Schwere Aufgabe vor der Brust oder ein Duell auf Augenhöhe? Stuttgart Surge Schwere Aufgabe vor der Brust oder ein Duell auf Augenhöhe? Stuttgart Surge IMAGO / Eibner

ELF-Reifeprüfung: Stuttgart Surge gegen Leipzig Kings in der Vorschau

geschrieben/veröffentlicht von/durch  10.07.2021
Der Saisonstart verlief für die Stuttgart Surge und für die Leipzig Kings sehr ähnlich. Beide Teams starteten mit einem überraschenden Sieg in die Spielzeit, danach folgten zwei Niederlagen. Das Aufeinandertreffen beider Teams in Woche 4 (Sonntag, ab 15 Uhr, live auf ProSieben Maxx) ist eine Reifeprüfung für beide Teams, nur der Sieger kann sich wohl noch berechtigte Hoffnungen auf die Playoffs machen.
6,50 € inkl. MwSt. TD24 Heft 48 - AUG 2021 Noch 52 vorhanden Zum Produkt




Gleichsam ist es aber auch eine Reifeprüfung für die Liga, wird doch erstmals ein ELF-Spiel im Free-TV übertragen, bei dem keines der Teams auf eine Fanbase aus alten Zeiten der NFL Europe zurückgreifen kann. Die TV-Quoten werden also fast so interessant sein, wie das Geschehen im Gazi-Stadion an der Waldau. Tickets für das Live-Erlebnis im Stadion sind übrigens noch an der Tageskasse erhältlich.

Die Teams:

Nicht nur die Bilanz und die nicht vorhandene Historie aus der NFL Europe verbindet diese Teams. Beide Mannschaften haben auch bereits einen Wechsel auf der Quarterback-Position vollziehen müssen. Während die Surge nach einer Einjahressperre für Jacob Wright gezwungen war, die Position komplett neu zu vergeben, handelt es sich bei den Kings nur temporär um einen Wechsel. Michael Birdsong laboriert noch an einer Fußverletzung, sein Einsatz in Stuttgart ist noch fraglich. In der Vorwoche beim Punktefeuerwerk gegen die Cologne Centurions hatte Backup Jaleel Awini Birdsong aber gut vertreten. Bei den Stuttgartern vertraut Head Coach Martin Hanselmann nun auf Aaron Ellis. Wright war über eine rassistische Beleidigung gegenüber Kadel King von der Frankfurt Galaxy in Woche zwei gestolpert.

Guys to watch:

Im Fokus steht bei den Stuttgartern vor allem Quarterback Aaron Ellis. Der US-Amerikaner brachte bei der Niederlage in der Vorwoche bei Berlin Thunder nur überschaubare 13 von 30 Pässen an den Mann. Allerdings hatte er auch so gut wie keine Trainingszeit mit der Mannschaft. Zwar ist eine Trainingswoche noch immer sehr wenig, dennoch sollte ein Fortschritt erkennbar sein. In Berlin hatte er sich vor allem mit David Meza verstanden. Der Tight End fing fünf Pässe für 54 Yards und einen Touchdown. Zum Topspieler in der Defense hat sich Linebacker Dale Warren entwickelt. Die Liga führt den US-Amerikaner als einen der besten Verteidiger der Liga und als Tackling-Leader mit 36 Tacklings, davon vier für Raumverlust und 2,5 Sacks.


Leipzig kann unterdessen wieder auf Top-Receiver Yoshihito Omi zurückgreifen. Der Japaner konnte in der Woche das Concussion-Protokoll erfolgreich abschließen. Doch auch ohne Omi funktionierte das Zusammenspiel zwischen Quarterback und Receivern in der Vorwoche. Jaleel Awini fand vor allem Ex-Atlanta-Falcons-Spieler Anthony Dable-Wolf. Dable-Wolf fing acht Pässe für 118 Yards und zwei Touchdowns. In der Defense warten die Leipziger noch auf den Durchbruch von Pass Rusher Kyle Kitchens. Zwar spielt der ehemalige Spieler der Potsdam Royals aus der GFL eine ordentliche Saison, allerdings galt er aufgrund seiner Vergangenheit als GFL-Sackleader als mutmaßlich bester Rusher der ELF – diesen Beweis muss er allerdings noch antreten. Gegen Köln sammelte Linebacker Jonas Schultes dafür bemerkenswerte 17 Tackles. Ebenfalls eine Topsaison spielt der norwegische Linebacker Olav Rohneback.

Duell/Bilanz:

Beide Teams treffen erstmals aufeinander.

Prognose:

Die Leipzig Kings verfügen unter Head Coach Fred Armstrong mit 112 erzielten Punkten über die zweitstärkste Offense der Liga und hatten die Cologne Centurions am Rande einer Niederlage.Ihre Offense, ob nun von Birdsonng oder Awini angeführt, ist bisher jederzeit in der Lage an die 40 Punkte zu erzielen. Das sollte auch gegen Stuttgarter reichen, die offensive noch nicht überzeugt haben. Die Chance der Schwaben liegt indes in der bisher schwächsten Defense der Liga auf Leipziger Seite. Wenn die Mannen um Quarterback Ellis einen Leistungssprung vollziehen können, dann müssen sie das gegen die Kings abrufen. Für unsere Redaktion sind das aber zu viele “Wenns“, so dass wir Leipzig in der Favoritenrolle sehen.

Latest News aus der Liga:


  • Die Leipzig Kings haben ihren Besitzer vorgestellt. Es handelt sich Özhan Altintas aus Datteln in Nordrhein-Westfalen. Altintas kennt sich im Sport sehr gut aus, ist Gründer der German MMA-Championships.
  • Danny Washington von der Stuttgart Surge wird die Saison nicht mehr auf den Platz zurückkommen. Der Linebacker hatte sich einen Muskelbündelriss zugezogen.
  • Die Wroclaw Panthers haben einen international erfahrenen neuen Cornerback vorgestellt. Ab dieser Woche verstärkt der Franzose Pierre Courageux das polnische Team.
  • Christopher Ezeala und die Cologne Centurions haben sich getrennt. Die Begründung liegt im Privatbereich des deutschen Ex-NFL-Spielers. Ob Ezeala auch nicht damit glücklich war, dass er seinen Platz als Starting Runningback an Madre London verloren hatte, kann nur spekuliert werden.
  • Die Hamburg Sea Devils haben sich von Head Coach Ted Daisher getrennt. Nach Informationen unserer Redaktion könnte dabei die Sonderrolle von Kasim Edebali bei den Sea Devils eine Rolle gespielt haben. Gegen Berlin Thunder am Sonntag wird Andreas Nommensen, bisheriger Offensive Coordinator, die Aufgaben als Head Coach übernehmen.
  • Apropos Kasim Edebali: Der Star-Pass-Rusher der Hamburg Sea Devils wurde positiv auf Corona getestet und fällt gegen Berlin Thunder aus. 

Woche 4


11. Juli

  • Cologne Centurions vs. Frankfurt Galaxy
  • Stuttgart Surge vs. Leipzig Kings
  • Hamburg Sea Devils vs. Berlin Thunder
  • BYE: Barcelona Dragons, Wroclaw Panthers

*fett gedruckt die Siegtipps unserer Redaktion
Markus Schulz

Markus Schulz arbeitet seit 2009 beim Sport-Informations-Dienst in Köln. Seine Leidenschaft für den American Football entdeckte der Familienvater bereits mit elf Jahren während Super Bowl XXIII. 2017 schloss sich Schulz TOUCHDOWN24 zudem als Chefredakteur an. Außerdem hat der gebürtige Mönchengladbacher mehrere Bücher über den US-Sport publiziert und engagiert sich ehrenamtlich als Pressesprecher bei seinem örtlichen Football-Verein Remscheid Amboss.
Twitter: @ELFinsider

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden