Mit einem weiteren Pauckenschlag starten die New Yorker Lions zu ihrem Auswärtsspiel nach Köln. Jan Hilgenfeldt, der zum Ende der letzten Saison eigentlich schon seine Footballschuhe an den berühmten Nagel gehängt hatte, ist wieder zurück.
Bestes Footballwetter, 3.112 begeisterte Footballfans und ein klarer 42:21 (14:0; 14:7; 7:6; 7:8) Sieg der New Yorker Lions im Duell der Raubtiere gegen die Cologne Crocodiles, was will man mehr erwarten von einem Sonntagnachmittag im Braunschweiger Eintracht Stadion.
Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte, trafen die New Yorker Lions auf die Mannschaft der Potsdam Royals im Eintracht Stadion an der Hamburger Straße in Braunschweig. Bei bestem Footballwetter, erwarteten über 3.400 Fans, ein spannendes Spiel der beiden europäischen Champions 2018 und vor allen einen starken Auftritt des GFL Aufsteigers aus Potsdam.
Etwas mehr als 1.100 Zuschauer sahen im Dresdener Heinz-Steyer Stadion ein Footballspiel der Spitzenklasse, in dem die New Yorker Lions letztendlich nach tollen Kampf mit 24:44 (7:14; 10:13; 0:3; 7:14) gegen die Dresden Monarchs die Oberhand behielten.
Am kommenden Sonnabend treffen die Dresden Monarchs auf die New Yorker Lions aus Braunschweig. Der Kampf um das Playoff-Heimrecht war selten so spannend wie in der Saison 2018
Einen rabenschwarzen Sonntag erwischten die New Yorker Lions, in ihrem Heimspiel gegen die Berlin Rebels. Etwas mehr als 3.200 Zuschauer sahen speziell in Halbzeit eins ein Team der Braunschweiger, welches sich sowohl mit unnötigen Strafen, als auch mit ungewöhnlich vielen Fehlern, das Leben selbst schwer machte und letztendlich die Partie zwar knapp, aber verdient, mit 21:26 (6:21; 0:3; 0:0; 15:2) verloren.
Als ein mögliches Spiel für die Geschichtsbücher im Vorbericht tituliert, tat der Eurobowl XXXII, zwischen den New Yorker Lions und den Samsung Frankfurt Universe alles, um auch in diesen zu landen.
Knapp 2.700 Fans sahen bei hochsommerlichen Temperaturen im Braunschweiger Eintracht-Stadion einen erneuten deutlichen 39:0 (13:0; 10:0; 7:0; 9:0) Sieg der New Yorker Lions, die damit bereits zum dritten Mal in dieser Spielzeit, ihren Gegner ohne eigene Punkte vom Platz schickten.
Am kommenden Samstag treten die Hamburg Huskies zum zweiten Auswärtsspiel dieser Saison an. Im Eintrachtstadion von Braunschweig kommt es drei Wochen nach der 0:45-Pleite in Hamburg zum Rückspiel gegen den deutschen Vize-Meister New Yorker Lions.
Für den französischen Wide Receiver und Spieler der New Yorker Lions Anthony Dablé war Anfang 2016 der Traum vieler American-Football-Spieler weltweit in Erfüllung gegangen:

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden