Bereit zum Saisonauftakt: die Surge im Gruppenbild Bereit zum Saisonauftakt: die Surge im Gruppenbild Foto: Stuttgart Surge

Die Spannung steigt: Surge kurz vor Barcelona

geschrieben/veröffentlicht von/durch  17.06.2021
“Es ist spannend, es ist aufregend“, sagt Martin Hanselmann zu TOUCHDOWN24 und gibt einen Einblick in die letzten Stunden, ehe es morgen auf große Reise geht: Barcelona heißt das Ziel.

6,50 € inkl. MwSt. TD24 Heft 48 - AUG 2021 Noch 70 vorhanden Zum Produkt


“Wir freuen uns, dass wir das eigentliche Auftaktspiel der neuen Liga haben“, sagt Hanselmann. Hanselmann ist Head Coach der Stuttgart Surge und steckt mitten in der Vorbereitung auf das erste Spiel der Stuttgarter in der European League of Football. Zum Auftakt sind die Schwaben in Katalonien zu Gast und treffen ab 19 Uhr in der iberischen Abendhitze auf die Barcelona Dragons.

Hitzig könnte es dabei auch auf dem Spielfeld zugehen. Die Spieler sind dank Corona fast zwei Jahre aus dem Spielbetrieb und stehen der Rückkehr in den Wettkampf mit Anspannung entgegen. “Ich habe den Jungs gesagt, dass sie sich ordentlich zu benehmen haben. Ich habe kürzlich mit Patrick Esume (Commissioner, d. Red.) gesprochen und er rechnet mit einer beachtlichen Zahl an Zusehern auf ran.de“, so Hanselmann, der sich so dann nicht nur sportlich bestens präsentieren will.

Über Frankfurt nach Barcelona

Der Fahrplan bis zum Kickoff steht. Am heutigen Donnerstag geht es ins Abschlusstraining auf deutschem Boden, dann wird gemeinsam im Hotel genächtigt, ehe es mit insgesamt 70 Personen, bestehend aus Spielern, Trainern und Staff, am Freitagmorgen zwischen fünf und sechs Uhr im Bus nach Frankfurt am Main geht, wo um kurz vor zehn Uhr der Flug nach Barcelona steigt.



“Gegen Mittag werden wir dann in Barcelona ankommen und zum Hotel fahren. Danach folgt das Mittagessen, Ruhezeit, Meeting und ein Abschlusstraining vor Ort“, sagt Hanselmann und gerät ins Schwärmen: “Wer so eine Fahrt mit einem Football-Team schonmal mitgemacht hat, mit Abschlusstraining und allem Drumherum, der weiß, welche Vorfreude wir spüren“, so Hanselmann weiter. Nach einem gemeinsamen Frühstück am Samstag geht es dann erneut ins Meeting, dann gibt es ein letztes Essen und schon folgt die Fahrt zum Estadi de Municipal de Reus. Der Blick auf die Landkarte verrät, dass die Heimspielstätte der Dragons nicht direkt in Barcelona, sondern gute 100 Kilometer* weiter südwestlich die Mittelmeerküste entlang, liegt.

Bedenken vor den erfahrenen Coaches des Dragons

Der Gegner, die Dragons, sind dabei noch ein große Unbekannte. Zwar haben die Stuttgarter den Kader der Spanier intensiv gescoutet, doch was wirklich von den Südeuropäern zu erwarten ist, ist noch eine Überraschung. “Barcelona hat eine gute Mannschaft mit tollen Athleten und vor allem ein sehr gutes Trainerteam. Inbesondere vor diesen erfahrenen Coaches habe ich schon Bedenken“, sagt der Stuttgarter Cheftrainer und meint damit vor allem Adam Rita, den 73 Jahre alten Head Coach der Dragons. Trotzdem wollen die Stuttgarter erfolgreich in die Saison starten: “Wir sind gut vorbereitet und rechnen uns schon etwas aus“, sagt Hanselmann.

Eine Stunde vorher starten auch die Cologne Centurions in die Saison. Die Rheinländer sind bereits um 18 Uhr zu Gast bei den Wroclaw Panthers aus Polen. Einen Tag später folgt das offizielle Eröffnungsspiel zwischen den Hamburg Sea Devils und der Frankfurt Galaxy. Das Spiel wird live auf Pro7MAXX übertragen. Außerdem empfängt Berlin Thunder am Sonntag die Leipzig Kings.

Latest News, Stuttgart Surge


  • Den Saisonauftakt verpassen wird Jason Kühn. Der 126 Kilogramm schwere Offensive Lineman hat sich am Innenband des Knies verletzt und fällt somit für das Barcelona-Spiel aus. Über die Schwere der Verletzung wird ein MRT Aufschluss geben.
  • Esport3 präsentiert spanischen und katalanischen Fans die Spiele der Barcelona Dragons live. Diese laufen im Free TV auf dem spanischen Sender Esport3, dem Sport-Channel der Televisio de Catalunya-Gruppe. Damit geht die European League of Football einen weiteren Schritt in Richtung Internationalisierung und Expansion.
  • Myke Tavarres verstärkt kurzfristig die Defensive der Barcelona Dragons. Der ehemalige Spieler der Philadelphia Eagles soll vor allem durch seine Variabilität für Stabilität in der Defensive sorgen. Tavarres kann sowohl Defensive Line als auch Linebacker spielen. Vor wenigen Wochen war Tavarres noch bei den Assindia Cardinals in der GFL2 vorgestellt worden.

Die Spiele von Woche 1:


19. Juni
  • Barcelona Dragons vs. Stuttgart Surge
  • Wroclaw Panthers vs. Cologne Centurions

20. Juni
  • Hamburg Sea Devils vs. Frankfurt Galaxy
  • Berlin Thunder vs. Leipzig Kings
*Anmerkung: In einer vorherigen Version dieses Artikels hatten wir geschrieben, dass Barcelona und Reus etwa 50 Kilometer entfernt voneinander liegen, diese Aussage haben wir korrigiert.
Markus Schulz

Markus Schulz arbeitet seit 2009 beim Sport-Informations-Dienst in Köln. Seine Leidenschaft für den American Football entdeckte der Familienvater bereits mit elf Jahren während Super Bowl XXIII. 2017 schloss sich Schulz TOUCHDOWN24 zudem als Chefredakteur an. Außerdem hat der gebürtige Mönchengladbacher mehrere Bücher über den US-Sport publiziert und engagiert sich ehrenamtlich als Pressesprecher bei seinem örtlichen Football-Verein Remscheid Amboss.
Twitter: @ELFinsider

TOUCHDOWN24 im Abo

td24 abo 300x300

Anzeige

Händler finden