Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin info@touchdown24.de

ELF - European League of Football

Steht ein Footballfest in Leipzig bevor oder herrscht Stillstand?

Fotocredit: Marcel Heinisch

An diesem Wochenende treffen die Leipzig Kings im Derby auf die Berlin Thunder. Doch wird es überhaupt zu einem Snap kommen? Das sächsische Franchise soll mit schweren Finanzproblemen kämpfen und der Supergau droht: ein Rückzug während der laufenden Saison.

Das würde eine Kettenreaktion auslösen und der Liga großes Imagebeschädigung zufügen. Die Frage nach der Bewertung der Spiele bleibt offen und es scheint keine faire Lösung für alle zu geben. Die einzige logische Lösung ist, um jeden Preis weiterzuspielen. Auf Nachfrage antwortete General Manager Moritz Heisler, dass das Spiel gegen Berlin Thunder stattfinden wird. Auch eine Fortsetzung der kompletten Saison sei möglich.

Trotz ihres neuen Quarterbacks Slade Jarman scheint Berlin Thunder spielerisch in allen drei Phasen den Sachsen überlegen. Ob die Kings-Spieler jedoch eine "Jetzt erst recht"-Mentalität aufbauen können und geschlossen die starke Berliner Offensive stoppen sowie selbst genügend Punkte auf das Scoreboard bringen, bleibt abzuwarten. Die Unruhe rundum ist aber definitiv nicht förderlich. Lichtblicke im Spiel gegen Thunder sind neben der Kings Defensive die beiden Passempfänger Jens Walter und Leander Winter, die von Spiel zu Spiel von Quarterback Kenyatte Allen immer öfter angespielt werden.

Duell der Süddeutschen: Surge at Ravens

Stuttgart Surge tritt als eines der wenigen noch ungeschlagenen ELF-Teams in Unterhaching gegen die Munich Ravens an. Der amerikanische Quarterback Reilly Hennessey wird aufgrund einer Verletzung erstmal ausfallen und als Ersatz ist der Kölner Jan Weinreich kurzfristig eingesprungen. Aufgrund seiner ELF-Vergangenheit und seiner Vergangenheit mit Coach Neuman scheint er eine gute Lösung zu sein. Doch wird er gleich ins Spiel gegen starke Ravens finden, die dank zuletzt zwei deutlichen Siegen besonders motiviert sind. Die starke Münchner Offensive um Quarterback Chad Jeffries erzielt im Schnitt 39 Punkte pro Spiel, was einen guten Start in die Saison bedeutet. Favorit ist zwar Stuttgart, doch die Ravens sind gefährlich und vor allem motiviert, gegen Stuttgart Surge zu gewinnen. Ein Auge sollte man neben den beiden Quarterbacks Chad Jeffries und Jan Weinreich auch auf Ravens Runningback Tomiwa Oyewo werfen. Der junge Athlet läuft im Schnitt 8.22 Yards pro Lauf und gilt damit als einer der effektivsten Läufer der Liga.

Die Spiele am Sonntag:

Vienna Vikings at Fehérvár Enthroners
Berlin Thunder at Leipzig Kings
Stuttgart Surge at Munich Ravens
Prague Lions at Panthers Wrocław
Seamen Milano at Raiders Tirol

Aktuelle Ausgabe

Preis: 8.90 EUR

Über uns

td24 footer logo


Hintergründe - Analysen - Interviews
100% American Football


Über uns

Jobs

Mediadaten

KONTAKT

TOUCHDOWN24 Verlag - Thomas Filges

Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin

DEUTSCHLAND

+49 (0)30 / 88 62 58 62

info@touchdown24.de

Telefonisch erreichbar:

Mo.-Fr.: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr