Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin info@touchdown24.de

GFL - German Football League

New Yorker Lions starten stark in GFL-Saison

Zwei Touchdowns gegen Straubung: Luc Meacham von den Lions - Foto: Fabian Uebe

Der deutsche Football-Rekordmeister ist mit einer makellosen Leistung in die neue Saison gestartet. Bei den Straubing Spiders gewannen die New Yorker Lions Braunschweig mit 34:00 (7:0, 6:0, 7:0, 14:0).

  • Lions geben sich keine Blöße
  • Nordstaffeln gewinnen alle drei Interconference Games
  • Die Ergebnisse in der Übersicht

Vier Jahre nach dem letzten Titelgewinn haben die New Yorker Lions ihre erste Duftmarke für die Saison 2023 gesetzt. Zu Gast bei den Straubing Spiders, die in der Vorsaison die Playoffs erreicht hatten, punktete die Braunschweiger Mannschaft von Head Coach Troy Tomlin stetig und ließ in der Defensive keinen Punktgewinn der Gastgeber zu. Die Runningbacks D’wayne Obi und Marc Kaufmann sowie die Wide Receiver Luc Meacham und Aaron Lawson erzielten die Touchdowns aus der Offense heraus. Meacham gelang zusätzlich ein Punt-Return-Touchdown über 50 Yards.

Mit Siegen in den Nordstaffeln, die aufgrund des Rückzugs der Cologne Crocodiles nur aus sieben Teams bestehen, starteten neben den Braunschweigern auch die Berlin Rebels, Dresden Monarchs, Paderborn Dolphins und Potsdam Royals. Insbesondere der Erfolg im Season Opener der Royals war dabei beachtenswert, verpassten die Brandenburger den Schwäbisch Hall Unicorns in einem Interconference Game doch die erste Heimniederlage seit 2014. Erster Spitzenreiter der Nordstaffeln sind die Dresden Monarchs, die sich in einem weiteren Interconference Game mühelos mit 59:6 bei den Marburg Mercenaries durchsetzten. Überhaupt gewannen die Teams aus dem Norden alle drei Interconference-Spiele der ersten Runde.

Während also im Norden fünf Mannschaften mit einem Sieg in die Saison starteten, gelang dies im Süden nur zwei Teams: Die Ingolstadt Dukes setzten sich bei ihrer Rückkehr in die GFL gleich mit 52:12 bei den Ravensburg Razorbacks durch. Unterdessen siegten die Allgäu Comets in einer Offensivschlacht gegen die Saarland Hurricanes mit 52:48. Die Munich Cowboys hatten als einziges Team der Liga eine Bye Week.

Die Ergebnisse:

1. Spieltag

  • Schwäbisch Hall Unicorns vs. Potsdam Royals 30:44 (7:14, 9:8, 7:8, 7:14)
  • Straubing Spiders vs. New Yorker Lions 00:34 (0:7, 0:6, 0:7, 0:14)
  • Berlin Adler vs. Berlin Rebels 13:21 (0:6, 7:0, 0:12, 6:3)
  • Marburg Mercenaries vs. Dresden Monarchs 6:59 (0:14, 0:21, 0:10, 6:14)
  • Paderborn Dolphins vs. Kiel Baltic Hurricanes 33:28 (10:14, 16:0, 0:7, 7:7)
  • Allgäu Comets vs. Saarland Hurricanes 52:48 (0:7, 24:14, 14:7, 14:20)
  • ifm Ravensburg Razorbacks vs. Ingolstadt Dukes 12:52 0:14, 0:24, 0:14, 12:0)
Über den/die Autor/in
Dirk Kaiser
Dirk Kaiser
Dirk Kaiser ist im Bereich des American Footballs seit über 20 Jahren auf etlichen Ebenen aktiv. Journalistisch begleitet er neben der NFL auch die ELF und GFL für TOUCHDOWN24.

Aktuelle Ausgabe

Preis: 7.90 EUR

GFL meist geklickt

Über uns

td24 footer logo


Hintergründe - Analysen - Interviews
100% American Football


KONTAKT

TOUCHDOWN24 Verlag - Thomas Filges

Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin

DEUTSCHLAND

+49 (0)30 / 88 62 58 62

info@touchdown24.de

Telefonisch erreichbar:

Mo.-Fr.: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr

NEWSLETTER