Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin info@touchdown24.de

ELF - European League of Football

Paris: Ein Champion ohne Namen?

Marc Mattioli ist neuer Head Coach des Paris Football Teams
Marc Mattioli ist neuer Head Coach des Paris Football Teams. Credit: IMAGO / Sergio Brunetti

Noch hat das Paris Football Team keinen offiziellen Namen. In aller Munde sind die Franzosen trotzdem, denn schon jetzt lassen die Hauptstädter mit hochkarätigen Verpflichtungen aufhorchen.

Head Coach Marc Mattioli hat in diesen Tagen viel zu lachen. Der Instagram-Kanal seines Teams kommt kaum nach mit der Verkündung der Neuverpflichtungen für die Premierensaison des Pariser Football Teams in der ELF und sorgt mit jedem Post für offene Münder.

Head Coach Mattioli: Geschmiedet im Feuer der SEC

Mattioli kennt die Tricks und Kniffe des Football-Geschäfts. Die SEC, die wohl härteste Conference im College Football, schmiedete den erst 35-Jährigen zu dem Coach, der er heute ist. Sechs Jahre lang war Mattioli bei den Vanderbilt Commodores in der SEC als Coach aktiv. Zuvor hatte er vier Jahre an der Stanford University im defensiven Coaching Staff der Cardinal gearbeitet. 2021 zog es ihn nach Italien zu den Parma Panthers, die er als Head Coach zur ersten Meisterschaft seit 2013 führte. Nach dem Titelgewinn schnupperte er im Staff der Leipzig Kings erstmals ELF-Luft.

„Wir wollen im ganzen Land als Zeichen für Exzellenz anerkannt werden und Frankreich’s Top-American Footballern eine Bühne zur Entwicklung ihrer Talente in einer professionellen Struktur bieten”, hatte Franchise-Präsident Frantzy Deorlean bei seinem Amtsantritt in Paris verlauten lassen, und diesen Worten ließ das Front Office Taten folgen.

Das beste Quarterback-Receiver-Duo der ELF kommt nach Paris

Gleich die ersten Verpflichtungen ließen erahnen, dass mit den Parisern in der kommenden Saison ein echter Contender in der ELF antreten wird. Mit Defensive Tackle Mamadou Sy, Offensive Tackle Mammoudou Doumbouya, Runningback Jason Aguemon und den Receivern Cheikhou Sow und Rémi Bertellin wurden gleich fünf hochkarätige Homegrowns mit teilweise großer ELF-Erfahrung geholt.

Aufhorchen ließ aber auch der erste US-Importspieler: Kyle Sweet kommt mit der Empfehlung des ELF-Receiving-Leaders der vergangenen Saison nach Paris. Zuletzt zeigte er in Barcelona eine unglaubliche Chemie mit seinem Quarterback Zach Edwards. Und ausgerechnet Edwards wird 2023 als Ballverteiler im Pariser Trikot auflaufen. Dazu kam jüngst die Verpflichtung von Tight End Adriá Botella Moreno, einem der Besten auf seiner Position.

Fabian Kratz als Headliner in der Offensive Line

Bei all den Namen geht das Signing des flexibel einsetzbaren Offensive Lineman Fabian Kratz fast schon unter. Der Deutsche gehört zu den besten Linemen der ELF und wird in Paris mit dem spanischen Center Celestin Ngimbi und Doumbouya die Basis für eine starke Offensive Line bilden.

Auch in der Defense überlassen die Franzosen nichts dem Zufall. Neben Sy laufen 2023 auch Defensive Tackle Edwin Elio, Safety Amir Kilani und Edge Rusher Stanley Zeregbe als Homegrown auf. Digaan Gomis Katchanga und der Importspieler Dauson Dales bilden das Linebacker-Duo.

Schwere Conference

Zeit zum Warmwerden haben die Pariser jedoch nicht in der ELF. Dafür sorgt schon allein die Conference, in der die Franzosen antreten müssen. Denn in der Western Conference bekommt es das Team von Head Coach Mattioli mit Frankfurt Galaxy, den Hamburg Sea Devils, Rhein Fire und den Cologne Centurions zu tun.


Aktuelle Ausgabe

Preis: 8.90 EUR

Über uns

td24 footer logo


Hintergründe - Analysen - Interviews
100% American Football


Über uns

Jobs

Mediadaten

KONTAKT

TOUCHDOWN24 Verlag - Thomas Filges

Ollenhauerstr. 79 - 13403 Berlin

DEUTSCHLAND

+49 (0)30 / 88 62 58 62

info@touchdown24.de

Telefonisch erreichbar:

Mo.-Fr.: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr