorns zum Auftakt der neuen GFL-Saison die Ravensburg Razorbacks. Die Vorschau von TOUCHDOWN24.
Die European League of Football hat die deutsche Football-Landkarte verändert. Braunschweig und Schwäbisch Hall, Städte, die die letzten Jahre die Hauptstädte in Football-Deutschland waren, müssen sich nun mit Metropolen messen, die durch ein oder mehrere weitere Teams in den Mittelpunkt gerückt sind. TOUCHDOWN24 hat sich aufgemacht und Deutschlands Football-Hauptstadt gesucht - ein nicht ganz ernst gemeintes Ranking.
Seit Oktober 2017 ist Ulrich Däuber, genannt “Ulz“, Head Coach der Dresden Monarchs. Nach Sachsen brachte der heute 51-Jährige jede Menge Erfahrung aus dem Mutterland des American Footballs mit, 18 Jahre coachte er an der University of Wisconsin-Platteville. Für die anstehende Spielzeit der German Football League hat Däuber mit den Monarchs große Ziele, will Dresden doch dieses Jahr in den German Bowl. Doch Däuber spricht nicht nur über die Monarchs und die GFL-Spielzeit, er sagt auch, was ihn an der European League of Football stört.
Im Juni 2021 soll sie starten: die European League of Football unter der Leitung von Commissioner Patrick Esume und Geschäftsführer Zeljko Karajica. Es gibt einen TV-Vertrag mit ProSieben MAXX, insgesamt acht Mannschaften in Europa und bereits die ersten namhaften Neuzugänge wie Anthony Dablé und Chris Ezeala. Zudem kehren die Namen der Frankfurt Galaxy und Hamburg Sea Devils zurück auf die europäische Bühne. Aus diesem Anlass haben wir Maximilian Schwarz aus unserer Initiative zu seinen Gedanken über das neue Projekt und den Einfluss auf die German Football League GFL befragt.
Das Jahr 2021 wird wegweisend sein für den deutschen Football. Neben der zu bekämpfenden Corona-Pandemie und dem Start der European League of Football will die Initiative RESTART21 innerhalb des laufenden Kalenderjahres den jetzigen Bundesvorstand im AFVD ablösen. Seit dieser Woche ist klar: eine Zusammenarbeit mit dem derzeitigen Vorstand wird es nicht geben.
Es war die Meldung der bisherigen Offseason der German Football League. Der frühere NFL-Profi Moritz Böhringer kehrt zur anstehenden Saison zu den Schwäbisch Hall Unicorns zurück. In einer Pressekonferenz sprach der Passempfänger über seine Zeit in den USA, seine Beweggründe wieder nach Deutschland zu kommen und seine zukünftige Rolle bei den Unicorns.
„Moritz commited last night!“ Mit diesem kurzen Satz informierte Unicorns-Headcoach Jordan Neuman den Haller Vorstand per Messenger darüber, dass Moritz Böhringer 2021 wieder bei den Schwäbisch Hall Unicorns spielen wird! 2016 sorgte Böhringer für großes Aufsehen, weil er als weltweit erster nicht-amerikanischer Spieler ohne vorherigen Besuch eines US-Colleges über die NFL-Draft verpflichtet wurde.
Seit nunmehr über zwei Jahrzehnten ist Robert Huber Präsident des AFVD, dem deutschen Dachverband für American Football. In den vergangenen Monaten ist allerdings die Kritik an dem Kommunalpolitiker und Rechtsanwalt immer lauter geworden. Die Initiative “RESTART21“ hat kürzlich schwere Vorwürfe erhoben. TOUCHDOWN24 hat nachgefragt und dem deutschen Football-Oberhaupt in einem Interview die Möglichkeit gegeben, sich zu diesen Themen zu äußern.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden