Schwer zu stoppen: Glen Toonga (M.) von den Hamburg Sea Devils - Credits: IMAGO / R.Seidel Imagery

Mit gleich vier Touchdowns gegen die Istanbul Rams hat Glen Toonga den Hamburg Sea Devils mehr oder minder im Alleingang den siebten Saisonsieg nach Rückstand gerettet. Nach Madre London von den Cologne Centurions in der Saison 2021 bringt sich also abermals ein Runningback in Stellung für die Auszeichnung des MVP. Wer sind die aussichtsreichsten Kandidaten?

Glen Toonga (Runningback, Hamburg Sea Devils)
Im Vorjahr ging der MVP-Award mit Madre London an einen Runningback. Sollte sich erneut ein Ballträger über die Auszeichnung freuen dürfen, dann führt kein Weg an Glen Toonga von den Hamburg Sea Devils vorbei. Der 27-Jährige ist der beste Runningback der aktuellen ELF-Saison und führt die Statistiken in Rushing Yards und Rushing Touchdowns vor Joc Crawford von Berlin Thunder deutlich an. Bei den Sea Devils ist Toonga Schlüsselspieler der Offense, schwer vorstellbar, dass er ohne Award bleibt – zumal auch der Teamerfolg mit Playoffkurs stimmt. Sollte es für den MVP nicht reichen, könnte er Offensive Player o the Year werden.

Zach Edwards (Quarterback, Barcelona Dragons)
Sollte der MVP-Award an einen Quarterback gehen, dann hat Zach Edwards gute Chancen. Edwards, der bereits im zweiten Jahr Quarterback der Barcelona Dragons ist, führt alle Passgeber der Liga zur gemeinschaftlichen Bye Week in Sachen Touchdowns an und liegt bei den Passing Yards auf Rang zwei. Hinzu kommt, dass er auch mit dem Ball in der Hand bessere Statistiken als die meisten Starting Runningbacks der Liga aufweist. Der 24-Jährige ist einer der Topkandidaten, um die Nachfolge von Madre London als Liga-MVP anzutreten. Sein Receiver Kyle Sweet (Receiving Yards Leader) wäre zumindest ein Außenseitertipp für den Offensive Player of the Year.

Jackson Erdmann (Quarterback, Vienna Vikings)
Der Erfolg der Vienna Vikings in dieser Saison trägt auch den Namen Jackson Erdmann. 2020 wurden ihm im NFL-Draft Außenseiterchancen zugerechnet, 2021 spielte der 25-Jährige bei den Minnesota Vikings und Chicago Bears vor und führt nun die Vienna Vikings an. Erdmann, der als Wunschspieler von Offensive Coordinator Danny Mitchell nach Wien kam, liegt in allen wichtigen Statistiken für einen Quarterback jeweils in den Top-drei. Hinzu kommt, dass die Vikings das einzig noch ungeschlagene Team der Saison sind. Bleibt das bis zum Ende der Regular Season so, ist auch der Teamerfolg ein starkes Argument für den 25-Jährigen.

Sean Shelton (Quarterback, Tirol Raiders)
Etwas unter dem Radar läuft derweil Sean Shelton. Dabei hat sich der 31-Jährige im Saisonverlauf zum nach Completion Percentage und Quarterback Rating besten Quarterback der Liga gemausert. Shelton ist dabei nicht weniger als eine Institution der Tirol Raiders. Der US-Amerikaner trägt bereits seit 2015 das schwarz-silberne Trikot und ist aufgrund seiner geringen Fehlerquote ein Erfolgsgarant. Von den Top-Quarterbacks warf nur Hamburgs Salieu Ceesay ebenso wenige Interceptions wie Shelton (beide vier). Auch wenn Edwards und Erdmann über weite Strecken der Saison auffälliger agierten, hat Shelton Außenseiterchancen, um mit einem der begehrten Awards bedacht zu werden.

Kyle Kitchens (Defensive End, Berlin Thunder)
Selten wird ein Defensivspieler als MVP einer Season ausgemacht. Und so ist Kyle Kitchens auch nur Außenseiter. Wenn es aber ein Verteidiger wird, dann ist der US-Amerikaner der Top-Bewerber. Kitchens ist der dominanteste Pass Rusher der Liga und trägt in dieser Saison das Trikot von Berlin Thunder. Schon im Vorjahr, damals noch für die Leipzig Kings aktiv, war 26-Jährige der Sack Leader der ELF und ist in dieser Saison auf bestem Wege, sich erneut in dieser Kategorie an die Spitze zu setzen (mit elf Sacks liegt er zur Bye Week vorne). Das macht den DPOY der 2021er Saison auch zum Favoriten, sich erneut zumindest diese individuelle Auszeichnung zu schnappen, zumal sein Impact auf das Defensivspiel der Berliner ernorm ist. Kitchens gehört nach zwei Jahren zu den absoluten Gesichtern der ELF.

Über den/die Autor/in
Markus Schulz

- Anzeige -

Meinung ELF

Meist geklickt ELF