HEFT #52

Ausgabe DEZEMBER 2021

Jetzt kaufen

ELF-News-Update: Panthers befördern Ex-NFL-Coach, Rhein Fire Front Office wächst

Alter und neuer Head Coach der Vienna Vikings: Chris Calaycay Alter und neuer Head Coach der Vienna Vikings: Chris Calaycay IMAGO / GEPA pictures
Die European League of Football (ELF) befindet sich in der Offseason. Dennoch gibt es bereits viele Entwicklungen in einigen Teams. Das Front Office in Düsseldorf nimmt Form an. Die Panthers befördern einen Coach mit NFL-Coordinator-Erfahrung. Und eine neue Franchise wurde ebenfalls angekündigt. TOUCHDOWN24 mit einem News-Update.

Istanbul Rams: Das ist das neue ELF-Team

Nach Rhein Fire Düsseldorf, Vienna Vikings und Swarco Raiders Tirol schließen sich auch die Istanbul Rams zur Saison 2022 der ELF an. Das gab die Liga letzte Woche bekannt.



Gegründet wurden die Rams 2004 als Abteilung des Sportvereins der privaten Koç Universität in Istanbul. Finanziert wird das Team von Ali Koç, Besitzer des Fußballklubs Fenerbahce Istanbul. Zunächst traten die Rams gegen andere Universitätsteams an. 2013 stiegen sie in die erste türkische Footballliga TKFL auf. 2014 und 2015 gelang jeweils der Einzug ins Finale, wo man den Bogazici Sultans beide Male unterlag. Dann aber brachen die Rams den Bann und holten zwischen 2016 und 2019 vier nationale Meisterschaften in Serie. In dieser Zeitspanne kassierten sie nur eine Niederlage. 2018 stand das Team zudem im Finale der CEFL und unterlag dort den Swarco Raiders mit 20:49.

Head Coach und General Manager der Rams ist seit April 2021 Val Gunn. Der ehemalige Quarterback der Texas A&M Aggies sammelte bereits viel Erfahrung auf dem europäischen Kontinent. Seit 1997 coachte er die Oslo Vikings (1997 bis 1998 und 2006 bis 2008), die norwegische Nationalmannschaft, die Aix-en-Provence Argonauts, die Paderborn Dolphins und die Wroclaw Devils und Wroclaw Panthers. Mit den Panthers wurde er 2019 polnischer Meister. Die Rams bestätigten bereits, dass Gunn auch 2022 Head Coach und General Manager der Türken sein wird.

Cologne Centurions: Frank Roser ist neuer Head Coach

Die Cologne Centurions haben in Frank Roser einen Nachfolger für Kirk Heidelberg auf der Head Coach Position gefunden. Der 37-Jährige übernimmt zudem den Posten des Offensive Coordinators in Köln. Heidelberg war von seinem Amt aus familiären Gründen zurückgetreten.



Roser coachte in der Vergangenheit bereits bei einigen Teams, darunter die Munich Rangers, Munich Cowboys, Ingolstadt Dukes, sowie die deutsche Nationalmannschaft und die Lixil Deers aus Japan. Dazu kommen Stationen bei den UTEP Miners und als Volunteer bei den Cincinnati Bengals und den Dallas Cowboys.

Zudem verlängerten die Centurions kürzlich die Verträge mit Wide Receiver Quinten Pounds und Runningback Madre London. Pounds sammelte 2021 stolze 669 Receiving-Yards trotz drei verpasster Spiele. London war mit 2.177 Rushing-Yards und 23 Touchdowns 2021 der mit Abstand beste Runningback der ELF.

Vienna Vikings: Chris Calaycay bleibt auch in der ELF Head Coach

Die Vienna Vikings werden auch in der ELF von Chris Calaycay gecoacht. Der US-Amerikaner ist seit 2004 in Wien tätig und seit 2007 Cheftrainer der Österreicher. Zuvor war der gelernte Cornerback bereits als Quarterback, Assistant Head Coach und Defensive Coordinator bei den Vikings tätig. Von 2002 bis 2003 gehörte er außerdem zum Trainerstab der Cal Golden Bears in der Pac-12-Conference. In seiner Vita stehen zudem Beschäftigungen als Defensive Coordinator der österreichischen Nationalmannschaft und als Linebackers-Coach der US-amerikanischen Nationalmannschaft.

Wroclaw Panthers: Coaching-Gespann bleibt

Auch die Wroclaw Panthers stellen bereits die Weichen für die neue Saison und verlängerten die Verträge von Head Coach Jakub Samel und Jeff Jagodzinski. Letzterer wird zum Offensive Coordinator befördert, nachdem er in der vergangenen Saison als Offensive Line Coach und Running Game Coordinator bei den Panthers aktiv war. Der 58-Jährige war zwischen 1985 und 2020 in den USA als Coach tätig, unter anderem als Head Coach bei den Boston College Eagles (2007 bis 2008), sowie als Tight Ends-Coach bei den Green Bay Packers (1999 bis 2003), Tight Ends- (2004) und Offensive Line-Coach (2005) bei den Atlanta Falcons, sowie als Offensive Coordinator bei den Packers (2006) und Tampa Bay Buccaneers (2009). Die Boston College Eagles gewannen unter ihm 2007 und 2008 jeweils die Atlantic Division der American Athletic Conference.



Darüber hinaus verlängerten die Panthers den Vertrag mit Cornerback Darius Robinson um ein Jahr bis zum Ende der Saison 2022. Robinson fing 2021 drei Interceptions, von den er zwei zum Pick-Six in die gegnerische Endzone trug. Zwischen 2010 und 2013 spielte Robinson für die Clemson Tigers, im Draft 2014 wählte ihn jedoch kein NFL-Team aus. Nach einem kurzen Aufenthalt im Trainingscamp der Buffalo Bills und einer schweren Verletzung zog er sich vom Football zurück. 2018 feierte er jedoch sein Comeback für die New Yorker Lions Braunschweig. Anschließend zog es ihn zu den Swarco Raiders Tirol und den Las Rozas Black Demons, bevor er sich zur Saison 2021 den Wroclaw Panthers anschloss.

Rhein Fire Düsseldorf: Front Office nimmt Form an

Düsseldorf Rhein Fire hat weitere Personalien für die kommende Saison bekanntgegeben. Wie bereits verkündet, wird Partricia Klemm das Amt der General Managerin übernehmen. Die 31-Jährige spielte selbst aktiv Football in Bochum und schloss ein Masterstudium in General Management im Sportbusiness beim VfL Wolfsburg erfolgreich ab. Zudem wurde die 55-fache Cheerleader-Meisterin Nini Pohlmann zur Trainerin, Choreographin und Leiterin der Cheer und Dance Abteilung ernannt. Als Head of Football Operations wurde Fabian Hahn verpflichtet. Der 36-Jährige leitet ein Feuerwehrausbildungszentrum und ist in Düsseldorf für die Organisation des sportlichen Geschäfts verantwortlich. 2013 beendete Hahn seine aktive Footballkarriere in Düsseldorf.

Stuttgart Surge: Neuer Co-Owner aus der NFL?

New England Patriots-Fullback Jakob Johnson verriet in einem Interview mit Ran kürzlich, dass er sich in konkreten Gesprächen mit Stuttgart Surge bezüglich eines Engagements als Teil-Eigentümer befinde. Der 26-jährige Deutsche begann bei den Stuttgart Scorpions mit dem Footballspielen und kam 2019 über das International Player Pathway Program in die NFL. 2020 schaffte er den Sprung ins Regular Season Roster der Patriots.
Sven Schuer

Nach seinem Soziologiestudium in Osnabrück absolvierte Sven Schüer ein Praktikum bei der Neuen Osnabrücker Zeitung und blieb dem Journalismus bis heute treu. Als freier Mitarbeiter berichtet er vom Amateurfußball in und um Osnabrück und begleitet das Footballteam der Osnabrück Tigers seit einigen Jahren. Darüber hinaus schreibt er als freier Autor für verschiedene Online-Magazine und seit 2020 auch fest für TOUCHDOWN24.

Twitter: @Schueer86
Nach Oben