Vorfreude pur: Commissioner Esume (l.) und Kasim Edebali (M.) präsentieren den offiziellen Spielball Vorfreude pur: Commissioner Esume (l.) und Kasim Edebali (M.) präsentieren den offiziellen Spielball IMAGO / Lobeca

Mögen die Spiele beginnen: Sea Devils gegen Galaxy in der Vorschau

geschrieben/veröffentlicht von/durch  20.06.2021
Es ist ein vollkommen anderer Inhalt, doch von den Namen her treffen zum offiziellen Auftaktspiel der European League of Football zwei Teams mit Geschichte aufeinander: die Hamburg Sea Devils empfangen die Frankfurt Galaxy (ab 15.30 Uhr, live auf Pro7MAXX).


6,50 € inkl. MwSt. TD24 Heft 48 - AUG 2021 Noch 52 vorhanden Zum Produkt


Vom Branding her ist es das Rematch des letzten World Bowls, dem Finale der NFL Europa, einem allenfalls inoffiziellen Vorgänger der European League of Football. Zwar haben die beiden Ligen inhaltlich nichts miteinander zu tun und doch sind es die klangvollen Namen, die die Herzen der Fans höherschlagen lassen. Commissioner Patrick Esume hätte mit seinem Head Office in der Hamburger Liga-Zentrale kein besseres Auftaktspiel wählen können, als Sea Devils gegen Galaxy.

“Auf dem Papier ist es natürlich das World-Bowl-Rematch von 2007“, sagte Esume während der Pressekonferenz zum Ligastart am vergangenen Dienstag und ergänzte: “Ich hatte den Luxus tatsächlich mittendrin und dabei zu sein. Das wird gleich ein großer Kracher, die Frankfurt Galaxy hat eine große Fanbase und auch die Sea Devils haben hier in Hamburg lokal eine große Unterstützung. Von daher denke ich, dass wird im Fernsehen gleich ein dicker Hund.“

Die Teams:


Die Hamburg Sea Devils wurden 9. März 2021 neu ins Leben gerufen. Sie übernahmen den Namen der Hamburg Sea Devils, die am 24. November 2004 ein erstes Mal auf der Football-Landkarte – als Teil der NFL Europe – erschienen waren. Drei Jahre benötigte das Team damals, um erstmals den World Bowl zu erreichen und dann gleich den Titel, ausgerechnet gegen die Frankfurt Galaxy, zu holen. Drei Jahre will die Mannschaft, die von Head Coach Ted Daisher trainiert wird und von General Manager Max Paatz zusammengestellt wurde, nicht warten, um sich die Trophäe des ELF Bowls zu schnappen. Den Kern der Mannschaft bilden etliche Spieler, die zuletzt in der German Football League bei den Elmshorn Fighting Pirates unter Vertrag standen. Die Sea Devils wurden zudem um etliche Spieler der im Norden liegenden Teams aus GFL und GFL2 sowie internationale Top-Spieler ergänzt und gehören in der Elf-Premierensaison zu den Titel-Favoriten.

Ebenfalls am 9. März dieses Jahres erhielt das Frankfurter Team seinen Namen und bekam ebenfalls das Branding aus der alten NFL Europe verpasst. Damals, beim europäischen Ableger der National Football League, schaffte sich die Galaxy ihren Mythos, zog regelmäßig über 30.000 Fans ins Stadion und nahm gleich an acht der insgesamt 15 World Bowls teil. Mit vier Titeln war die alte Galaxy das erfolgreichste Team der damaligen Liga. Anders als damals besteht das Team, wie alle Mannschaften aus der ELF, nicht mehr hauptsächlich aus Amerikanern. Die neue Galaxy wurde überwiegend aus der alten Frankfurt Universe aus der GFL zusammengestellt und wurde um einige sehr interessante Skill-Player ergänzt. Head Coach ist Thomas Kösling, als General Manager fungiert Alexander Korosek.

Guys To Watch:

Kasim Edebali steht nicht nur in Hamburg sondern in der gesamten Liga als Star über allem. Der gebürtige Hamburger spielte von 2014 bis 2019 in der NFL, drei Jahre davon bei den New Orleans Saints, ehe er zum Journeyman wurde und noch bei sieben weiteren Teams zumeist nur kurzzeitig unter Vertrag stand. Insgesamt stand der heute 31-Jährige bei 62 NFL-Spielen auf dem Platz, setzte dabei 55 Tackles und sammelte acht Sacks. Als Linebacker führt er die Defense der Sea Devils an, die mit den Defensive Backs Justin Rogers und Marloshawn Franklin Jr. zwei absolut herausragende Spieler in der Secondary haben. Neben Edebali hofft Top-Talent Jan-Phillip Bombek viel Einsatzzeit zu bekommen. In der Offense sind die Augen auf Quarterback Jadrian Clark gerichtet, der bereits seit 2017 in Mitteleuropa unterwegs ist. 2018 gewann er mit den New Yorker Lions Braunschweig den Eurobowl und stand ein Jahr später mit den Schwäbisch Hall Unicorns im German Bowl. Zuletzt gewann er mit den Vienna Vikings die Meisterschaft in Österreich.



Die Galaxy darf beim Blick auf den Roster wahrscheinlich als Top-Kandidat auf den Titel bezeichnet werden. Die Offense sticht dabei mit etlichen Topspielern hervor, die sich in den letzten Jahren in Europa bereits einen Namen gemacht haben. Quarterback Jakeb Sullivan war 2019 mit 4747 Passing Yards bei 46 Touchdown-Pässen im Trikot der Marburg Mercenaries der beste Quarterback der GFL. Seine Waffen haben es ebenfalls in sich: Wide Receiver Anthony Mahoungou spielte schon bei den Philadelphia Eagles vor, Marvin Rutsch, Hendrik Schwarz und Cheikhou Sow sind zudem alles Wideouts, die in der GFL schon bewiesen haben, dass sie das Zeug zu einer 1000-Yard-Saison haben. Herausragend auch das Offensive Backfield: Gennadiy Adams und Justin Rodney haben schon in der GFL ihre Spuren hinterlassen, mit Gerald Ameln ist eines der größten deutschen Runningback-Talente ebenfalls im Roster. Die Defense steht der Offense in wenig nach. Heraus sticht dabei Cornerback Desmond Cooper, der bereits NFL-Luft bei den Jacksonville Jaguars geschnuppert hat. Mit Omari Williams steht ein echter Interception-Jäger ebenfalls in der Secondary. Bemerkenswert: Gleich zwei Brüderpaare spielen in der Defense der Galaxy: die Linebacker Sebastian und Jhonattan Silva Gomez sowie Robin und Kevin Maier. Sebastian Silva Gomez und Kevin Maier haben das Zeug zu einem Top-Duo im Pass Rush.

Duell/Bilanz:


In der European League of Football stehen sich beide Teams logischerweise das erste Mal gegenüber. Bezieht man die Zeit der Teams aus der NFL Europe mit ein, in der beide Namen siebenmal aufeinander getroffen sind, dann sind die Sea Devils leicht im Vorteil. Bilanz aus Hamburger Sicht: 4 Siege, 3 Niederlagen, 0 Unentschieden (0.571).

Prognose:


Die vermeintlichen Favoriten für den Einzug um den ELF Bowl treffen zum Auftakt aufeinander. Die Ansetzung verspricht Hochspannung. Keines der beiden Teams will mit einer Niederlage in die Saison starten. Insgesamt wirkt der Roster der Frankfurt Galaxy in der Spitze etwas breiter. Insbesondere die Passing Offense ist auf dem Papier das Beste, was die ELF zu bieten hat. Die Frankfurter setzen sich knapp durch.

Woche 1:


19. Juni
Wroclaw Panthers vs. Cologne Centurions
Barcelona Dragons vs. Stuttgart Surge

20. Juni
Hamburg Sea Devils vs. Frankfurt Galaxy
Berlin Thunder vs. Leipzig Kings

*fett gedruckt die Siegtipps unserer Redaktion
Markus Schulz

Markus Schulz arbeitet seit 2009 beim Sport-Informations-Dienst in Köln. Seine Leidenschaft für den American Football entdeckte der Familienvater bereits mit elf Jahren während Super Bowl XXIII. 2017 schloss sich Schulz TOUCHDOWN24 zudem als Chefredakteur an. Außerdem hat der gebürtige Mönchengladbacher mehrere Bücher über den US-Sport publiziert und engagiert sich ehrenamtlich als Pressesprecher bei seinem örtlichen Football-Verein Remscheid Amboss.
Twitter: @ELFinsider

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden