Nach Woche 5 der Premieren-Saison der European League of Football werden allmählich die Probleme der neuen Liga deutlich. Die angenommene Ausgeglichenheit der Liga ist längst Makulatur – und auch sonst hat die ELF noch allerhand Handlungsbedarf.
6,50 € inkl. MwSt. TD24 Heft 48 - AUG 2021 Noch 89 vorhanden Zum Produkt
Am vierten Spieltag der European League of Football wurde das Machtverhältnis in der Liga weiter zementiert. Hamburg und Frankfurt feierten klare Siege. Doch wer ist der wahre Topfavorit? Und wie steht es um die Schiedsrichter? TOUCHDOWN24 blickt zurück auf Woche vier.
Am Sonntag (ab 14:40 Uhr live bei ProSieben Maxx) empfängt Frankfurt Galaxy die Wroclaw Panthers zum Spitzenspiel des dritten Spieltags in der European League of Football (ELF). Im Fokus steht dabei das Duell zwischen der spektakulären Offense der Panthers und der bisher überragenden Defense der Galaxy. TOUCHDOWN24 blickt auf das Spiel.
Das zweite Wochenende der ELF hatte nur drei Spiele zu bieten, die allesamt relativ einseitig verliefen. Dennoch boten die Partien jede Menge Gesprächsstoff auf und neben dem Platz. Dazu muss die Liga ihren ersten Skandal bewältigen. TOUCHDOWN24 beantwortet die wichtigsten Fragen zu Woche zwei.
Seit vergangenem Herbst haben die Fans auf den Saisonstart der European League of Football hingefiebert. Auf dem Weg zu den Startblöcken lief sicherlich nicht alles glatt, die ELF hat auch Football-Deutschland in zwei Lager gespalten – und allen Unkenrufen zum Trotz hat am vergangenen Wochenende der erste Spieltag stattgefunden. TOUCHDOWN24 mit einer Analyse.
Es ist ein vollkommen anderer Inhalt, doch von den Namen her treffen zum offiziellen Auftaktspiel der European League of Football zwei Teams mit Geschichte aufeinander: die Hamburg Sea Devils empfangen die Frankfurt Galaxy (ab 15.30 Uhr, live auf Pro7MAXX).
Mit der Rückkehr der Frankfurt Galaxy, Cologne Centurions, Hamburg Sea Devils, Barcelona Dragons und von Berlin Thunder in der European League of Football (ELF) ist auch die NFL Europe wieder präsent. TOUCHDOWN24 blickt im Replay auf die größten Stars der Liga zurück. Heute: Jake Delhomme, ein Teil des "doppelköpfigen Monsters".
Die European League of Football hat den Spielplan für ihre Premieren-Saison bekannt gegeben. Dabei empfangen die Hamburg Sea Devils die Frankfurt Galaxy gleich in Woche 1. Das Spiel wird am 20. Juni live auf ProSieben MAXX übertragen.
Seitdem Patrick Esume zum Ende des vergangenen Jahres sein Projekt der European League of Football (ELF) vorgestellt hat, reißt die Kritik hartgesottener Fans der German Football League (GFL) nicht ab. Der Fokus der Beschwerde: Da die Franchises der ELF keine Jugendarbeit verfolgen, greifen sie den GFL-Teams ihre besten Spieler ab, gar von der “Kannibalisierung des deutschen Footballs“ ist die Rede. Der Fall von Danny Farley, der im Februar als Offensive Coordinator und Quarterback der Frankfurt Universe in der GFL vorgestellt wurde, um dann zwei Monate später bei den Cologne Centurions in der ELF aufzutauchen, spitzte die Gemengelage nochmal zu. Ist die ELF Fluch oder Segen für den deutschen Football?
Am 27. Juni 1999 war die Frankfurt Galaxy auf dem Höhepunkt. Zum zweiten Mal in ihrer Geschichte hatte die Organisation aus der Main-Metropole den World Bowl gewonnen. Mit 38:24 besiegte die Mannschaft des späteren Quarterbacks der Carolina Panthers, Jake Delhomme, die Barcelona Dragons im Düsseldorfer Rheinstadion vor knapp 40.000 Zuschauern. Es war der zweite von insgesamt vier Triumphen der Galaxy im europäischen Ableger der National Football League.
Seite 1 von 2

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden