Es scheint bereits früh in der Saison die letzte offene Frage im Rennen um die Playoff-Tickets zu sein: Welches Team qualifiziert sich als viertes für die Postseason? Nachdem die Frankfurt Galaxy im Süden Platz eins gefestigt hat und im Norden die Hamburg Sea Devils und Wroclaw Panthers der Konkurrenz davonmarschieren, scheint es auf die Frage hinauszulaufen: Stuttgart Surge oder Cologne Centurions? Das Spiel steigt am Sonntag ab 15 Uhr im Stuttgarter Gazi-Stadion und wird live auf ProSieben Maxx übertragen.
Am vierten Spieltag der European League of Football wurde das Machtverhältnis in der Liga weiter zementiert. Hamburg und Frankfurt feierten klare Siege. Doch wer ist der wahre Topfavorit? Und wie steht es um die Schiedsrichter? TOUCHDOWN24 blickt zurück auf Woche vier.
Der Saisonstart verlief für die Stuttgart Surge und für die Leipzig Kings sehr ähnlich. Beide Teams starteten mit einem überraschenden Sieg in die Spielzeit, danach folgten zwei Niederlagen. Das Aufeinandertreffen beider Teams in Woche 4 (Sonntag, ab 15 Uhr, live auf ProSieben Maxx) ist eine Reifeprüfung für beide Teams, nur der Sieger kann sich wohl noch berechtigte Hoffnungen auf die Playoffs machen.
Das zweite Wochenende der ELF hatte nur drei Spiele zu bieten, die allesamt relativ einseitig verliefen. Dennoch boten die Partien jede Menge Gesprächsstoff auf und neben dem Platz. Dazu muss die Liga ihren ersten Skandal bewältigen. TOUCHDOWN24 beantwortet die wichtigsten Fragen zu Woche zwei.
Paukenschlag in der ELF: Mit sofortiger Wirkung haben sich die Stuttgart Surge von Quarterback Jacob Wright getrennt. Damit reagierte das Team auf die Rassismusvorwürfe gegen den US-Amerikaner.
Seit vergangenem Herbst haben die Fans auf den Saisonstart der European League of Football hingefiebert. Auf dem Weg zu den Startblöcken lief sicherlich nicht alles glatt, die ELF hat auch Football-Deutschland in zwei Lager gespalten – und allen Unkenrufen zum Trotz hat am vergangenen Wochenende der erste Spieltag stattgefunden. TOUCHDOWN24 mit einer Analyse.
“Es ist spannend, es ist aufregend“, sagt Martin Hanselmann zu TOUCHDOWN24 und gibt einen Einblick in die letzten Stunden, ehe es morgen auf große Reise geht: Barcelona heißt das Ziel.
Domenik Rofalski fällt auf dem Football-Feld allein schon durch seine Statur als Wide Receiver auf. Hinzu kommt eine ungeheure Athletik, die den 26-Jährigen zu einem der schnellsten Spieler des Kaders der Stuttgart Surge macht. Aber Rofalski ist auch intelligent und reflektiert, was auch durch die European League of Football in Football-Deutschland gerade passiert.
Die European League of Football hat den Spielplan für ihre Premieren-Saison bekannt gegeben. Dabei empfangen die Hamburg Sea Devils die Frankfurt Galaxy gleich in Woche 1. Das Spiel wird am 20. Juni live auf ProSieben MAXX übertragen.
Lange mussten die Stuttgarter Football-Fans auf den Namen des ortsansässigen Franchise warten. Doch das Warten hat nun ein Ende. Das Team wird in der European League of Football unter dem Namen Stuttgart Surge starten.

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden