Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin info@touchdown24.de

GFL - German Football League

GFL2 Saisonauftakt & Ostsee Derby – Rostock Griffins siegen in Lübeck

Der Rostocker Jonas Beumer war an diesem Tag nicht zu stoppen – Foto © Annemarie Ulbricht - @anni.focus

Mit 35 : 07 siegten die Griffins am Samstag zum Saisonauftakt völlig verdient bei den Lübeck Cougars. Mit dem Sieg im Rücken wartet nun das aktuelle Saisonhighlight auf das Team.

Am späten Abend nach der kürzeste Auswärtsreise des Spieljahres herrschte große Freude, zumindest wenn man es mit den Griffins hält. Die zahlreichen Fans, es waren wohl an die 100 GrifFANS nach Lübeck gereist, und der gesamte Griffins Tross hatte ein breites Lächeln auf dem Gesicht, denn ein Derbysieg ist immer etwas Besonderes.

Allerdings gab es gleich im ersten Quarter zwei Schockmomente zu verdauen. Aufgrund eines medizinischen Notfalls auf der Tribüne sollte die Partie unterbrochen werden, es wurde aber noch ein Play gespielt, da die an diesem Tag gute und gut beschäftigte Schiedsrichter Crew die Signale des Veranstalters nicht gehört hatte und genau in diesem Play konnte der neue Cougars QB Salieu Ceesay die Verteidigung mit einem Pass auf TOP Receiver Paul Mäusling überwinden. Auch der Kick war gut – 0:7 aus Griffins Sicht. Die Cougars zeigten also zu Beginn, dass sie der erwartet schwerer Brocken sein können. Die Partie wurde aufgrund des Rettungseinsatzes anschließend für gut 12 Minuten unterbrochen.

Die Pause war gerade beendet, als QB Conor Regan einen guten Drive auf dem Feld organisierte und nun seinen TE Jonas Beumer völlig freistehend in der Endzone fand. Dieser verwandelte auch den Zusatzkick persönlich – Der Ausgleich. Das Spiel wogte nun hin und her, es gab auf beiden Sand viel Sand im Getriebe und zahlreiche Strafen. Kurz vor der Halbzeit dann nochmal ein Drive der Hausherren, komischerweise drei Sekunden vor Ende im 4.Versuch mit einem Lauf an der eigenen 25yd beendet. Und diese Chance ließen sich die Greifen nicht nehmen. In dem einzig verbliebenen Play der Halbzeit passte QB Regan in die Endzone, die „heiße Kartoffel“ wurde mehrfach berührt und landete letztlich in den Händen von Jonas Beumer. Kick gut und die 14:07 Führung.

Mit Beginn der Halbzeit schien der Vorteil dahin, denn im ersten Drive unterlief Regan ein Fehler, der Ball wurde abgefangen und brachte die Cougars aussichtsreich in Position. Zur Freude aller Giffans schlug nun die starke Defense um Captain Maurice Wright jr und Safety Dante Anderson zu. Immer wieder wurde der lübsche QB unter Druck gesetzt, DE Roberto Menke gelangen unter anderem an diesem Tag 4 Sacks. Der Versuch eines Fieldgoals durch Lübeck scheiterte. Auch die Offense fand nun ihren Rhythmus. Gute Läufe über Gabriel Love, Calum Davidson und Julian Hagen, dazu immer wieder Pässe auf den starken WR Ruben Saint- Jean und TE Beumer. Saint-Jean war es auch vorbehalten, den Abstand im Derby auszubauen. Ein wunderbarer Pass wurde über gut 50 yds zum TD. Kick Beumer zur 21:7 Führung. Die Cougars stemmten sich gegen die drohende Niederlage, fanden aber keine rechten Mittel gegen immer wieder starke Tackle der Greifen D. Zu Beginn des 4.Viertels die Vorentscheidung – die Griffins arbeiteten sich konsequent und schnell über das Feld. Letztlich war es Wildcat QB und MLB Maurice Wright jr. vorbehalten, den Ball in die Endzone zu bringen, Kick erneut gut und 28:07.

Der Rest ist schnell erzählt. Alle Jungs kommen aufs Feld und WR Arthur Riemer zu seinen ersten QB-Snaps der Saison 24. Einen davon nutzt er für einen wunderbaren Pass auf Jonas Beumer, der anschließend so viel Schwung hatte, dass er noch die Hochsprungmatte am Buni ausprobieren musste. Auch der letzte Kick des Tages blieb fehlerfrei und so endete das Spiel verdient mit einem 35:07 Auftaktsieg im Derby. Nun gilt es, die Fehler abzustellen und sich auf das Spiel in zwei Wochen gegen die Hamburg Pioneers akribisch vorzubereiten. Auch Hamburg startete mit einem starken Sieg gegen die Bielefeld Bulldogs in die Saison… HC Grahn mit einem kurzen Statement zum Auftakt: „Ein typisches erstes Saisonspiel. Wir sind ungewohnt nervös ins Derby gegangen . Dazu kam, dass wir keinerlei Informationen im Vorfeld über die Scemes, Neuzugänge und Spieler der Cougars hatten. Da hat es eben eine Halbzeit gebraucht, um alle Spieler und Plays richtig einzustellen. Unsere Defense hat außer einem big play nichts zugelassen, die Offense ist in Halbzeit 2 bis auf den ersten Drive gut durchgelaufen und wir haben unsere 3 QB´s eingesetzt und wie immer alles gegeben – ich bin zufrieden.

Am 08. Juni erwartet man die Pios im Rostocker Ostseestadion. Kickoff wird 18 Uhr sein und das Team hofft auf eine große Unterstützung von den Rängen. Die Vorparty auf dem Nordvorplatz startet bereits um 15:00 Uhr mit einer Riesen Show – ach ja, Go Griffins ! 

Quelle: PM Rostock Griffins


Aktuelle Ausgabe

Preis: 7.90 EUR

Über uns

td24 footer logo


Hintergründe - Analysen - Interviews
100% American Football


Über uns

Jobs

Mediadaten

KONTAKT

TOUCHDOWN24 Verlag - Thomas Filges

Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin

DEUTSCHLAND

+49 (0)30 / 88 62 58 62

info@touchdown24.de

Telefonisch erreichbar:

Mo.-Fr.: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr

NEWSLETTER